Archiv der Kategorie: Blättchen

Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Liebe Leserinnen und Leser, unsere thematisch breit aufgestellten Autorinnen und Autoren werden auch im jüngst gestarteten 22. Jahrgang des Blättchens für interessante, anregende, auch unterhaltsame Lese- und Denkangebote auf sehr anspruchsvollem Niveau sorgen – so, wie Sie es zu Recht von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Kommentare deaktiviert für Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Die Gebetsmühle der Investoren(lobby)

von Ulrike Steglich Ein Gespenst geht um in Berlin, und es heißt nicht Kommunismus. Es heißt vielmehr „Deutsche Wohnen“ – ein Schreckensname für zahllose Mieter, deren Haus bereits an den Immobilienriesen verkauft wurde oder denen der Verkauf droht. Denn die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Gebetsmühle der Investoren(lobby)

Erinnern an Tomi Ungerer

von Thomas Behlert Es war zu Zeiten des Heiligen Krieges, als eine sozialdemokratische Regierung über den Köpfen ihres Volkes damit begann, Jugoslawien in die Kleinstaaterei zurück zu bomben. Das Leben in Deutschland ging derweil weiter, zum Beispiel mit einer Buchmesse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Erinnern an Tomi Ungerer

Impressionen aus Puntland, Somalia

von Arndt Peltner, Puntland und Oakland Garoowe ist die Hauptstadt der autonomen, somalischen Teilrepublik Puntlands. Es ist heiß, staubig, laut, Somalier nutzen viel ihre Hupe beim Autofahren. Ziegen, Esel und Kamele laufen wie selbstverständlich durch die Straßen und fressen an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen, XXL | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Impressionen aus Puntland, Somalia

Traun! Da sind wir bass erstaunt

von Henryk Goldberg Ich denke, einen langen Schlaf zu tun“, sagt Herr Wallenstein, und er hat mehr Recht, als ihm lieb sein kann, sintemalen er aus diesem langen Schlaf nie mehr erwachen wird. „Deine Limonade war in der Hölle gewürzt“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Traun! Da sind wir bass erstaunt

Emigration 

von Renate Hoffmann Was ist nur los mit dieser Welt, auf der nichts mehr zusammenhält? Mord und Totschlag ohne Ende, Raub und Einbruch, Flächenbrände, Betrug, Verleumdung, Wasserleichen, Katastrophen ohnegleichen. Fehlt ein Mord im Frühbericht, denkt man gleich, da stimmt was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Emigration 

All inclusive einst

von Dieter Naumann Ein Reisebuch als Wegweiser sei für jeden Reisenden ein notwendiges Erfordernis, schrieb 1856 der Berliner Journalist Gustav Rasch im Vorwort seines Buches „Ein Ausflug nach Rügen“ und legte auch gleich die Begründung nach: „Wenig Reisende haben Zeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für All inclusive einst

Berndt Wilde – Figuren des Widerstehens

von Klaus Hammer Der Berliner Bildhauer Berndt Wilde (Jahrgang 1946) hat bei Walter Arnold, Hans Steger und Gerd Jaeger in Dresden studiert, einen entscheidenden Schritt hat er aber als Meisterschüler an der Akademie der Künste bei Werner Stötzer vollzogen. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Berndt Wilde – Figuren des Widerstehens

Die „Walküre“ in Abu Dhabi

von Joachim Lange Zu dem, was jeder über die Bayreuther Festspiele zu wissen glaubt, gehören die einst jahrelangen Wartezeiten auf Eintrittskarten. In Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, waren es tatsächlich die elf Jahre aus der Legende. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die „Walküre“ in Abu Dhabi

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein wild wühlendes Wahrheitsvirus, ein bluttriefender Schottenkönig sowie eine Absteige für aufgekratzte Totalneurotiker… *** Familienkrach in Gottes eigenem Himmel – Sohnemann kontra Papa: Der habe mit seiner Erschaffung von Adam und Eva … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Querbeet

Von den Mühen der Offenheit

von Wolfgang Brauer Gottfried Fischborn, Jahrgang 1936, einer der führenden Theaterwissenschaftler der DDR und Hochschullehrer in Leipzig bis 2001, seit 2004 Wahl-Wiesbadener, hat jetzt zum zweiten Male den ambitionierten Versuch vorgelegt, die Bilanz eines Jahres zwischen zwei Buchdeckel zu packen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Von den Mühen der Offenheit

Eine Meisterin der Verwandlungskunst

von Frank Burkhard Bis zuletzt konnte man Ursula Karusseit auf der Bühne erleben – wenn die Bühnen auch kleiner geworden waren und sie vor allem autobiografische Lesungen bestritt – noch zwei Wochen vor ihrem Tod am 1. Februar. In ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Eine Meisterin der Verwandlungskunst

Mein blaues Klavier

von Else Lasker-Schüler Ich habe zu Hause ein blaues Klavier Und kenne doch keine Note. Es steht im Dunkel der Kellertür, Seitdem die Welt verrohte. Es spielen Sternenhände vier – Die Mondfrau sang im Boote – Nun tanzen die Ratten im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Mein blaues Klavier

Die nuklearen Ambitionen Riads

von Jerry Sommer Saudi-Arabien plant bis 2030 16 Kernkraftwerke zu errichten. Damit will das saudische Regime weniger Öl selbst verbrauchen und somit seine Ölexporteinnahmen bis weit in die Zukunft strecken. Doch mit der Umsetzung dieser Pläne hapere es. Jetzt ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die nuklearen Ambitionen Riads

Aegis Ashore und INF

von Gabriele Muthesius Am 1. Februar haben die USA offiziell mitgeteilt, dass sie sich nicht mehr an den 1987 mit der UdSSR vereinbarten INF-Vertrag gebunden fühlen, weil Russland diesen verletze. Der Vertrag verbot bekanntlich landgestützte Mittelstreckensysteme (ballistische Raketen und Cruise Missiles) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aegis Ashore und INF

Der Westen & Russland – zum Diskurs

von Wolfgang Schwarz Seit die USA am 1. Februar und einen Tag später auch Russland den INF-Vertrag aussetzten, haben das Menetekel einer politisch-militärischen Erpressbarkeit EU- und NATO-Europas durch den Kreml und schlimmere Orakelsprüche bei einschlägigen Experten und in den Leitmedien weiteren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Westen & Russland – zum Diskurs

Putins große Initiative

von Klaus Joachim Herrmann Für die Frühlingsmonate März bis Mai ist bereits eine Steigerung der Inflation in Russland auf bis zu 5,7 Prozent, danach deren Rückgang auf unter fünf Prozent vom Wirtschaftsministerium vorhergesagt. Was aber wohl Russlands Präsident in seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Putins große Initiative

Polens Frühlingspartei

von Jan Opal, Gniezno Einem Paukenschlag gleich gründete Robert Biedroń Anfang Februar in Warschau seine neue Partei, mit der er die politische Landschaft in Polen nun kräftig durcheinander wirbeln möchte. Der gewählte Parteiname „Wiosna“ (Frühling) steht für den großen Aufbruch, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Polens Frühlingspartei

Make Germany great again

von Jürgen Leibiger Sicherung und Wiedererlangung von wirtschaftlicher und technologischer Kompetenz, Wettbewerbsfähigkeit und Industrie-Führerschaft auf nationaler, europäischer und globaler Ebene in allen relevanten Bereichen.“ So lautet das Ziel der von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier jüngst vorgestellten „Nationalen Industriestrategie 2030“. In amerikanisches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Make Germany great again

Ungemach in Knirpsenstadt

von Bernhard Romeike Schulpolitiker in Nordrhein-Westfalen diskutieren gerade, an den Grundschulen das Erlernen der englischen Sprache abzuschaffen und durch Türkisch zu ersetzen. Das wird die Weltläufigkeit der Kinder mit Migrationshintergrund gewiss verbessern! Oder auch nicht. Sevim Dagdelen widersprach dem vehement. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ungemach in Knirpsenstadt

Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Liebe Leserinnen und Leser, unsere thematisch breit aufgestellten Autorinnen und Autoren werden auch im jüngst gestarteten 22. Jahrgang des Blättchens für interessante, anregende, auch unterhaltsame Lese- und Denkangebote auf sehr anspruchsvollem Niveau sorgen – so, wie Sie es zu Recht von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Kommentare deaktiviert für Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Gemeinsam ist alles möglich

von Helge Jürgs Venezuela, mein Gott … Als gäbe es nicht schon genug Großkonflikte in dieser unserer Welt. Fraglos ist Nicolás Maduros Politik wie die seines Vorgängers Hugo Chávez nicht allein verantwortlich für den Niedergang des Landes, das Gros der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Gemeinsam ist alles möglich

Unter Freunden

von Herbert Bertsch Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück weit vorbei. Angela Merkel im Bierzelt von Trudering, Mai 2017 Gegen diesen Befund, bezogen auf die gegenwärtige Lage ist nichts einzuwenden, wohl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Unter Freunden

Gipfel der Angst

von Ulrich Busch Eigentlich ist es nicht Aufgabe des Weltwirtschaftsforums in Davos hoch in den Schweizer Alpen, bei dem jährlich wichtige Vertreter aus Politik und Wirtschaft zusammenkommen, um über die Konjunkturaussichten und die Unterstützung der Wirtschaft durch die Politik zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gipfel der Angst

Angela, nicht allein

von Erhard Crome Angela, nicht allein zu Haus. Im Bundeskanzleramt ohnehin nicht, da gibt es genug Domestiken. Aber auch nicht in Davos. Dort drohte zunächst Promi-Mangel. Klaus Schwab, deutsch-schweizerischer Fabrikantensohn und Wirtschaftsprofessor, Gründer und seit 1971 Vorsteher des Weltwirtschaftsforums von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Angela, nicht allein

Film ab

von Clemens Fischer Seit „Fanfan, der Husar“, in meinem nunmehr fortgeschrittenen Alter stehe ich nicht länger an, es frank und frei einzugestehen, bin ich angetan von Kostümfilmen. Zuvorderst von solchen der Sparte Mantel & Degen. Edle, tapfere Männer und sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Film ab

Von Lämmern und Tuis

von Bernhard Romeike „Das Schweigen der Lämmer“ ist der Titel eines berühmten Hollywood-Thrillers mit Jodie Foster und Anthony Hopkins aus dem Jahre 1991. Dort geht es um die Jagd einer jungen FBI-Agentenanwärterin nach einem Serienmörder, die nur mit Hilfe eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Von Lämmern und Tuis

Die Verostung des Westens

von Stephan Wohanka Eine gute Freundin noch aus Schülertagen hatte kürzlich zum Essen eingeladen. Es gab Thüringer Rotkraut und ebensolche Klöße, Wildragout mit Backpflaumen – Hirsch und Pflaumen kamen aus der Lausitz; mit einem Wort: östlich, köstlich. Das folgende Gespräch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Verostung des Westens

Wie blöd können Ökonomen sein?

von Heerke Hummel Wer für nichts anderes zu gebrauchen ist wird Lehrer oder studiert Ökonomie. So etwa, glaube ich, dachten einst und denken vielleicht heute noch viele von denen, die ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium absolvierten. Nach dem Abitur und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Wie blöd können Ökonomen sein?

Vorkriegsnotizen

von Krysztof Daletski 1 Die Regierung erklärt, sie will investieren: zusätzlich dreißig Milliarden pro Jahr ins Militär. Freuen dürfen sich schon die Hochschulen auf Forschungsgelder, die Konzerne auf Rüstungsaufträge, die Jugendlichen auf Karrieren in der Armee. Bestens gerüstet werden wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Vorkriegsnotizen

INF und New START: Alles auf Ende?

von Wolfgang Schwarz Es gibt keinen Zweifel, dass es in einem Atomkrieg keine Sieger geben kann und dass ein solcher niemals entfesselt werden soll. Sergei Lawrow (Außenminister Russlands) Seitdem das Feindbild Russland in den Führungsetagen des Westens, in Sonderheit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für INF und New START: Alles auf Ende?

Fehlgriff nach den Kurilen

von Klaus Joachim Herrmann „Die Kurilen sind Russland“, kündet ein selbstgemaltes Plakat. Auf dem Moskauer Suworowplatz sind sich an diesem Wintersonntag Mitte Januar hunderte Menschen in ihrem Protest einig – von links über patriotisch bis kommunistisch und monarchistisch. Priester Wsjewolod … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Fehlgriff nach den Kurilen

Jahrestagung der American Economic Association

von Jürgen Leibiger Alljährlich versammeln sich die Mitglieder der American Economic Association (AEA) Anfang Januar zu ihrer Jahrestagung. Diesmal fand sie vom 4. bis 6. Januar mit über 13.000 Teilnehmern in Atlanta, der Hauptstadt des Bundesstaates Georgia statt. Hunderte von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Jahrestagung der American Economic Association

Walter Grab 100

von Mario Keßler, New York Zu erinnern ist an den israelischen Historiker Walter Grab, der am 17. Februar 1919 in Wien geboren wurde und am 17. Dezember 2000 in Tel Aviv starb. Die Französische Revolution und ihr Widerschein in Deutschland, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Walter Grab 100

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal westliche Vögeleien und östliches Stasi-LSD… * Wenn Besserverdienende im Berliner Villenbezirk Westend im außerehelichen Beziehungssumpf versacken oder bei edlen Getränken lamentieren über einst angebetete Ideale, die vom Verlauf der Zeiten niedergemäht wurden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Querbeet

Kommissar und Ataman

von Henryk Goldberg Sind Sie eigentlich ostdeutsch? Blöde Frage? Na ja, aber doch irgendwie kompliziert. Die Fraktion der Linken im Landtag von Mecklenburg Vorpommern ist ja beinahe von Berufs wegen ostdeutsch und hat jetzt definiert, wer dazugehört. Nämlich „wer vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kommissar und Ataman

An der Jannowitzbrücke

von Frank-Rainer Schurich Berlin hat mit 1700 Brücken mehr als Venedig: historische und janz neue, wie der Berliner sagt, denkmalgeschützte (die Jungfernbrücke von 1798!) und baufällige. Die Jannowitzbrücke in Berlins Mitte ist keine Touristenattraktion und steht auf keiner Denkmalliste, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für An der Jannowitzbrücke

Das Jugendstilhaus

von Renate Hoffmann Als ich es sah, dachte ich zuerst an das Stadtpalais eines gewesenen Direktors des Eisenmoorbades Bad Schmiedeberg. Oder gab es eine verflossene sächsisch-preußische Fürstlichkeit, die sich, begütert, das schlossähnliche Gebäude, zwecks Kuraufenthaltes errichten ließ? Strahlend weiße Fassade, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Jugendstilhaus

Tapfere Seenotretter, Cromer Crabs und ein Hund namens Monte

von Bettina Müller Wer mit dem Zug von Deutschland nach Norfolk im Osten Englands fahren möchte, muss viel Geduld mitbringen. Einmal dem Kanaltunnel entronnen, kommt der Reisende am Bahnhof von St. Pancras International in London endlich wieder ans Tageslicht, besteigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Tapfere Seenotretter, Cromer Crabs und ein Hund namens Monte

Was nun?

von Max Klein, Liverpool In der irrtümlichen Annahme, am 14. Januar erschiene die nächste Blättchen-Ausgabe, sandte uns der Autor diesen Beitrag am 12. Januar zu – drei Tage vor dem krachenden Scheitern Theresa Mays und ihrer mit der EU ausgehandelten Brexit-Vereinbarung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Was nun?

Hegel und Menasse.
Eine Verwechslungstragödie

von Franz Schandl, Wien Der österreichische Schriftsteller, Dichter, Essayist und politische Akteur Robert Menasse steht mal wieder in der Kritik. Unter anderem, so war den Medien zu entnehmen, habe Menasse behauptet, „dass der erste Kommissionspräsident des EU-Vorläufers Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Walter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hegel und Menasse.
Eine Verwechslungstragödie

Die Friedensfrage und die deutsche Außenpolitik in der Gegenwart

von Wilfried Schreiber „Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.“ Willy Brandt Für unsere Eltern und Großeltern entsprach es weitgehend sowohl ihrer Lebenserfahrung als auch ihrem Schulwissen, dass sich die Menschheitsgeschichte als eine Geschichte von Kriegen darstellte. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Friedensfrage und die deutsche Außenpolitik in der Gegenwart

Bemerkungen

Ach, Thierse Wolfgang Thierse ist zweifelsfrei ein Vertreter der politischen Öffentlichkeit, der Respekt verdient. Nicht so sehr wegen des hohen politischen Amtes, das er als Bundestagspräsident einige Jahre inne- und das er nachgerade vorbildlich ausgeübt hatte. Thierse war in vielen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen

Antworten

Olaf Scholz (SPD), auch so ein Gernegroß – Statt der Realität ins Auge zu schauen und allenfalls die Frage zu stellen, wozu in drei Teufels Namen eine demnächst wahrscheinlich 9-Prozent-Partei denn überhaupt einen Kanzlerkandidaten benennen sollte, haben Sie jetzt Ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antworten

Limericks à la Karte (V)

von Heinz Hermann Michels Nein, es stimmt nicht, dass Sex in Plankstetten Nur die Mönche noch ausgiebig hätten Auch den Glöcknern und Küstern Sieht man an, die sind lüstern Ganz speziell auf die schönen Brünetten Es singen in Radevormwald Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Limericks à la Karte (V)

Die „Thüringer Anthologie“ – Eine poetische Landeskunde

von Ulrich Kaufmann Zwischen 2014 und 2017 hat die Tageszeitung Thüringer Allgemeine jeden Samstag, Woche für Woche, ein Gedicht mit Thüringen-Bezug abgedruckt. Es waren152 lyrische Texte, die von 100 „Rezensenten“ auf engstem Raum kommentiert wurden. Dass dies Dichter und Literaturwissenschaftler … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die „Thüringer Anthologie“ – Eine poetische Landeskunde

Nekrologe 2018

von F.-B. Habel Auch in diesem Jahr haben wir viele Menschen verloren, die zumindest eine Zeitlang im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen. Einige waren so wichtig, dass das Fernsehen sein Programm änderte. Von diesen Verehrten – wie Rolf Hoppe oder Morten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Nekrologe 2018

Feuchtwangers ungeschönte Aufzeichnungen

von Mathias Iven Im Jahre 1931 wurde Lion Feuchtwanger von der Redaktion des Berliner Tageblatts gefragt, ob er Tagebuch führe. Er verneinte. „Man redigiert“, so lautete seine Antwort, „die Ereignisse so, wie man möchte, dass sie verliefen, nicht wie sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Feuchtwangers ungeschönte Aufzeichnungen

Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Liebe Leserinnen und Leser, mit der vorangegangenen Ausgabe startete der 22. Jahrgang des Blättchens. Unsere thematisch breit aufgestellten Autorinnen und Autoren werden einmal mehr für interessante, anregende, auch unterhaltsame Lese- und Denkangebote auf sehr anspruchsvollem Niveau sorgen. So, wie Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Kommentare deaktiviert für Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Der fast vergessene Philosoph

von Manfred Orlick Christian Wolff, dessen Leben die Jahre von1679 bis 1754 umfasste, war ein Philosoph, Mathematiker und Jurist – gewissermaßen ein Universalgelehrter. Als Schüler von Gottfried Wilhelm Leibniz stand er im Zentrum der deutschen Philosophie des 18.  Jahrhunderts und war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Der fast vergessene Philosoph

Multi-kulti in der Prime Time

von Frank Burkhard Etwas unbeholfen bedauerte Bezirksbürgermeister von Dassel (Bündnis 90/Die Grünen), dass der Berliner Wedding seit einigen Jahren Teil des Bezirks Mitte sei („Mitte ist schitte“ heißt es im Theater-Song). Nach längerem Kramen in Schubladen hatte er im Rathaus noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Multi-kulti in der Prime Time

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Monument der Trostlosigkeit, Prinzessin Salome als haariger Fettberg sowie Erinnerung an Heiner Müller zu Haus … *** Das ganze Theater ein gespenstisch verräuchertes Dämmerloch, die Bühne das schwarze Nichts voll von wabernden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Querbeet

Unendliche Verwandlungen der Form

von Klaus Hammer Henri Laurens ist unbestritten der bedeutendste französische Bildhauer des 20. Jahrhunderts, zudem der nach Picasso größte kubistische Bildhauer überhaupt, denn er hat den zunächst ausschließlich in der Malerei entwickelten Kubismus in die Plastik überführt. Aber in Deutschland ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Unendliche Verwandlungen der Form

Zwischen Dammbruch und Kammerspiel

von Joachim Lange Die Wiener Opernszene ist noch für Überraschungen gut – die Wiener Staatsoper glänzt das erste Mal nach Aribert Reimanns „Medea“ wieder mit einer Uraufführung: „Die Weiden“ von Johannes Maria Staud. Das Libretto stammt von Durs Grünbein, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Zwischen Dammbruch und Kammerspiel

Von Ostpreußen in den Berliner Widerstand

von Bettina Müller 1938 hat die perfide Strategie der Nationalsozialisten, die noch im Land verbliebenen jüdischen Ärzte „auszuschalten“, ihren Höhepunkt erreicht. Per Reichsbürgergesetz entzieht man ihnen Ende September ihre Approbation. Das Einzige, was ihnen jetzt noch bleibt, ist die Behandlung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Von Ostpreußen in den Berliner Widerstand

Geständiges Lied

von Henry-Martin Klemt Ist nicht alles, was wir lieben, nur ein großes Funkenstieben einer Lok aus Kindheitstagen, ohne Ziel und ohne Wagen? Alles, was ich dir geschrieben, schrie: Ich wäre gern geblieben Funken, Feuer, Kohle, Holz, Baum, schon vor Millionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Geständiges Lied

Patriot Putin

von Klaus Joachim Herrmann Ob nun Väterchen Frost in Russland seine Gaben nach europäischem Brauch oder zwei Wochen darauf zum Alten Neuen Jahr vom Schlitten lud – die Wünsche blieben die gleichen. Mit 37 Prozent lagen die nach Gesundheit und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Patriot Putin

CIA – wieder aktiver beim Drohneneinsatz?

von Jerry Sommer In Niger, 450 Kilometer südlich der libyschen Grenze, liegt der Oasenort Dirkou. 10.000 Einwohner hat die Gemeinde – und einen kleinen Flughafen. Das US-Militär hat ihn kürzlich ausgebaut. Hier starten seit Beginn 2018 Drohnen. Der US-Journalist Joe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für CIA – wieder aktiver beim Drohneneinsatz?

Wieder mal: China-Alarm

von Wolfram Adolphi Große Aufregung am Jahresanfang. „Droht ein Krieg um Taiwan?“ titelt die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Netzversion faz.net vom 2. Januar. Was ist geschehen? Staats- und Parteiführer Xi Jinping wird mit der Überlegung zitiert, dass China die staatliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Wieder mal: China-Alarm

Der Westen & Russland – zum Diskurs

von Wolfgang Schwarz Zur Begleitmusik des Kalten Krieges gehörten auf westlicher Seite über die Jahrzehnte immer wieder auch Schreckensszenarien, in denen eine bis an die Zähne gerüstete Sowjetunion an der Spitze des Warschauer Paktes durch einen Überfall auf die NATO … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Westen & Russland – zum Diskurs

Der Rechtsruck und der Elefant im Raum

von Lars Niemann Neuerdings wird in den verschiedensten Zusammenhängen oft von einem Elefanten (häufig auch noch weiß) gesprochen, der da im Raum stünde. Gemeint ist damit meistens, dass bei der Diskussion eines Problems der wichtigste Faktor außer Acht gelassen wird. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Der Rechtsruck und der Elefant im Raum

Streitbar oder neutral?

von Jochen Mattern Anja Besand ist Professorin für Didaktik der politischen Bildung. Sie lehrt seit 2009 an der Technischen Universität in Dresden, wo sie den gleichnamigen Lehrstuhl innehat. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört unter anderem die Analyse des Verhältnisses von ästhetischem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Streitbar oder neutral?

Deutsche Friktionen

von Erhard Crome „Friktion“ hat Clausewitz genannt, was „den wirklichen Krieg von dem auf dem Papier unterscheidet“. Er meinte die Reibungsverluste und Störungen im Handeln militärischer Einheiten und in ihrem Zusammenwirken aus Gründen des Zustandes der Truppe, des Wetters, des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutsche Friktionen

Somaliland, Klimawandel und US-Politik

von Arndt Peltner, aus Somaliland und Oakland Hargeisa ist die Hauptstadt der unabhängigen Republik Somaliland. Einst war Somalia mit Puntland eine italienische Kolonie, Somaliland hingegen gehörte zum britischen Königreich. Nach der Unabhängigkeit 1960 vereinigte man sich mit Somalia, doch mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Somaliland, Klimawandel und US-Politik

Berlin zeigt die Kunst der Novembergruppe

von Wolfgang Brauer Die große Treppenhalle der Galerie ist leer. Das zeugt angesichts der Schätze der großen Sonderausstellung in den Sälen vis-à-vis vom Museumseingang freundlich gesagt von Gedankenlosigkeit. Das verwundert, findet sich doch hinter solcherart unsichtbarer Schwelle die wohl wichtigste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Berlin zeigt die Kunst der Novembergruppe

Zum neuen Jahr

von Renate Hoffmann Mit wachen Sinnen das Neue beginnen. Den Blick auf die Welt, ob sie auch hält, was sie verspricht – oder auch nicht? Kluges Denken in Taten umlenken. Wenn Tage sich trüben, Gelassenheit üben. Lässt sich nichts machen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum neuen Jahr

Ein Solitär ging von der Fahne

von Thaddäus Faber F.W. Bernstein, aus Göppingen stammend und seit 1984 bis zu seiner Emeritierung einziger deutscher Professor ever für komische Kunst (in Berlin), galt zeitlebens als Personifizierung einer maßlosen, fast schon kriminell zu nennenden Bescheidenheit. Das schlug sich bereits … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Solitär ging von der Fahne

Indien: Denkzettel oder Omen?

von Edgar Benkwitz Das alte Jahr endete mit einem Debakel für die in Indien regierende hindunationalistische Indische Volkspartei (BJP) von Premierminister Narendra Modi. Bei Landtagswahlen im Dezember verlor sie gleich drei der von ihr regierten Unionsstaaten. Diese gehörten bisher zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Indien: Denkzettel oder Omen?

Wunderkammer und poetisches Tollhaus

von Reinhard Wengierek Die Rechnung ist aufgegangen: Nicht Kleckern, sondern Klotzen. Aber: Klotzen mit den richtigen Sachen. – Freilich, da steht an erster Stelle das Geld: Zwölf Millionen Euro hat Berndt Schmidt, der Intendant des hauptstädtischen Revue-Tempels Friedrichstadt-Palast, mit reichlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Wunderkammer und poetisches Tollhaus

Afghanistan fallen lassen, zum Zweiten

von Thomas Ruttig Nun ist es wohl passiert, schneller als erwartet: US-Offizielle bestätigen bereits anonym, Trumps Entscheidung über einen Truppenteilabzug aus Afghanistan – bis zur Hälfte der etwa 14.000 Soldaten – sei gefallen. Also erst der Abzug aus den Kurdengebieten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Afghanistan fallen lassen, zum Zweiten

Nekrologe 2018

von F.-B. Habel Auch in diesem Jahr haben wir viele Menschen verloren, die zumindest eine Zeitlang im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen. Einige waren so wichtig, dass das Fernsehen sein Programm änderte. Von diesen Verehrten – wie Rolf Hoppe oder Morten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Nekrologe 2018

20 Jahre Euro

von Ulrich Busch Vor zwanzig Jahren, am 1. Januar 1999, wurde in Europa eine neue Währung eingeführt, der Euro. Mit der Währungsunion wurde ein Ziel verwirklicht, das sich einige Staaten der Europäischen Union bereits zu Beginn der 1950er Jahre gesetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 20 Jahre Euro

Mastermind Kubitschek

von Stephan Wohanka Kürzlich berichtete ein Nachrichtenmagazin, dass „gewisse Familienunternehmer“ der AfD in ihrer Gründungsphase als „klandestine Geldgeber“ zur Seite standen. Man kann wohl davon ausgehen, dass es die Anti-Euro-Partei des Volkswirts Bernd Lucke – das war die AfD damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Mastermind Kubitschek

Mythos „Säkulare Stagnation“

von Jürgen Leibiger Ulrich Busch beendet seine Besprechung von Heinz D. Kurz’ „Das Gespenst säkularer Stagnation“ mit den Worten: „Vielleicht gibt es diese in der Realität aber auch gar nicht, und sie ist nur ein theoretisches Konstrukt der Ökonomen, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mythos „Säkulare Stagnation“

Europapolitik aus russischer Sicht

von Wolfgang Kubiczek Welche Absichten verfolgt Russland in Europa? Will es die EU spalten, seine Einflusssphäre auf dem Balkan ausdehnen, bedroht es militärisch die baltischen NATO-Staaten oder gar Deutschland, führt es bereits einen subversiven, hybriden Krieg im europäischen Raum? Diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Europapolitik aus russischer Sicht

Wenn einer eine Reise tut …

von Wladislaw Hedeler Als Nikita Afanasjew 1982 geboren wurde, traf ich in Moskau ein, um an der Promotion zu arbeiten. 1985 fuhr ich, um viele Erfahrungen reicher, in die DDR zurück. Was sich in der Sowjetunion abzeichnete, als das Kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Wenn einer eine Reise tut …

Bemerkungen

60 Jahre: Patria o muerte … Kuba hat zum Jahresbeginn den 60. Jahrestag des Sieges jener Revolution gefeiert, aus der sich der Weg des Landes hin zu einer sozialistischen Gesellschaft entwickelt hat. Die Feierlichkeiten sind diesmal auffallend und wohl auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen

Britannien 2019

von Erhard Crome Zu den vorweihnachtlichen Überraschungen gehörte, dass der rbb in deutscher Synchronisation die sechs Folgen der BBC-Produktion „SS-GB“ gesendet hat. Das ist eine kontrafaktische Kriminal- und Thriller-Geschichte, Ausgangspunkt: Deutschland hat 1940 den Luftkrieg gegen Großbritannien gewonnen, die Landung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Britannien 2019

Im Zeichen der roten Fahne

von Holger Politt Entschlossener geht es nicht: Ich werde Naturwissenschaftlerin! Mit diesem festen Vorsatz verließ die blutjunge Rosa Luxemburg Anfang 1889 ihre Heimatstadt Warschau, überhaupt ihre Heimat – den zum Russischen Reich gehörenden Teil Polens –, um schließlich im fernen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Im Zeichen der roten Fahne

Karl und Rosa – und Leo

von Jörn Schütrumpf „Liebknechts Standpunkt ist der gleiche wie immer: ein Sprung nach rechts, einer nach links“, beklagte sich im März 1910 Rosa Luxemburg bei dem Mann, der einst ihr Lehrer und Geliebter, unterdessen längst jedoch zu ihrem Alter ego … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Karl und Rosa – und Leo

Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Liebe Leserinnen und Leser, mit dieser Ausgabe startet der 22. Jahrgang des Blättchens. Unsere thematisch breit aufgestellten Autorinnen und Autoren werden einmal mehr für interessante, anregende, auch unterhaltsame Lese- und Denkangebote auf sehr anspruchsvollem Niveau sorgen. So, wie Sie es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Kommentare deaktiviert für Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Vorwärts nach Gestern

von Sarcasticus Militärs, so heißt es, bereiteten nie den kommenden, sondern stets den letzten Krieg vor. Dieses Aperçu basiert auf der historischen Erfahrung, dass militärische Vorkehrungen für künftige Kriege vor allem auf Lehren aus zurückliegenden beruhen, wobei nicht selten neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vorwärts nach Gestern

NSU-Komplex: Die eigentümliche Metamorphose der Katharina K.

von Gabriele Muthesius Wenn sie dich dazu bringen können, die falschen Fragen zu stellen, müssen sie keine Angst vor den Antworten haben. Thomas Pynchon, „Gravity’s Rainbow“ Katharina König, seit April 2017 König-Preuß, ist ausweislich der Homepage ihres Jugend- und Wahlkreisbüros … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NSU-Komplex: Die eigentümliche Metamorphose der Katharina K.

Bemerkungen

Chapeau für diesen Offenbach! An dieser fürwahr rätselvollen Oper wird seit Jahrzehnten immer wieder herummontiert und herumgepfuscht. Der Komponist starb vor der Uraufführung und hinterließ nur einen Klavierauszug, der dann auch noch verbrannte. Noch nicht einmal die Szenenfolge konnte er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen

Antworten

Angela Merkel, im Finassieren unschlagbar – Ihre Amtszeit als CDU-Chefin endete, wie sie begonnen hatte: in einer Auseinandersetzung mit Friedrich Merz. Als Sie diesem 2002 mit Hilfe von Edmund Stoiber erfolgreich den Fraktionsvorsitz nahmen und ihm damit – wie anderen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antworten

Limericks à la Karte (IV)

von Heinz Hermann Michels Ein Lama aus Dagze bei Lhasa Aß Knäckebrot gerne von Wasa Das machte nicht dick Und galt ihm als schick Sein Karma war Tabula rasa Es machte ein Rapper aus Loose Als Gangsta auf ganz dicke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Limericks à la Karte (IV)

Syrien: hybride Machtspiele staatlicher Akteure

von Sascha Lange und Lutz Unterseher Es begann als Bürgerkrieg, welcher der Hauptannahme der Propheten der „neuen“ Kriege zu entsprechen schien. Nämlich: innergesellschaftliche Dynamik als wesentliche Triebfeder. Doch dann kam alles anders. Wegen der Schwäche des syrischen Regimes begannen Staaten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Syrien: hybride Machtspiele staatlicher Akteure

Heim und Welt. Ein Alltags-ABC (5)

von Erhard Weinholz Schusterpastete hieß ein Menüvorschlag, der zu DDR-Zeiten auf den Nudelkartons zu lesen war: Eier gehörten dazu, es war nämlich ein Auflauf, Gemüse, Nudeln und ein Steak. Aber das ist doch, so dachte ich, kein Schusteressen – obwohl, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Heim und Welt. Ein Alltags-ABC (5)

Schule auf Rügen anno dunnemals

von Dieter Naumann Kritisch äußert sich 1884 das „Brockhaus’ Conversations-Lexikon“ über „eine Reihe von Gefahren, deren Wichtigkeit erst in der neuesten Zeit hinreichend gewürdigt wurde“. Neben der Gefahr der Übertragung ansteckender Krankheiten böten die sitzende Lebensweise, die gezwungene Haltung an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Schule auf Rügen anno dunnemals

Vor 90 Jahren: Wo fängt Gotteslästerung an?

von Jürgen Lauer Im Dezember 1928 erschienen in der Weltbühne zwei Beiträge, die sich auf ein viel diskutiertes Delikt bezogen, das der Gotteslästerung. Der Autor des ersten Beitrags war Walter Hasenclever. Seine Komödie „Ehen werden im Himmel geschlossen“, die seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vor 90 Jahren: Wo fängt Gotteslästerung an?

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Volksverräter, Volkfeinde, Sozis und Nazis, Alt-68er und Populisten von links bis rechts … *** Erstaunlich, welch wuchtige Denkanstöße das Ibsen-Stück „Ein Volksfeind“ von 1883 auch heutzutage auslöst. Man könnte den Skandal um eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Querbeet

Andersens Scherenschnitte und andere wundersame Dinge

von Wolfgang Brauer Bevor ab 1975 die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ anfingen, die weihnachtlichen Fernsehprogramme zu dominieren, fiel die Aufgabe der „Schneekönigin“ zu. Inzwischen gibt es von diesem zauberhaften Kunstmärchen Hans Christian Andersens mindestens 14 Verfilmungen. Meinen Lieblingsfilm verantwortete Gennadi … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Andersens Scherenschnitte und andere wundersame Dinge

Nekrologe 2018

von F.-B. Habel Auch in diesem Jahr haben wir viele Menschen verloren, die zumindest eine Zeitlang im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen. Einige waren so wichtig, dass das Fernsehen sein Programm änderte. Von diesen Verehrten – wie Rolf Hoppe oder Morten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Nekrologe 2018

Müssen Naturgesetze „schön“ sein?

von Dieter B. Herrmann Autoritäten haben es per Definition an sich, kraft Ihres hohen Ansehens auch meinungsbildend zu wirken. Oft hören wir über die Inhaber hoher politischer Ämter, sie hätten zu wenig (oder gar kein) Charisma und seien schon aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Müssen Naturgesetze „schön“ sein?

Antifaschismus in Hollywood – historisch

von Mario Keßler, New York Entgegen allen Klischees war Hollywood stets mehr als nur eine Traumfabrik. Die größten Welterfolge des amerikanischen Films – The Great Dictator und Casablanca – erinnern vielmehr an das wohl wichtigste künstlerische Zentrum des Antifaschismus im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antifaschismus in Hollywood – historisch

Atomares Wettrüsten zwischen China und USA?

von Jerry Sommer China besitzt nach Angaben des „Stockholmer Internationalen Friedensforschungsinstituts (SIPRI)“ etwa 280 Atomsprengköpfe. Zum Vergleich: Die USA und Russland verfügen jeweils über 6.500 nukleare Gefechtsköpfe. Die amerikanischen und russischen Waffen sind bereits auf Trägersystemen wie beispielsweise Raketen montiert. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Atomares Wettrüsten zwischen China und USA?

Um China

von Erhard Crome Am selben Abend, an dem sich der chinesische Präsident Xi Jinping und US-Präsident Donald Trump in Buenos Aires am Rande des G 20-Treffens zusammensetzten, um einen Waffenstillstand im Handelskrieg zu vereinbaren, wurde in Vancouver (Kanada) die chinesische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Um China

Von der Reformation zum Bauernkrieg

von Hubert Thielicke Das vergangene Jahr stand im Zeichen des Jubiläums „500 Jahre Reformation“, im Mittelpunkt Martin Luther, der spiritus rector der kirchlichen Umwälzungen. Weitere Jubiläen sind in Vorbereitung, so in Worms die „Lutherschau 2021“. Auf dem Wormser Reichstag hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Von der Reformation zum Bauernkrieg

Rüstungsexporte: Transparenz – weiter Fehlanzeige!

von Otfried Nassauer Sigmar Gabriel war guter Laune, als er im März 2015 im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags erschien, um sich an der Diskussion über eine Petition der „Aktion Aufschrei – Waffenhandel stoppen“ für ein weitgehendes Waffenexportverbot zu beteiligen. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Rüstungsexporte: Transparenz – weiter Fehlanzeige!

Säkulare Stagnation – nur ein Gespenst?

von Ulrich Busch Überraschend kam sie nicht, die Eilmeldung des Statistischen Bundesamtes, wonach das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr deutlich geringer ausfallen werde als bisher angenommen: Über den Sommer hat sich die gesamtwirtschaftliche Leistung etwas verringert, so dass das Bruttoinlandsprodukt leicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Säkulare Stagnation – nur ein Gespenst?