Archiv der Kategorie: Blättchen

Allerortentod. Aufsteigend

von Eckhard Mieder Wenn der Krieg auf der Stelle tritt, zertritt er doch hunderter Menschen Leben.   Wenn der Krieg auf der Stelle tritt, vertritt er doch die Ideologie der Verfechter.   Wenn der Krieg auf der Stelle tritt, bestreitet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Allerortentod. Aufsteigend

Deutsche Perspektiven

von Bernhard Romeike Die deutsche Herren-Fußballmannschaft musste von der Weltmeisterschaft in Katar 2022 bereits nach der Gruppenphase abreisen. Vor kurzem hat sie gegen die Türkei und nun auch gegen Nachbar Österreich verloren. Ein Wunder in Bezug auf die Europameisterschaft 2024 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Deutsche Perspektiven

Die Linke Opposition gegen Stalin

von Mario Keßler Seit der Zeit der Perestroika sowie nach dem Auseinanderfall der Sowjetunion entstand in der russischen Öffentlichkeit ein gesteigertes Bedürfnis nach wahrheitsgetreuen Darstellungen der Zeitgeschichte. Ein spätes Ergebnis dieser Forschungen in wieder sehr komplizierten Zeiten ist die ausgezeichnete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Linke Opposition gegen Stalin

Unsere nicht endende Weltbühne

von Harald Kretzschmar Es ist wohl an der Zeit, an das seit 1946 im intellektuellen Medienleben in Deutschlands Osten verankerte Publikationsorgan Die Weltbühne zu erinnern. Die im schwedischen Exil lebende Witwe Maud von Ossietzky und der dem Holocaust entkommene Hans … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unsere nicht endende Weltbühne

Kleine „Schöpfungsgeschichte“

von Hans Leonard Es ist schrecklich! Alle fünf oder zehn Jahre benutzt das Autoren-Kollektiv und meine Vertreterin in der Redaktion meine Abwesenheit, um feierliche Jubiläumshefte vorzubereiten. Aber so etwas ist wohl unabänderlich. Unsere Leser mögen verzeihen, wenn nun dieses Heft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kleine „Schöpfungsgeschichte“

Menschen-Schicksale als Bühnenfutter – eine Theaterwoche in Wien

von Joachim Lange Kommt der Theaterfreund für eine Woche nach Wien, dann erwartet er viel und ist gefasst, noch mehr zu finden. Trotzt Corona. Und auch trotz aller hausgemachten Wiener Nörgeleien am Burgtheaterdirektor und der Sorge vor den heute üblichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Menschen-Schicksale als Bühnenfutter – eine Theaterwoche in Wien

Alte Botschaften

von Elke Groß Lebe nicht und stell dich tot Geh dem Leben aus dem Weg Sei nicht schwarz und auch nicht rot Übers Wasser fuhrt kein Steg   Lebe nicht, versteck dich gut Zeig dich nicht so wie du bist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Alte Botschaften

Erinnerungen eines Verlegers

von Mathias Iven Wer ihn einmal erlebt hat, wird sich noch lange daran erinnern. Nicht nur an seine druckreife Sprache und den Tiefgang und zugleich hintergründigen Humor seiner Texte. Vor allem seine Bescheidenheit beeindruckt. Als Michael Krüger 2013 seine Tätigkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Erinnerungen eines Verlegers

Humor – nicht nur für lange Winterabende

von Thomas Behlert In diesem nun bald vergänglichen Jahr hatte ich keine tollen Kalender an der Wand hängen. Aus Frust und Ideenlosigkeit besorgte ich mir schnell vom Fleischer ein Monatskalender und ließ mir von der Apothekerin einen Kalender voller Heilkräuter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Humor – nicht nur für lange Winterabende

Der weite Weg zum Grab von S. J.

von Ursula Madrasch-Groschopp Es begann 1946 bei der Weltbühne in der Mohrenstraße. S. J., das ist das Signum von Siegfried Jacobsohn. Von ihm wußte ich nur das, was er 1913 in einer Broschüre über seinen „Fall“ geschrieben, warum er 1905 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Der weite Weg zum Grab von S. J.

Sondervermögen und Schuldenbremse

von Ulrich Busch Die Kontroverse um die staatliche Kreditaufnahme, die Schuldenbremse und um Kürzungen im Bundeshaushalt, die nach dem jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichts und dem Verbot, nicht in Anspruch genommene Kreditermächtigungen für Coronahilfen in Höhe von 60 Milliarden Euro in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sondervermögen und Schuldenbremse

Hermann Budzislawski über sein Leben

von Gert Billing Weltbühne (Wb.): Herr Professor, wie wurden Sie Journalist? Wird man als Journalist geboren? Prof. Budzislawski: Nun geboren wird man ja erst einmal als Säugling. Ich bin in einer kleinbürgerlichen Familie aufgewachsen, die zu den Verhältnissen im Kaiserreich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Hermann Budzislawski über sein Leben

Hacketts Erben – oder: Ob der Russe diesmal kommt?

von Sarcasticus Zunächst – ein Rückblick. Das regelmäßige, fast schon rituelle Beschwören einer existenziellen militärischen Bedrohung seitens der Sowjetunion und des Warschauer Paktes gehörte in den Jahrzehnten des ersten Kalten Krieges (1946, Fulton-Rede Churchills, bis 1990, 2+4-Vertrag und Charta von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hacketts Erben – oder: Ob der Russe diesmal kommt?

Theaterberlin

von Reinhard Wengierek Diesmal: „Woyzeck“ – Berliner Ensemble / „Die Weihnachtsfeier“ – Renaissance Theater / „Zimt und Zauber mit Peter Pan“ – Wintergarten  ***  BE: Verzweifelte Aussteigerbande  An der Rampe ein Tümpel, Schilf und Schlick; auf der Bühne der dunkle deutsche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Theaterberlin

Kleine „Schöpfungsgeschichte“

von Hans Leonard Es ist schrecklich! Alle fünf oder zehn Jahre benutzt das Autoren-Kollektiv und meine Vertreterin in der Redaktion meine Abwesenheit, um feierliche Jubiläumshefte vorzubereiten. Aber so etwas ist wohl unabänderlich. Unsere Leser mögen verzeihen, wenn nun dieses Heft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kleine „Schöpfungsgeschichte“

„Ich würde mir wünschen …“*

von Gabriele Krone-Schmalz Normalerweise würde ich nicht auf einer Kundgebung sprechen. Als Journalist empfiehlt sich eine gewisse Zurückhaltung. Aber in diesen Zeiten käme mir Zurückhaltung so vor, als wolle man sich vor der Verantwortung drücken. Das ungenierte Kriegsgeschrei kann ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Ich würde mir wünschen …“*

Bemerkungen

Tödlicher Fallout Im vergangenen März 2023 veröffentlichte die US-Luftwaffe einen zweibändigen, mehr als 3000 Seiten umfassenden Bericht, in dem sie die Umweltauswirkungen ihrer Pläne darlegt, bis Mitte der 2030er Jahre alle 400 landgestützten, verbunkerten Interkontinentalraketen vom Typ Minuteman (ICBMs) durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen

Wie Mao in deutsche Köpfe kam (X)

von Wolfram Adolphi Am 7. Juli 1937 nahm die japanische Militärführung das später als „Zwischenfall an der Marco-Polo-Brücke“ („Lugouqiao-Zwischenfall“) in die Geschichte eingegangene Feuergefecht zwischen chinesischen und japanischen Soldaten zum Anlass, ihr bisher schrittweises Vordringen auf chinesisches Territorium – die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Wie Mao in deutsche Köpfe kam (X)

Louis Lewandowski Festival 2023

von Clemens Fischer Die Vorweihnachtszeit hat begonnen, und damit rückt das Louis Lewandowski Festival synagogaler Musik näher, das traditionsgemäß in der Woche vor dem sowie – mit seinem jeweiligen Abschlusskonzert – am dritten Advent stattfindet. Bereits zwölfmal in Berlin und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Louis Lewandowski Festival 2023

Geschenke

von Renate Hoffmann Vorweihnachtszeit. Eigentlich sind es besinnliche Tage, die auch das Backwunder in Gang setzen mit Zimtsternen, Lebkuchen, Stollen, Früchtebrot und dem köstlichen Sortiment der Weihnachtsplätzchen – sowie den von ihnen aufsteigenden Düften, die alle Wohnbereiche durchziehen (sofern man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Geschenke

Antworten

Heinz (Henry) Alfred Kissinger, unter manchem: Ex-US-Außenminister, Jahrhundertgestalt – Ihr inzwischen bereits verstorbener Freund Theo Sommer (lange Chefredakteur, dann Herausgeber der ZEIT) hatte Ihnen eine Laudatio aus Anlass seines 98. Geburtstages (2021) gewidmet, worinnen es hieß: „Wer Henry Kissinger […], … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antworten

Bemerkungen

Das Leid der anderen Der Bandleader Andrej Hermlin ist nach 33 Jahren Mitgliedschaft aus der Partei Die Linke ausgetreten, nachdem er zuvor schon der VVN-Bund der Antifaschisten den Rücken gekehrt hatte. Seine Begründung: Einer könne „nicht gleichzeitig Sozialist und Antisemit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen

Mord verjährt nicht,
bleibt aber ungesühnt

von Stephan Wohanka Vor Jahren veröffentlichte ich einen Artikel zum „Daschner-Fall“. Zur Erinnerung: Der Jurastudent Magnus Gäfgen lockte den elfjährigen Bankierssohn Jakob von Metzler in seine Wohnung – und erdrosselte ihn. Nach seiner Verhaftung gestand Gäfgen zwar die Entführung, sperrte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mord verjährt nicht,
bleibt aber ungesühnt

Antworten

Konstantin Dobrowolski, aus der Gegend von Murmansk – Sie, der seit 44 Jahren in der russischen Erde nach den Überresten im Zweiten Weltkrieg gefallener Sowjetsoldaten sucht, lehnen es ab, die „militärische Spezialoperation“, wie der russische Überfall auf die Ukraine in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antworten

Warum die DDR-Aufarbeitung
Ostdeutsche so wütend macht

von Maritta Adam-Tkalec Polstermöbel aufarbeiten lohnt sich wieder. Der Satz steht auf einem großen Werbeplakat in der Berliner U-Bahn. Es geht darum, Altes wieder hübsch zu machen und nutzbar zu halten. Für besonders ans Herz Gewachsenes betreibt man doch gerne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Warum die DDR-Aufarbeitung
Ostdeutsche so wütend macht

Theaterberlin 

von Reinhard Wengierek Diesmal: „Falling in Love“ – Friedrichstadt-Palast / „Bunbury“ – Kammerspiele des Deutschen Theaters / „Gift“ – Deutsches Theater, Gratulation zur 100. Vorstellung *** Palast: Magische Poesie, gleißende Monumentalität Unter einer scheinbar aus Kristall gebauten Riesenglitzerkuppel träumt einsam … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Theaterberlin 

Wie weiter mit dem Ukraine-Krieg?

von Sarcasticus Wenn die Vereinigten Staaten der Ukraine das liefern würden, was sie braucht, könnte die Ukraine die Krim tatsächlich noch bis zum Ende dieses Sommers befreien. Ben Hodges, Ex-Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Europa (zitiert nach Frankfurter Rundschau, 22.6.2023)   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie weiter mit dem Ukraine-Krieg?

Wie weiblich ist die deutsche Außenpolitik?

von Michael Geiger Am 1. März 2023 trat die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock vor die Öffentlichkeit und stellte Leitlinien zur Feministischen Außenpolitik vor. Zu Beginn postulierte sie, dass „Feministische Außenpolitik“ kein Kampfbegriff sei, da er sich aus dem Grundgesetz ableite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie weiblich ist die deutsche Außenpolitik?

Kaczyńskis letzte deutsche Karte

von Jan Opal, Gniezno Jarosław Kaczyński, Chef der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), trägt schwer an der Niederlage vom 15. Oktober, das war in der ersten Sitzungswoche des neuzusammengesetzten Sejms gut zu beobachten. Die absolute Mehrheit der Sitze im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kaczyńskis letzte deutsche Karte

November, stiller Monat

von Renate Hoffmann Gewiss, er ist still. Und trüb. Aber nicht trübsinnig. Gewiss, er birgt einige Tropfen Melancholie in sich, und das Tageslicht wird kürzer. Man nennt ihn den grauen Monat. Aber was für ein Grau! Es ist zwar keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für November, stiller Monat

Berliner Zerreißprobe

von Wolfgang Brauer Der Wiener Aktionist Günter Brus war 1970 an den Grenzen der von ihm als Gegenentwurf zur „klassischen“ Tafelmalerei gedachten Auseinandersetzung mit der eigenen Körperlichkeit angelangt. Im seinerzeit total verklemmten Österreich gelang ihm zwar die Provokation, aber irgendwie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Berliner Zerreißprobe

Verlorene Rationalität

von Peter Petras Die NachDenkSeiten gelten als eines der am weitesten reichenden Online-Portale, die der „Gegenöffentlichkeit“ zum bürgerlichen Mainstream zugerechnet werden, mit (laut Wikipedia) viermal so vielen täglichen Klicks wie der linksliberale Freitag und 30 Prozent mehr als der rechtsliberale … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Verlorene Rationalität

Vater und Sohn im Jahrhundertwirbel

von Jürgen Hauschke Im fortgeschrittenen Lebensalter haben viele Menschen das Bedürfnis nach einem Rückblick; sie denken über ihr Leben nach und möchten es in seiner Gänze wertschätzen und als sinnvoll verstehen. Die Beschreibung eröffnet auch die Möglichkeit nachträglicher Konstruktion einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vater und Sohn im Jahrhundertwirbel

Armut, Reichtum und Demokratie

von Jürgen Leibiger Über den jüngsten Verteilungsbericht des gewerkschaftsnahen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts WSI wurde in allen großen Medien berichtet. Darunter gab es auch Stimmen, wonach die Feststellung zunehmender Armut bei wachsendem Reichtum falsch sei. Gabor Steingart, Medienunternehmer und Gründer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Armut, Reichtum und Demokratie

Abschied

von Jutta Grieser Zugegeben: Alles roch nach Abschied, weil die Sensoren darauf programmiert waren. Draußen jagten dunkle Wolken über die Bäume, die bereits fast kahl waren. Die Zusammenkunft fand gleichsam im Keller statt, draußen schauten die Fußgänger – pardon: die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Abschied

„Osten erglüht…“

von Dieter Segert Ob sich in China ein „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ oder aber eine totalitäre Diktatur von bisher nicht gesehener Mächtigkeit herausbildet ist eine Frage von praktischer Bedeutung für uns alle. Natürlich hat das Bild von einem Land, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für „Osten erglüht…“

Wie Mao in deutsche Köpfe kam (IX)

von Wolfram Adolphi Für Zhang Xueliang, den rebellierenden Marschall, endete der „Xi’an-Zwischenfall“ mit einer Verurteilung durch die Guomindang und einem bis 1990 andauernden, ab 1949 auf der Insel Taiwan abgesessenen Hausarrest. Er ging 1990 nach Haiwaii, wo er 2001 hundertjährig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie Mao in deutsche Köpfe kam (IX)

Palästina wieder im Krieg

von Peter Petras Über die Kriegssituation im Nahen Osten war hier zuletzt im Blättchen 12/2021 zu berichten. Jetzt ist es noch schlimmer. Mit Stand vom 2. November 2023 wurden am 7. Oktober über 1400 israelische Juden – alles Zivilpersonen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Palästina wieder im Krieg

Film ab

von Clemens Fischer Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es irgendjemand genau so machen.“ So lautet die Urfassung von Murphy’s Law, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Film ab

Die ersten Berliner

von Frank-Rainer Schurich Archäologen, Historiker und Kriminalisten (als „archäologische Polizisten“) haben im Grunde die gleiche Herangehensweise: Anhand der ermittelten materiellen Quellen und Gegenstände, Dokumente, im weitesten Sinne Spuren und Aussagen, Versionen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit darüber anzustellen, was sich in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die ersten Berliner

Wie Mao in deutsche Köpfe kam (VIII)

von Wolfram Adolphi Am 25. November 1936 verbündeten sich Deutschland und Japan im „Abkommen gegen die Kommunistische Internationale“, kurz: Antikominternpakt. Damit war die offen zum Weltkrieg treibende „Achse Berlin-Tokio“ geboren; der faschistisch-militaristische Antikommunismus zog in die internationalen Beziehungen ein. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie Mao in deutsche Köpfe kam (VIII)

Ein Buch als Botschaft

von Herbert Bertsch Es haben sich zehn Jahre Zuchthaus Brandenburg (Honecker) und zwei Jahre Auschwitz getroffen. Joseph Wulf über sein Treffen mit dem SED-Chef (in Die Zeit 35/1974)   Mag es wirklich höhere Fügung oder doch nur simpler Zufall sein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Buch als Botschaft

Deutschland kriegstüchtig?

von Erhard Crome Boris Pistorius (SPD), derzeit Verteidigungsminister, forderte am 29. Oktober im ZDF: „Wir müssen kriegstüchtig werden.“ Interessant der Pluralis majestatis, sein „Wir“. Er betonte, „in der Truppe“ vollziehe sich das bereits, „in der Politik“ auch, nun aber müsse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland kriegstüchtig?

Die Feuer-Ordnungen von Bergen und Garz auf Rügen 1779

von Dieter Naumann Die Mehrzahl der heutigen Gebäude der Stadt Garz ist erst nach dem verheerenden Stadtbrand von 1765 errichtet worden. Insgesamt fünfzig Häuser brannten damals ab, darunter Kapellen und Hospitäler; die Kirche blieb verschont, die Kirchenchronik ging jedoch wahrscheinlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Feuer-Ordnungen von Bergen und Garz auf Rügen 1779

Die Wahrheit ertragen?

von Jürgen Hauschke Jeder von uns hat drei Leben, ein öffentliches, ein privates und ein geheimes.   Paolo Genovese   Wir sind im stimmungsvoll mit bunten Luftballons geschmückten Eingangsbereich des Theaters am Potsdamer Platz und freuen uns auf die Premiere: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Wahrheit ertragen?

Hamas

von Günter Hayn Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Das ist ein althergebrachtes, oft selbstmörderisches Ritual. Irgendwo auf der Welt passiert Übles. Auf einer Seite der Konfliktparteien stehen tatsächliche oder vermeintliche Gegner, „des Westens“ beispielsweise – und schon erklingt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Hamas

Der Schrei des Habichts – wohin steuert die Wagenknecht-Partei?

von Wolfgang Hübner Sprachbilder sind mitunter Glückssache. Oder eben nicht. Klaus Ernst, dieser Tage mit der Gruppe um Sahra Wagenknecht aus der Linkspartei und der Linke-Bundestagsfraktion ausgetreten, antwortete neulich auf die Frage, wann es eine neue Partei gebe: Man solle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Schrei des Habichts – wohin steuert die Wagenknecht-Partei?

Ein Festspiel für die deutsche Sprache

von Joachim Lange Das Goethe-Theater in Bad Lauchstädt ist der genau passende Ort für das „Festspiel der Deutschen Sprache“. Für die Festspiel-Erfinderin und künstlerische Leiterin Edda Moser ist Bad Lauchstädt eine Insel des guten Geschmacks. Ministerpräsident Reiner Haseloff geht es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Festspiel für die deutsche Sprache

Nietzsche in Weimar

von Mathias Iven Die Humboldtstraße liegt ein wenig abseits des Weimarer Stadtzentrums. Wer sich dorthin aufmacht, hat zumeist nur ein Ziel: das Nietzsche-Archiv in der „Villa Silberblick“. Bei einem Rundgang durch die im März 2020 eröffnete Dauerausstellung „Kampf um Nietzsche“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Nietzsche in Weimar

Lauter Bündnisse

von Jan Opal, Gniezno Nach seinen Sondierungen verkündet Polens Staatspräsident Andrzej Duda, dass ihm zwei namentliche Vorschläge für das Amt des Ministerpräsidenten auf dem Tisch lägen: Mateusz Morawiecki und Donald Tusk. Beide, so heißt es aus dem Präsidentenpalast, hätten versichert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lauter Bündnisse

Familiengründung mittels Eizellspende

von Viola Schubert-Lehnhardt Clemens Heyder möchte mit der Druckfassung seiner 2021 in Bielefeld vorgelegten Dissertation einen Beitrag zu einer notwendigen gesamtgesellschaftlichen Debatte über die Familie und ihre Entstehungsbedingungen sowie die ethische Dimension reproduktionsmedizinischer Unterstützung leisten. Sein erklärtes Ziel dabei ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Familiengründung mittels Eizellspende

Waltraut Engelberg

von Mario Keßler Am 22. Oktober verstarb im hohen Alter von 94 Jahren die Germanistin und Publizistin Waltraut Engelberg, Sie galt zu Recht, war aber weit mehr, als die kongeniale Mitarbeiterin ihres Ehemanns, des Historikers und Bismarck-Biographen Ernst Engelberg (1909-2010), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Waltraut Engelberg

Tödliche Fälschung: „Die Protokolle der Weisen von Zion“

von Detlef Jena Umberto Eco persiflierte 2010 in seinem Roman „Der Friedhof in Prag“ mit skurrilem Spagat zwischen Enzyklopädie und Karl May eine der verhängnisvollsten Verschwörungstheorien der Geschichte: „Die Protokolle der Weisen von Zion“, die den Juden unisono die Schuld … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Tödliche Fälschung: „Die Protokolle der Weisen von Zion“

Zweite Wissenschaftskultur

von Ulrich Busch Der Beitritt der DDR zur Bundesrepublik und die nachfolgende Transformation der ostdeutschen Gesellschaft, ihre Integration und Subordination in die Bundesrepublik, betraf auch die Wissenschaft. Dies hatte insbesondere für die Gesellschaftswissenschaften in der DDR einschneidende Folgen. Diese lassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Zweite Wissenschaftskultur

Binders Buchbasar

von Balthasar Binder Wer eifriger Sollorz-Leser ist, kennt den Paul schon. Einen Paul. Denn die Geschichten aus´m Osten um „Paul und andere“ erschienen nach einem munteren Kolumnen-Leben schon vor über dreißig Jahren und machten dem gleichgeschlechtlich liebenden Publikum viel Vergnügen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Binders Buchbasar

Film ab

von Clemens Fischer Richard III. war der letzte englische Throninhaber aus dem Hause Plantagenet, dem seit dem zwölften Jahrhundert so legendäre Könige wie Richard Löwenherz – allen Fans von Ivanhoe und Robin Hood bestens vertraut – und sein Bruder Johann Ohneland … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Film ab

Bonzos Auge

von Frank-Rainer Schurich Ich müsste mal etwas aus meinem Leben für die Kinder und Kindeskinder aufschreiben.“ Das hat man schon sehr oft gehört, fast immer mit dem Nachsatz: „Wenn ich einmal nicht mehr bin, ist alles verloren.“ So ist es. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bonzos Auge

Gegen den Faschismus der Herzen

von Günter Hayn Im Zweiten Weltkrieg starben mehr als 5,5 Millionen deutsche Soldaten. Das sind 5,5 Millionen Wunden, die in die deutschen Familien gerissen wurden. Dazu kommen noch 1,2 Millionen zivile Opfer. Wie gedenkt man ihrer? Die Hilflosigkeit im Umgang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gegen den Faschismus der Herzen

Weser abwärts

von Alfons Markuske Etappe fünf – von Minden nach Nienburg, knapp 60 Kilometer. Sogenannte Scheunenviertel waren hierzulande über Jahrhunderte eine gebräuchliche Methode, um überlebenswichtige Güter – vor allem Lebens- und Futtermittel – einerseits zentral, vor allem aber außerhalb von brand- oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Weser abwärts

Wem gehört die Ukraine?

von Detlef Jena Der ukrainische Präsident Selenskyj sowie Spitzen von EU und NATO schwören darauf, dass die Ukraine aus dem Angriffskrieg Russlands als politischer und militärischer Sieger hervorgeht. Sie soll ein in sich gefestigter demokratischer Staat werden – ein glänzender … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wem gehört die Ukraine?

Sarajevo – ein Kaleidoskop europäischer Geschichte

von Klaus-Dieter Felsmann Bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo setzte sich das Ländchen DDR erstmals an die Spitze des Medaillenspiegels eines solchen sportlichen Großereignisses. Katarina Witt, Jens Weißflog oder Karin Enke gehörten damals zu den Siegern. Gleich doppeltes Gold … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sarajevo – ein Kaleidoskop europäischer Geschichte

Das Unmögliche in seinen Möglichkeiten – nur ein Traum?

von Peter Jarchow Wagt man heute, das Internet nach aktuellen Unmöglichkeiten zu befragen, schlagen einem Aussagen wie die folgenden entgegen: „Weniger Sonderbehandlung für Ukrainer ist schier unmöglich“ – „Wirten wie vor 30 Jahren ist heute kaum möglich“ – „Rauchen bald unmöglich“ – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Unmögliche in seinen Möglichkeiten – nur ein Traum?

Nobelpreis für Forschungen zur Gender Gap

von Jürgen Leibiger Werden die weltweiten Fortschrittsraten bei der Schließung der Geschlechterkluft in der ökonomischen Teilhabe von Frauen der Jahre 2006 bis 2023 extrapoliert, dann wird es noch 169 Jahre dauern bis sie geschlossen ist.“ So wird in diesen Tagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Nobelpreis für Forschungen zur Gender Gap

Menschliche Tiere?

von Michael Geiger Erst der brutale Stellungskrieg in der Ukraine, nun die verheerenden Terroranschläge gegen Israel, all das schockt, empört und radikalisiert auch die Sprache. Ist die Formulierung des israelischen Verteidigungsministers angesichts der Terroranschläge gegen Israel, dass die Hamas-Milizen nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Menschliche Tiere?

Abgewählt

von Jan Opal, Gniezno Die Zeit der nationalkonservativen Alleinregierung in Polen ist vorbei. Der Wählerwille hat am 15. Oktober entschieden, am Ende war es weniger knapp als weithin erwartet. Gut zu sehen am Ergebnis für den Senat, dem Oberhaus im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Abgewählt

Fatale Trugschlüsse

von Sarcasticus Ende August 2023 hatten Peter Brandt, Hajo Funke, Harald Kujat und Horst Teltschik einen detaillierten Vorschlag für eine Verhandlungslösung des Ukraine-Krieges (siehe Blättchen 19/2023) unterbreitet und unter anderem damit begründet, dass sich bereits „seit einiger Zeit“ abzeichne, „dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Fatale Trugschlüsse

Chaim Soutine – wirklich nur ein Außenseiter der Moderne?

von Klaus Hammer Der Künstler, der die Verselbständigung der Farbe am weitesten geführt hat, war kein deutscher Expressionist, sondern der französische Maler belorussisch-jüdischer Abstammung Chaim Soutine. Er wuchs in Smilovitchi, einer kleinen, 20 km von Minsk entfernten jüdischen Stadt im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Chaim Soutine – wirklich nur ein Außenseiter der Moderne?

Mit List hat man mich gefangen

Anonym Wo soll ich mich hinwenden, Bei der betrübten Zeit? An allen Orten und Enden Ist nichts als Krieg und Streit. Rekruten fanget man, So viel man haben kann; Soldat muss alles werden. Es sei Knecht oder Mann.   Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Mit List hat man mich gefangen

Argentinien vor einem Rechtsruck?

von Achim Wahl Die argentinische Ausgabe der Voz de America (Voice of America) berichtete im Mai dieses Jahres unter dem Titel „Umstrittener und exzentrischer argentinischer Ökonom gewinnt in Umfragen an Zustimmung“ über eine Veranstaltung des argentinischen Ökonomen Javier Milei. „Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Argentinien vor einem Rechtsruck?

Brandmauer

von Stephan Wohanka Nach § 30 Absatz 1 der Musterbauordnung müssen Brandmauern „als raumabschließende Bauteile feuerbeständig sein und aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen; sie müssen so beschaffen sein, dass sie bei einem Brand ihre Standsicherheit auch unter zusätzlicher mechanischer Beanspruchung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Brandmauer

Empfang bei Herrn Goethe

von Renate Hoffmann Auf einem vergilben, beschädigten, aber noch lesbaren Zeitungsblatt aus dem Jahr 1934 las ich folgende Notiz: Geheimrat Johann Wolfgang Goethe habe in der Zeit zwischen 25. April und 3. Mai 1798 „sieben Dejeuners“ gegeben. Anlass bot ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Empfang bei Herrn Goethe

Die Linke und Israel heute

von Mario Keßler Im Spanienkrieg kämpfte 1936–1939 ein palästinensisches Bataillon zur Verteidigung der Republik gegen den Faschismus. Ihm gehörten jüdische und arabische Freiwillige an. Zur gleichen Zeit organisierte die von der britischen Kolonialmacht in die Illegalität gedrängte Kommunistische Partei Palästinas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Linke und Israel heute

Schwurbler und Verschwörungstheoretiker

von Erhard Crome Nach Beginn des Angriffs der Hamas auf Israel titelte Der Tagesspiegel: „Iran und Russland wollen den Westen zermürben. Dieser Flächenbrand hat System.“ Seine Perspektive präsentierte er so: „Tote in der Ukraine, Tote in Israel, Tote im Mittelmeer: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schwurbler und Verschwörungstheoretiker

Theaterberlin

von Reinhard Wengierek Diesmal: „Mad Magic!“ – Varieté Wintergarten / „Planet B“ – Gorki Theater * Wintergarten: O selige Kindergartenzauberzeit   Immer und immer wieder hängt die Frage im Raum: Wie geht das? Wie kann das sein? – Die Antwort: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Theaterberlin

Bemerkungen

Kriegsbeendigung durch Waffenstillstand und Friedensverhandlungen Ende August 2023 haben Professor Dr. Peter Brandt, Professor Dr. Hajo Funke, General a.D. Harald Kujat, Professor Dr. h.c. Horst Teltschik den bisher umfassendsten und wegweisendsten Friedensvorschlag seit Beginn des Ukraine-Krieges vorgelegt. Das Blättchen dokumentierte das Papier in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen

Antworten

New York Times – Sie haben darüber berichtet, dass in einem US-Militärhospital im Ukraine-Krieg verwundete Angehörige der Streitkräfte Kiews behandelt werden und dass die meisten davon „Amerikaner sind“. Das zeige, so Ihr Kommentar, „wie unerwartet sich der Krieg entwickelt hat. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antworten

Allerlei von Putbus auf Rügen

von Dieter Naumann Der Löwe war in zurückliegenden Zeiten nicht nur das beliebteste Wappentier, gern gewählter Namenszusatz („Heinrich der Löwe“), Abbild auf Orden und Ehrenzeichen sowie häufiger Fabelgegenstand. Da er als „König der Tiere“ Mut, Kraft und Königlichkeit symbolisiert, wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Allerlei von Putbus auf Rügen

„Schlimmstenfalls wird alles gut“

von Renate Hoffmann Der Tugenden eine ist die Gelassenheit. Zur Verständigung: Gemeint ist die „innere Ruhe“, die man hat oder nicht. Sie ist ein Stück einfacher Lebenshaltung und erstrebenswert. Gelassenheit zählt zu den vier Kardinaltugenden, nämlich zur „Mäßigung“. Sofern man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für „Schlimmstenfalls wird alles gut“

Weser abwärts*

von Alfons Markuske Exkurs: Am Oberlauf der Weser befinden sich auch die „Stammlande“ derer von Münchhausen. Statius von M., Sohn des als Condottiere diverser Kriegsherren zu erheblichem Reichtum gekommenen Hilmar von M., erwarb 1590 den Flecken Bevern nahe Holzminden und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Weser abwärts*

Sie war mehr als nur eine Starfotografin – Lee Miller

von Klaus Hammer Eine Surrealistin, die ein Kristallisationspunkt ihrer Zeit war“, nannte Andy Grundberg in der New York Times die 1977 gestorbene amerikanische Fotografin Lee Miller, eine jener großen Frauen, die die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts entscheidend mitgeprägt haben. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Sie war mehr als nur eine Starfotografin – Lee Miller

VERRÜCKTER BLUES

von Henry-Martin Klemt   Kaum hab ich geatmet, da wurde ich schon gemessen, gewogen und kam auf Station. Ich dachte: Verrücktsein wär auch ’ne Option.   Bald prügelten Mama und Papa mich weich, denn hart sollt ich werden, steinhart und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für VERRÜCKTER BLUES

Theaterberlin 

von Reinhard Wengierek Diesmal: Deutsches Theater, 141. Spielzeit, Start in die neue Saison. Und Beginn einer neuen Intendanz mit „Weltall Erde Mensch“ – “Prima Facie“ – „Baracke“ / Post Scriptum: Betreffs Moissi. *** Weltall Erde Mensch“: Kosmonauten-Spiele mit Langhaar-Apfelsinen  Noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Theaterberlin 

Hans Fallada als Kritiker

von Mathias Iven Seine Romane sind in vielen Bücherschränken zu finden und Figuren wie Johannes Pinneberg, Gustav Hackendahl oder auch Mäuseken Wackelohr kennen wohl die meisten von uns. Doch dass Hans Fallada sich auch das eine oder andere Mal zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Hans Fallada als Kritiker

Klingende Landschaften: Die Festspiele 2023 in Mecklenburg

von Gerhard Müller Am 17. September gingen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zu Ende, wie immer mit einem klassischen Konzert in der domartigen Sankt-Georgen-Kirche in Wismar. Geboten wurde ein geradezu demonstratives russisches Programm. Anna Vinnitskaja spielte das 2. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Klingende Landschaften: Die Festspiele 2023 in Mecklenburg

Was Du bist

von Elke Groß Du tust so gut Wie heißer Tee Nach einem Waldspaziergang Im Schnee   Du bist so wichtig Wie Regenschauer Nach einer Dürre Von langer Dauer   Du bist einmalig So wie ein Stern Der funkelt und leuchtet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Was Du bist

Die lesende Schulzentochter

von Dorothea Renckhoff Ja, was ist eine Schulzentochter? So fängt für manchen die Unlust am Lesen an: Da steht ein ungewöhnliches Wort, das man nicht kennt, dessen Bedeutung man nicht weiß. Man schreckt zurück – und bringt sich damit vielleicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die lesende Schulzentochter

Realitätsverweigerung und Egoismus

von Ulrich Busch Der Klimawandel ist eine Tatsache. Dies wird heute kaum mehr von jemandem ernsthaft bestritten. Ebenso ist es aber auch eine Tatsache, dass die Unfähigkeit und Untätigkeit der Menschheit in den zurückliegenden Jahrzehnten verhindert hat, den Klimawandel einzudämmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Realitätsverweigerung und Egoismus

Wie Mao in deutsche Köpfe kam (VII)

von Wolfram Adolphi Mao Zedongs erste Erwähnung in Deutschland also nicht in einer Zeitung – der Roten Fahne vom 23. April 1929 –, sondern in einem Buch? Im 1928 erschienenen „Von Kanton bis Schanghai 1926-27“ des Asiaticus? Mit dem Abdruck des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Wie Mao in deutsche Köpfe kam (VII)

Washingtoner Windungen

von Erhard Crome Der Vorsitzende des Repräsentantenhauses, des „Unterhauses“ des US-Parlaments, namens Kevin McCarthy von der Republikanischen Partei wurde am 3. Oktober plötzlich und unerwartet abgewählt. Kommentatoren vermerkten, das sei so noch nie passiert. Der McCarthy hatte zuvor einen Übergangshaushalt durchgesetzt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Washingtoner Windungen

Nie wieder MAD?

von Peter Linke, zz. Almaty Im März waren es 40 Jahre, dass US-Präsident Ronald Reagan seinen Plan einer nationalen ballistischen Raketenabwehr verkündete. Das als Strategische Verteidigungsoffensive (SDI) bezeichnete Rüstungsprogramm sollte mit 1000 landgestützten und hunderten weltraumgestützten Raketenabfangsystemen ein hocheffektives Schutzschild … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nie wieder MAD?

Manches war doch anders:
Walser und sein Fall Rupp
– Fußnote zu kürzlichen Hamburger Feierlichkeiten

von Herbert Bertsch  Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.   Ingeborg Bachmann   Als Bonmot infolge allgemeiner Erfahrung können wir der Autorin den Merksatz gern abnehmen; aber mit Vorbehalt: Beim Gebrauch von Geschichte kann man bekanntlich, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Manches war doch anders:
Walser und sein Fall Rupp
– Fußnote zu kürzlichen Hamburger Feierlichkeiten

Rente für NVA-Wehrdienst ungerecht

von Henricus Schwertfeger  Alle Tiere sind gleich, aber manche Tiere sind gleicher als andere.   George Orwell, Farm der Tiere   Wer in der DDR seinen achtzehnmonatigen Wehrdienst geleistet hat, und das waren fast alle wehrpflichtigen jungen Männer ab der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Rente für NVA-Wehrdienst ungerecht

Ein Bürger zweiter Klasse. Nachtrag zum 3. Oktober

von Eckhard Mieder Ich war schon immer etwas arrogant. Und wenn jemand etwas arrogant ist, dann ist er rundum arrogant; etwas arrogant geht so wenig wie etwas schwanger. Und ich habe mich in den letzten über 30 Jahren leider nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ein Bürger zweiter Klasse. Nachtrag zum 3. Oktober

Ein Held des Atomzeitalters

von Leo Ensel Am 26. September 1983 stand die Welt unmittelbar vor einer Apokalypse. Der sowjetische Offizier Stanislaw Petrow, der im Raketenabwehrzentrum Dienst hatte, behielt die Nerven und handelte gegen den Befehl. Er entschied für das Leben.   Hallo, Sie, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Held des Atomzeitalters

Vom Eisenbahnersohn zum Tucholsky-Kenner

von F.-B. Habel Nun ziehen Sie erstmal Ihre Hose aus“, wurde der junge Germanist Ian King aus Glasgow, kaum, dass er das Haus betrat, in Rottach-Egern von der älteren Dame aufgefordert. Sie hatte einst sein Idol Kurt Tucholsky geliebt. King … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vom Eisenbahnersohn zum Tucholsky-Kenner

Ein Besuch in Krumau an der Moldau

von Jürgen Hauschke Der Name der südböhmischen Kleinstadt wirft sogleich eine Frage auf. Wie nennen wir sie am besten? Heute heißt sie offiziell Český Krumlov. Geläufig sind auch die Namen Krumau oder Böhmisch Krumau. Das „u“ des Namens wird im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Besuch in Krumau an der Moldau

Petroselinum crispum

von Renate Hoffmann „Petersilie Suppenkraut / wächst in unserm Garten, / unser Hannchen ist ’ne Braut, / soll nicht länger warten. / Roter Wein, weißer Wein / morgen soll die Hochzeit sein.“ – Doldenblütler, Heilpflanze, Geschmacksverbesserer, Spenderin von Mineralsoffen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Petroselinum crispum

Gedenken an eine Naturkatastrophe, ein Massaker und einen Staatsterrorakt – 1923-2023

von Steffi Richter Der Ort des hier zu schildernden Ereignisses ist das Pasinger Ebenböckhaus. Die Villa, ehemals bewohnt vom königlichen Hof-Wachslichter-Fabrikanten Mathias Ebenböck und seiner Familie, beherbergt heutzutage nicht nur die Geschäftsstelle vom „Archiv der Münchener Arbeiterbewegung e.V.“ und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedenken an eine Naturkatastrophe, ein Massaker und einen Staatsterrorakt – 1923-2023

Die Heirat Wilhelm Maltes von Putbus

von Dieter Naumann Eheschließungen in Adelskreisen waren in früherer Zeit vor allem zweckbestimmt: Es ging um Fortbestand der Familie, Legitimität der Nachkommen durch Gleichgeborenheit der Ehepartner und – geschickte Heiratspolitik vorausgesetzt – Wahrung und bestenfalls Steigerung der gesellschaftlichen Stellung sowie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Heirat Wilhelm Maltes von Putbus

Theaterberlin

von Reinhard Wengierek Diesmal: „Extinction“ – Volksbühne / „The Mirror“ und der Theaterpreis des Bundes 2023 – Chamäleon * Volksbühne: Apokalyptisches Grundrauschen Schon draußen dröhnt’s von drinnen. Und vorsorglich werden Ohrstöpsel verteilt. Für die mit den sensibleren Ohren. Denn was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blättchen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Theaterberlin