Schlagwort-Archiv: Landwirtschaft (in 6 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 7 | 26. März 2018

Bemerkungen

An mich Wenn dir ein Schaden am Leibe frißt, Jammre nicht, sondern handle; Und wenn du glücklich gewesen bist, Nimm dein Bett und wandle. Ärgert dein Aug dich, so reiß es aus, Sonst ärgert es dich an beiden; Und keift … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Mozart-Prinzessin im Museum, ein Denkzeichen in Berlins Mitte und ein schwierig schönes Stück Land im Kino… *** „Don Giovanni“ im stillgelegten E-Werk, „Zauberflöte“ im U-Bahntunnel und jetzt „Die falsche Gärtnerin“ im Bode-Museum. … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 10 | 12. Mai 2014

Die Grüne Matrix. Naturschutz und Welternährung am Scheideweg

von Isabel Armbrust Die Explosion der Agrarpreise 2008 löste einen beispiellosen Run auf die verfügbaren Anbauflächen dieser Welt aus. Mit Großkäufen oder langlaufenden Pachtverträgen sichern sich seitdem Unternehmen und Staaten die Grundlage für lukrative Geschäfte oder die künftige Ernährung ihrer … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 4 | 17. Februar 2014

An der Wiege der Zivilisation: Pflanzenzucht?

von Frank Ufen Irgendwann gegen Ende der letzten Eiszeit – vor etwa 10.000 bis 12.000 Jahren – haben Menschen angefangen, ihre Wildbeuter-Lebensweise aufzugeben und stattdessen Landwirtschaft und Viehzucht zu betreiben. In den Augen des Biologen und Ökologen Hansjörg Küster war … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 23 | 11. November 2013

Bill Gates in Afrika: Wertschöpfungsketten und Agrarökologie

von Peter Clausing In der letzten Ausgabe des Blättchens wurde die von der Bill & Melinda Gates-Stiftung mit gegründete „Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika“ (AGRA) kritisch beleuchtet. Einige internationale Organisationen unter anderem „La Via Campesina“ durchschauten deren Ziele … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 11 | 7. Juni 2010

Die Erfindung der Landwirtschaft

von Frank Ufen Irgendwann am Ende der letzten Eiszeit – vor etwa 11.000 bis 15.000 Jahren – haben Menschen damit begonnen, ihr Wildbeuter-Leben aufzugeben, um stattdessen seßhaft zu werden und Ackerbau und Viehzucht zu treiben. Wie es zur Erfindung und … Weiterlesen