22. Jahrgang | Nummer 21 | 14. Oktober 2019

Thomas Zimmermann . . . . . Im Sperrgebiet
Jürgen Leibiger . . . . . Vor einer Krise oder mitten drin?
Bernhard Romeike . . . . . Piefke übt Diktat
Klaus Joachim Herrmann . . . . . Diplomatie auf dem Kriegspfad
Wolfgang Schwarz . . . . . Der Westen & Russland – zum Diskurs
Edgar Benkwitz . . . . . Buhlen um Donald Trump
Jerry Sommer . . . . . US-Verteidigungsetat auf Rekordhöhe – Beitrag zu mehr oder weniger Sicherheit?
Sarcasticus . . . . . Countdown in Schönefeld?
Lutz Unterseher . . . . . Der Krieg: Menschenschicksal oder „Sozialprodukt“?
Ingeborg Ruthe . . . . . Der Nationalheilige
Renate Hoffmann . . . . . „König der Berge“
Reinhard Wengierek . . . . . Querbeet
Wolfgang Hochwald . . . . . Protestlieder gestern und heute
Hermann-Peter Eberlein . . . . . Der Untergang der Welt von gestern
Joachim Lange . . . . . Alles auf Anfang
Wolfgang Brauer . . . . . „original bauhaus“ in Berlin
Hannes Herbst . . . . . Stippvisite in Gdansk
Manfred Orlick . . . . . Prinzessinnenbibliothek
Dieter Naumann . . . . . Der Fall Maria Flint
Thaddäus Faber . . . . . Neue Limericks (VI)
Antworten | Bemerkungen
XXL 1: Veronika Krascheninnikowa, Moskau . . . . . Die EU-Wahlen und Russland
XXL 2: Gabriele Muthesius . . . . . NSU-Komplex: (nichts wirklich) Neues aus Thüringen

 

Vor 90 Jahren:
Vier (Tuchos) auf einen Streich

 

Redakteur dieser Ausgabe: Wolfgang Schwarz
Redaktionsschluss: 11. Oktober 2019


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.
Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Medium gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 28. Oktober 2019.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Jürgen Scherer am 22.10.2019 um 19:26
Thomas Zimmermanns Sperrgebietsbeobachtungen zeigen einmal mehr, was wir nicht wahrhaben wollen, uns oft anders wünschen, aber alle nur zu…

Klaus Müller am 19.10.2019 um 11:50
Jeder kann, wenn er will, das Gold nicht mehr für die zentrale Frage der Geldtheorie und -politik halten. Und hat…

Dr. Eberhard Haueis am 18.10.2019 um 18:59
"Das Blättchen" ist auch für mich nicht nur Quelle interessanter Informationen, es sind auch immer wieder im Stil sehr anspruchsvolle…


Schlagwörter