25. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2022

Henry-Martin Klemt . . . . . KRIEGSLIED
Bernhard Romeike . . . . . Ukrainekrieg – eine nächste Stufe
Holger Politt . . . . . Gegen Putins Annexionswahn
Lars Niemann . . . . . Apokalyptische Gedanken
Stephan Wohanka . . . . . Zeitenwende oder You never walk alone
Thomas Bachmann . . . . . Abschied
Jürgen Leibiger . . . . . Trübe Aussichten: heißer Herbst und kalter Winter
Gregor Putensen . . . . . Zum Wahlgeschehen in Schweden
Wolfgang Brauer . . . . . Dichten unter widrigen Verhältnissen und Leben als ob
Reinhard Wengierek . . . . . Theaterberlin
Renate Hoffmann . . . . . Die Werefkin und der „Abend in Murnau“
Gerhard Müller . . . . . Ein unvergessliches Konzert
Ulrich Kaufmann . . . . . Oßmannstedt feiert Wieland
Eckhard Mieder . . . . . „Die Welt nimmt Abschied“. 19. September
Antworten | Bemerkungen
XXL: Erhard Crome . . . . . Ruben und der Kommunismus

Vor 90 Jahren:
Iwan Goll . . . . . James Joyce

Verantwortliche Redakteurin im Sinne des MDStV für den Inhalt dieser Ausgabe:
Margit van Ham; E-Mail: redaktion@das-blaettchen.de
Redaktionsschluss: 23. September 2022


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Mediums gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 10. Oktober 2022.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Stephan Wohanka am 05.10.2022 um 22:12
Ralf Nachtmann sagt: „Die Idee eines ´Nationalstaates´ scheint ohnehin überholt, zukunftsweisender scheint mir die Organisation großer ´Reiche´, wie es sie…

Ralf Nachtmann am 05.10.2022 um 13:06
Bernhard Romeike schrieb: "Die westliche Propaganda-Behauptung, die Ukraine würde „unsere Freiheit“ verteidigen, erweist sich als reine Lüge." Antwort: Ja, ja…

Ralf Nachtmann am 05.10.2022 um 13:02
Tja, und was hat es genützt?


Schlagwörter