21. Jahrgang | Nummer 11 | 21. Mai 2018

Erhard Crome . . . . . Wirkungsschießen
Waldemar Landsberger . . . . . Linkes Debattieren
Hermann-Peter Eberlein . . . . . Marx und Burckhardt
Arno Widmann . . . . . Kriegsschauplätze. Eine Ausstellung im Dresdner Militärmuseum
Edgar Benkwitz . . . . . Chinesischer Drache und indischer Tiger wagen ein Tänzchen
Wolfgang Schwarz . . . . . Der Westen & Russland – zum Diskurs
Uri Avnery, Tel Aviv . . . . . Der große Tag
Mathias Iven . . . . . Eine Frage des Glaubens
Reinhard Wengierek . . . . . Mohammed, Frauen und Aufklärung
Peter Will . . . . . Was ist
Wolfgang Brauer . . . . . Spurensuche nach Georg Forster
Renate Hoffmann . . . . . Arles, Vincent und der Mistral
Gertraude Clemenz-Kirsch . . . . . Flanieren an der Seine: Saint-Germain-des-Prés
Dieter Naumann . . . . . Rund um den „Königsstuhl“
Bettina Müller . . . . . Die Kampfwanderer (Ein Waldidyll)
Antworten | Bemerkungen
XXL: Arndt Peltner, Oakland . . . . . Bewaffnete Milizen in den USA

 

Vor 90 Jahren:
Morus . . . . . Publizität. Aktien-Diplomatie

 

Redakteurin dieser Ausgabe: Margit van Ham
Redaktionsschluss: 18. Mai 2018


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.
Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Medium gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. April 2018.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Stephan Wohanka am 22.05.2018 um 15:37
Zu: Marx und Burckhardt von Hermann-Peter Eberlein Hermann-Peter Eberlein schreibt: „Der dialektische Materialismus ist ein grandioses Erklärungsmodell der Geschichte…

F.-B. Habel am 22.05.2018 um 11:06
Betr. Antwort Tim Renner: Da gibt es eine kleine Verwechslung. Von der aus Landsberg/Warthe stammenden Friedel Hensch ist nicht…

Stephan Wohanka am 11.05.2018 um 13:40
Im beschaulichen Bleiburg in Kärnten treffen sich wie jedes Jahr am Wochenende tausende Alt- und Neonazis. Anlässlich des 2017-Treffens…


Schlagwörter