24. Jahrgang | Nummer 8 | 12. April 2021

Erich Kästner . . . . . Atmosphärische Konflikte
Waldemar Landsberger . . . . . Grüne Realistik
Bernhard Romeike . . . . . Macht Selensky den Saakaschwili?
Petra Erler . . . . . Biden – die „ungelenkte Rakete“
Klaus Joachim Herrmann . . . . . Feindbild Russland
Jürgen Leibiger . . . . . Rückkehr des Keynesianismus?
Jan Opal, Gniezno . . . . . Ruhe nach dem Sturm
F.-B. Habel nach Ignaz Wrobel . . . . . So wäre es, wenn …
Stephan Wohanka . . . . . Frei sein
Henry-Martin Klemt . . . . . Ausgewaschene Nacht
Edgar Benkwitz . . . . . Die Rache der Himalaya-Götter
Reinhard Wengierek . . . . . Theaternot
Joachim Lange . . . . . Schönheit und der Blick nach oben
Renate Hoffmann . . . . . Geschichte vom Lutherstein
Mathias Iven . . . . . Villen am Starnberger See
Manfred Orlick . . . . . Schubertsche Miniaturen
Erhard Weinholz . . . . . Altberliner Rundfunk
Antworten | Bemerkungen
XXL: Moritz Kirchner . . . . . Über linke Identitätspolitik und Cancel Culture

Vor 90 Jahren:
Anonymus . . . . . Duett

Redakteur dieser Ausgabe: Detlef-Diethard Pries
Redaktionsschluss: 9. April 2021


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Medium gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 26. April 2021.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Stefan Hahn am 03.04.2021 um 17:53
Zu: Joe Biden, US-Präsident und offenbar ein Mann klarer Worte – Ob Sie Wladimir Putin, Ihren russischen Amtskollegen, für einen…

Bernhard Mankwald am 02.04.2021 um 09:28
Vielen Dank an Detlef Jena für die schöne ironische Huldigung an Bismarck im aktuellen Blättchen! Ausgerechnet Wilhelm Zwo die "greise…

Detlef Kannapin am 30.03.2021 um 13:03
Zu dem Text von Ulrich van der Heyden "Die Stasi als Vorbild für Hollywood?" (Blättchen 7/2021) eine Ergänzung: Der am…


Schlagwörter