27. Jahrgang | Nummer 15 | 15. Juli 2024

 

In eigener Sache . . . . . Mitstreiter gesucht

Stefan Weidner . . . . . Den Frieden ausschreiben
Gabriele Eichner / Peter Jarchow . . . . . Mit lauter Stimme gegen den Krieg
Erhard Crome . . . . . Bidens Kriegsbilanz
Stephen Eric Bronner, New Brunswick . . . . . Durchatmen! Überlegungen zu einer desaströsen Präsidentschaftsdebatte
Stephan Wohanka . . . . . Ohne mich oder die Erschöpfung des Westens
Friedrich Rhoda, zz. Salzburg . . . . . Ossietzky und die Weltbühne
Rainer Ehrt . . . . . Valet Harald Kretzschmar!
Ulrich Busch . . . . . Wege zum Politischen

Elke Groß . . . . . 9. November 1989
Jürgen Brauerhoch . . . . . Zeitgeistdeutsch: Wie fühlen sie sich besser – “mitgenommen” oder “abgeholt”?
Jürgen Hauschke . . . . . Alte und neue Horizonte
Alfons Markuske, notiert in Buchara . . . . . Unterwegs in Usbekistan – lückenhafte Depeschen
Renate Hoffmann . . . . . Sommertag
Reinhard Wengierek . . . . . Theaterberlin
Gerhard Müller . . . . . Wanderlieder
Thomas Behlert . . . . . Die Faust in den Jazzhimmel strecken

Antworten | Bemerkungen

XXL 1: Wolfgang Schwarz . . . . . Atomwaffenmacht Deutschland
XXL 2: Hans-Peter Götz . . . . . Stippvisite in Naumburg und Freyburg

 

 

 

Vor 105 Jahren

O.M. Fontana . . . . . Tragik des Journalisten

 

 

 

Verantwortlicher Redakteur im Sinne des MStV für den Inhalt dieser Ausgabe: Wolfgang Schwarz

E-Mail: redaktion@das-blaettchen.de

Redaktionsschluss: 12. Juli 2024

 


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Mediums gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 29. Juli 2024.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Lars Niemann am 24.07.2024 um 20:48
Zum selben Artikel: "Erschöpfung" ist schon eine gute Zustandsbeschreibung, der vermutlich viele Menschen zustimmen könnten. Meint ja auch den Zustand…

Wolfgang Ernst am 24.07.2024 um 14:34
Aber es hieß doch in diesem Forum bereits vor etlichen Jahren, dass Herr Wohanka mit Regelmäßigkeit die aktuelle Position der…

Werner Sohn am 21.07.2024 um 21:18
Verehrter Herr Wohanka, warum dieser (völlig unbegründete) Seitenhieb auf Sahra Wagenknecht? Durch sie ist die Regierungsfähigkeit in der BRD hergestellt,…


Schlagwörter