27. Jahrgang | Nummer 8 | 8. April 2024

 

Bernhard Romeike . . . . . Kanonen statt Butter?

Wolfgang Schwarz . . . . . Die fragwürdige Schelte der Professoren

Henricus Schwertfeger . . . . . Westplaining endlich einstellen!

Konrad Hirsch . . . . . Ballettschule in freiem Fall

Jürgen Leibiger . . . . . Staatsschulden und Schuldenbremsen

Bruni Butzke . . . . . Bahnbrecher

Wilma Ruth Albrecht . . . . . Grundgesetz: Vom Besatzungsstatut bis zum Einigungsvertrag

Wolfram Adolphi . . . . . Zeitenwende chinesisch

Jutta Grieser . . . . . Freischwimmer

Iván T. Berend, Los Angeles . . . . . Nabucco und Gaza

Joachim F. Cotaru, Holzmengen . . . . . Gold in Roșia Montană

Michael Geiger . . . . . Kritik des „erfahrungslosen Wissens“

Jürgen Hauschke . . . . . Christoph Hein – beständiger und widerspenstiger Chronist

Reinhard Wengierek . . . . . Theaterberlin

Detlef Jena . . . . . Peter & Wolfgang – Weimarer Dissonanzen

Renate Parschau . . . . . Vom Heftigsten bis zum Allerschönsten

Stephan Giering . . . . . Die Einheitswippe – Return to Sender

Antworten | Bemerkungen
XXL1: Rolf Reißig . . . . . Zeitdiagnosen

XXL2: Ulrich van der Heyden . . . . . Legenden über Vertragsarbeiter

 

 

 

Vor 105 Jahren:

Kaspar Hauser . . . . . Preußische Presse

 

 

 

Verantwortlicher Redakteur im Sinne des MStV für den Inhalt dieser Ausgabe:

Jürgen Hauschke; E-Mail: redaktion@das-blaettchen.de

Redaktionsschluss: 5. April 2024

 


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Mediums gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 22. April 2024


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Dr. Markus Hildebraa am 13.04.2024 um 12:10
Zum Beitrag in der jüngsten Blättchen-Ausgabe über den Brandbrief von Heinrich August Winkler & Co. an den SPD-Parteivorstand, in dem…

Henricus Schwertfeger am 10.04.2024 um 14:53
Verehrter Ralf Nachtmann, meinen Dank für Ihr Stichwort. Vae Victis galt schon vor Cäsar und gilt bis heute auch nach…

Ralf Nachtmann am 10.04.2024 um 08:25
Verehrter Henricus Schwertfeger, schon Cajus Julius Cäsar wusste zu sagen: Vae Victis!


Schlagwörter