24. Jahrgang | Nummer 5 | 1. März 2021

Blättchen-Finanzen 2021: Zwischenbilanz

Rosa Luxemburg . . . . . Politische Freiheit und der 1. Mai

Waldemar Landsberger . . . . . Unzeitgemäße Betrachtungen
Hans-Peter Götz . . . . . Bekenntnisse
Hannes Herbst . . . . . Karl Lauterbach – oder: Von einem, der auszog, das Fürchten zu lehren
Ulrich Busch . . . . . Die dreckigste Währung der Welt
Erhard Crome . . . . . Gewandelte Kontinuitäten
Wolfgang Schwarz . . . . . Der Westen & Russland – zum Diskurs
Joachim Lange . . . . . Willi Sitte zum Hundertsten
Renate Hoffmann . . . . . Weiterlesen – Wiederlesen
Jochen Mattern . . . . . Die „Grüne Bibliothek“
Hermann-Peter Eberlein . . . . . Kurt Hiller und Hamburg
Ingeborg Ruthe . . . . . Mit Nofretete allein im Haus
Clemens Fischer . . . . . Film ab
Mathias Iven . . . . . Stefan Zweig und das Judentum
Henry-Martin Klemt . . . . . Schönes Lied
Reinhard Wengierek . . . . . Theaterberlin
Karl Valentin . . . . . Ansichten eines leptosomen Lulatschs
Thaddäus Faber . . . . . Später Nekrolog
Antworten | Bemerkungen
XXL: Wilfried Schreiber . . . . . Russland und die europäische Sicherheit

Vor 90 Jahren:
Friedrich Wolf . . . . . Die Machtprobe

Redakteur dieser Ausgabe: Wolfgang Schwarz
Redaktionsschluss: 26. Februar 2021


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Medium gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 15. März 2021.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Ralf Nachtmann am 03.03.2021 um 10:36
Waldemar Landsberger schreibt in seinem höchst löblichen Beitrag u.a.: "Zudem fordern tribalistische Gruppenvertreter, dass nur Transgender-Menschen Transgender-Menschen spielen dürften, ...…

Literat am 01.03.2021 um 14:31
"Sie hoffen vergeblich", schrieb Michail Gorbatschow trotzig auf die Falschmeldung vom 8. August 2013, er sei gestorben; "ich bin lebendig…

Wolfgang Ernst am 15.02.2021 um 11:47
Zum Wohanka-Text: Rassistische Physik gab es in Deutschland schon. Sie hieß "deutsche Physik" und war der Auftrag an die deutsch-national…


Schlagwörter