22. Jahrgang | Nummer 4 | 18. Februar 2019

Hinweis:
Sonderausgabe mit aktuellen Rezensionen am 25. Februar 2019.

Zum Start des neuen Jahrgangs – das Unvermeidliche

Ulrike Steglich . . . . . Die Gebetsmühle der Investoren(lobby)
Bernhard Romeike . . . . . Ungemach in Knirpsenstadt
Jürgen Leibiger . . . . . Make Germany great again
Jan Opal, Gniezno . . . . . Polens Frühlingspartei
Klaus Joachim Herrmann . . . . . Putins große Initiative

Wolfgang Schwarz . . . . . Der Westen & Russland – zum Diskurs
Gabriele Muthesius . . . . . Aegis Ashore und INF
Jerry Sommer . . . . . Die nuklearen Ambitionen Riads

Else Lasker-Schüler . . . . . Mein blaues Klavier
Frank Burkhard . . . . . Eine Meisterin der Verwandlungskunst
Wolfgang Brauer . . . . . Von den Mühen der Offenheit
Reinhard Wengierek . . . . . Querbeet
Joachim Lange . . . . . Die „Walküre“ in Abu Dhabi
Klaus Hammer . . . . . Berndt Wilde – Figuren des Widerstehens
Thomas Behlert . . . . . Erinnern an Tomi Ungerer
Dieter Naumann . . . . . All inclusive einst
Renate Hoffmann . . . . . Emigration
Henryk Goldberg . . . . . Traun! Da sind wir bass erstaunt
Antworten | Bemerkungen
XXL: Arndt Peltner, Puntland und Oakland . . . . . Impressionen aus Puntland, Somalia

 

Vor 90 Jahren:
Carl von Ossietzky . . . . . Unselig sind die Friedfertigen

 

Redakteurin dieser Ausgabe: Margit van Ham
Redaktionsschluss: 15. Februar 2019


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.
Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Medium gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Sonderausgabe mit aktuellen Rezensionen erscheint am 25. Februar 2019.
Die nächste Ausgabe erscheint am 4. März 2019.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

A. Hoeger am 14.02.2019 um 19:54
Betr. Klaus Joachim Herrmann . . . . . Fehlgriff nach den Kurilen Mitnichten handelt es sich…

R. Kord am 07.02.2019 um 09:48
Lieber Herr Romeike, Sie haben völlig recht: Die politische Positionszuschreibung "Links" und/oder "Rechts" ist von einer solchen Unschärfe, dass…

Literat am 03.02.2019 um 23:31
Jede Vergangenheit war Gegenwart mit unbekannter Zukunft. Fast auf den Tag vor 100 Jahren notierte Feuchtwanger am 18.…


Schlagwörter