23. Jahrgang | Nummer 16 | 3. August 2020

Erhard Crome . . . . . Das war der Gipfel
Ulrich Busch . . . . . Der Brüsseler Kompromiss
Hannes Hofbauer, Wien . . . . . Die EU – ein Trümmerhaufen
Erhard Weinholz . . . . . Mauern für eine bessere Welt
Henryk Goldberg . . . . . Zum Beispiel Deutschland
Horst Möller . . . . . Die Freisprechung der Mörder
Sarcasticus . . . . . Die SPD und die Kampfdrohnen
Stephan Wohanka . . . . . Was ist ein Rassist?
Angelika Leitzke . . . . . Geschlossene Gesellschaft
Joachim Lange . . . . . Bayreuth diesmal anders
Wolfgang Brauer . . . . . Weimars Schatzhaus der Moderne
Mathias Iven . . . . . Fallada und seine Kinder
Klaus Hammer . . . . . Seine Hochschule war die Straße
Renate Hoffmann . . . . . Irrtum
Reinhard Wengierek . . . . . Hans Moser zum 140.
Eckhard Mieder . . . . . Das schwedische Monster
Bettina Müller . . . . . Geschichten aus der Unterwelt
bebe . . . . . Medien-Mosaik

Antworten | Bemerkungen
XXL: Xanthe Hall . . . . . Was ist los bei der NATO?

 

 

 

Vor 90 Jahren:
Ernst Bloch . . . . . Der Ruhm Hamsuns

 

 

 

Redakteur dieser Ausgabe: Detlef-Diethard Pries
Redaktionsschluss: 31. Juli 2020


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Medium gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 17. August 2020.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Wilhelm Westerkamp am 14.08.2020 um 06:22
Fußball-Bundesliga: Wo bleiben denn bloß die Zuschauer? Beim deutschen Profifußball waren aufgrund von Corona, die Stadien wie leer gefegt. Der…

Erhard Weinholz am 13.08.2020 um 11:03
Hallo, vielleicht ist es ein Druckfehler und sollte eigentlich "hündisch" heißen? Schon die alten Römer wußten ja: Carpe canem -…

Wolfgang Ernst am 13.08.2020 um 07:49
Neusprech In den Nachrichten hieß es, Probleme bei der Corona-Bekämpfung hingen damit zusammen, dass etwas "händisch" gemacht werden musste. Nun…


Schlagwörter