Schlagwort-Archiv: Sigrid Damm (in 9 Beiträgen)

23. Jahrgang | Nummer 24 | 23. November 2020

Sigrid Damm auf Wanderschaft

von Ulrich Kaufmann Knapp zwei Monate vor dem 80. Geburtstag der im thüringischen Gotha geborenen Erzählerin Sigrid Damm erschien der Band „Wandern – ein stiller Rausch“. Zum Jubiläum hat sich die Autorin noch ein größeres, schwer erarbeitetes Buch geschenkt: Wieder … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 23 | 9. November 2020

Bemerkungen

Vierter November 1989 Es war ein Traum Kaum geträumt Hat das Volk Alles versäumt Peter Will Herbstliche Coronagedanken Der November verwöhnt derzeit mit Sonnenschein, bringt leuchtendes Gelb in die Straßen. Das wirkt wie ein kleines Trostpflaster angesichts der neuen Corona-Maßnahmen, … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 10 | 7. Mai 2018

„sie denkt sich um amt und kragen“

von Ulrich Kaufmann Der Brief vom 7. Juli 2012, den Sigrid Damm „Am Meer“ schrieb, reagiert auf Gespräche und Telefonate, in denen ich zu Beginn des Jahrzehnts den Vorschlag unterbreitet hatte, zu ihrem 75. Geburtstag im Dezember 2015 ein Bändchen … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 7 | 26. März 2018

Schüchterne Umarmung des Vaters

von Ulrich Kaufmann Nach dem „Ottilie“-Roman (1992), der großartigen Rede auf Ritter von Gadolla, den Retter ihrer Heimatstadt, sowie dem Buch über Goethes Gotha (2013) schreibt Sigrid Damm nun mit „Im Kreis treibt die Zeit“ ein weiteres Mal über die … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 12 | 5. Juni 2017

Hommage an Sigrid Damm

von Renate Hoffmann Ulrich Kaufmann, promovierter Germanist, Verfasser zahlreicher Arbeiten zur deutschen Literatur, begleitete Sigrid Damm, die Schriftstellerin, Herausgeberin, Rezensentin, Erzählerin, Essayistin – an die dreißig Jahre. Aus der Nähe, aus der Ferne. In Zwiegesprächen, als Kenner und aufmerksamer Betrachter … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 11 | 23. Mai 2016

Zwiegespräch mit der Romantik

von Ulrich Kaufmann Bekannt ist, dass Sigrid Damm 1979 eine Briefauswahl, ergänzt um einen Großessay zu der eng mit ihrer Heimatstadt Gotha verbundenen Caroline Schlegel-Schelling vorlegte. Etwas in Vergessenheit indessen geriet ihre Edition „Märchen der deutschen Romantik“, die 1982 im … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 1 | 4. Januar 2016

Glück und „anhaltendes Entsagen“ – Sigrid Damm über Goethe und Frau von Stein

von Ulrich Kaufmann Durch Kurt R. Eissler, Jochen Klaus, Helmut Koopmann, Rüdiger Safranski und nicht zuletzt durch den dramatischen Monolog „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn Goethe“ von Peter Hacks glaubten wir zu recht, einiges über die … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 19 | 15. September 2014

Sigrid Damms Liebeserklärung an Gotha

von Ulrich Kaufmann Warum, fragt sich der Leser, überschrieb Sigrid Damm ihr drittes Buch, welches sie nun nacheinander über den Dichterfürsten vorlegt, nicht mit dem klingenden Stabreim „Goethes Gotha“? Stattdessen wählt sie die etwas sperrig wirkende Langvariante „Goethes Freunde in … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 9 | 2. Mai 2011

Fakten und Fiktionen: Sigrid Damm

von Lars Berthold Dem Insel-Verlag ist Sigrid Damm verbunden, seit ihr Buch über Jakob Lenz dort in Lizenz erschien. Dieser ehrte seine Bestseller-Autorin – von deren Recherche über „Christiane und Goethe“ allein eine halbe Million Exemplare verkauft wurden – zu … Weiterlesen