Schlagwort-Archiv: Schule (in 18 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 4 | 18. Februar 2019

Bemerkungen

Berliner Schulmeisterkarrieren In der kleinen Erzgebirgsstadt Lauenstein – sie gehört heute zu Altenberg – befindet sich ein etwas groß geratenes Schloss. In diesem ist das sehenswerte Osterzgebirgsmuseum untergebracht. Einige liebevoll eingerichtete Räume befassen sich mit dem wohl berühmtesten Lauensteiner, George … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 26 | 17. Dezember 2018

Antworten

Angela Merkel, im Finassieren unschlagbar – Ihre Amtszeit als CDU-Chefin endete, wie sie begonnen hatte: in einer Auseinandersetzung mit Friedrich Merz. Als Sie diesem 2002 mit Hilfe von Edmund Stoiber erfolgreich den Fraktionsvorsitz nahmen und ihm damit – wie anderen … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 26 | 17. Dezember 2018

Schule auf Rügen anno dunnemals

von Dieter Naumann Kritisch äußert sich 1884 das „Brockhaus’ Conversations-Lexikon“ über „eine Reihe von Gefahren, deren Wichtigkeit erst in der neuesten Zeit hinreichend gewürdigt wurde“. Neben der Gefahr der Übertragung ansteckender Krankheiten böten die sitzende Lebensweise, die gezwungene Haltung an … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 19 | 10. September 2018

Bemerkungen

Gasteltern gesucht Südamerikanische Austauschschüler suchen deutsche Gastfamilien. Die Schüler der Andenschule Bogota wollen gerne einmal den Verlauf von Jahreszeiten erleben. Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die offen sind, einen südamerikanischen Jugendlichen (15 bis 17 Jahre alt) als Kind auf … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 19 | 10. September 2018

Antworten

Markus Söder, statt Hoffnungsträger vielleicht letzter Sargnagel der CSU – Ende August dümpelten die Umfragewerte Ihrer Partei mit Blick auf die demnächst anstehenden Landtagswahlen bei grottigen 35 Prozent. Das gibt Ihrem vollmundigen Wahlkampfslogan „Söder macht’s“ aber schon ein Geschmäckle – … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 5 | 26. Februar 2018

Deutsch

von Heino Bosselmann Die DDR-Bürger traten der Bundesrepublik mit vergleichsweise hervorragenden Kenntnissen ihrer Muttersprache bei. In der „Systemauseinandersetzung“ hatte es ihnen letztlich nichts genützt, dass die schriftsprachlichen und literarischen Ansprüche der Bildung im untergehenden Land enorm hoch und Abschlussprüfungen ohne … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 23 | 6. November 2017

Klassentreffen an der Elbe

von Ulrich Busch Erklärter Anlass für das Treffen war der 50. Jahrestag des Abschlusses der Schule. Hinter diesem Jubiläum steckt jedoch ein zweiter Grund: der 60. Jahrestag der Einschulung. Genau genommen ist dieses Datum sogar wichtiger als jenes, markiert es … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 14 | 3. Juli 2017

Zur Renaissance des Frontalunterrichts

von Heino Bosselmann Ein in die Bankreihen gebanntes Publikum, ehrfürchtig verfolgend, was ein auf erhöhtem Podest hinter einem Pult verschanzter „Lehrkörper“ quasi „ex cathedra“ vorträgt, so das Bild, das abendländische Bildung von Platons Akademie bis zu Spoerls Feuerzangenbowle äußerlich bot … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Inklusion?

von Heino Bosselmann Unter der Regie des sozialdemokratischen Kultusministeriums von Mecklenburg-Vorpommern wird ein Lieblingsthema mit besonderem Engagement dirigiert, die sogenannte Inklusion, derzeit allerprioritärste Chefsache. Vielleicht folgerichtig, dass genau jenes Bundesland Vorbild sein will, in dem die soziale Exklusion besonders augenfällig … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

„Urteil braucht Sachkunde“

von Ingemarie Frost Ein mit mir immer noch verbundener ehemaliger Schüler schickte mir das Buch „Abitur im Sozialismus – Schülernotizen 1963 – 1967“ von Werner Müller, 2016 erschienen. Was für eine freudige Überraschung war der Inhalt. Da bemühte ein Zeitzeuge … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Schulstress

von Heino Bosselmann Gegenwärtig wird viel über psychosomatische Erkrankungen von Schülern spekuliert, also über Stress und Überforderung. Die Süddeutsche Zeitung zitierte den „Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler“ Klaus Hurrelmann: „Viele der gesundheitlichen Störungen von Schülern, vor allem solche psychischer und psychosomatischer Art, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 5 | 29. Februar 2016

Prinzip Betreuung

von Heino Bosselmann Das einstige Land bekannter Naturwissenschaftler und Ingenieure gibt es ebenso wie das vormalige Buch- und Leseland nur noch als Restbestand hochqualifizierter Eliten, kaum mehr aber im Sinne einer breiten „Volksbildung“. Bilanz der bundesdeutschen Schulen zu Beginn des … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2016

Danke, Lisa!

von Heino Bosselmann Grund-Schule: Mein wichtigstes Vermögen verdanke ich einer einzigen Person, meiner Grundschullehrerin Lisa P., einer einfachen Frau aus Kleinow in der Westprignitz. Vor Jahren fuhr ich an meinen einstigen Prignitzer Heimatort, um mich von ihr zu verabschieden. In … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Chance und Scheitern

von Heino Bosselmann Gemeinschaften existieren unter anderem über die Vereinbarung, ihre Mitglieder zu schützen und zu versorgen. Das verhält sich mit Familien ebenso wie mit Versicherungen, Rentenkassen und Staaten. Was zur Tragik des Menschlichen gehört – Leid, Not und das … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 12 | 8. Juni 2015

Klub der toten Dichter

von Heino Bosselmann Nach einem Jahr EOS-Internat hatte ich am Ende der neunten Klasse kein Heimweh mehr. Sommer! Das Wehrkunde-Ausbildungslager war gerade vorbei, und ich fuhr mit dem Rad zu einer Klassenféte über Land. Vorher hatte ich in der „Volksbuchhandlung“ … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Des Deutschen mächtig?

von Heino Bosselmann Jüngst meldete die Berliner Zeitung, 40 Prozent der Polizeibewerber der Stadt bestünden den erforderlichen Eignungstest nicht, davon 85 Prozent wegen mangelnder Deutschkenntnisse. – Dies ist kein Problem der Polizei allein. Und doch war es für die deutsche … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 21 | 25. Oktober 2010

Eine Brücke nach Deutschland

von Birgit Svensson, Bagdad Es war ein ziemlicher Schock. Die Klassenzimmer voll mit Müll, die Toiletten übersät mit Taubendreck, Löcher in den Wänden. Eine Klimaanlage gab es nur im Lehrerzimmer, die Fenster waren undicht. So sah das Schulgebäude an der … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 10 | 24. Mai 2010

BEMERKUNGEN

Literarisches Faszinosum Berlin Die deutsch-deutsche Grenze war vor 1989 weder in der Literatur der Bundesrepublik noch in der der DDR ein Thema. Im Westen hatte man sich mit der Teilung einfach abgefunden. Eine Ausnahme bildete die Erzählung „Der Mauerspringer“ des … Weiterlesen