Schlagwort-Archiv: Reinhard Wengierek (in 190 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 25 | 9. Dezember 2019

Parkettplatz 23: Fontane als Theaterkritiker

von Reinhard Wengierek Gefiel es ihm, klatschte er ungeniert Beifall. Mit schmallippigem Oberlehrergesicht kunstrichterliche Würde zu demonstrieren, das widerspräche seiner „freien Sinnlichkeit“, seinem „heiteren Geist“, so Thomas Mann über Theodor Fontane, den verehrten, kühn konservativen preußischen Freigeist, der auf sublime … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 24 | 25. November 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal tobende Verrückte nebst einem goldenen Ganzkörperkondom… * Was für ein pointiert freches Sprechstück, was für ein artistisches Spiel- und prunkvolles Schauwerk an der Berliner Schaubühne, dieses frivol-luftige Raus-aus-und-rein-in-die-Seitengassen-Stück „Amphitryon“ von Molière, pfiffig … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 23 | 11. November 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Themenverwaltung mit Lear, Puppenzirkus mit Baal … *** Man sollte sich vorher kundig machen. Denn wichtig zu wissen wäre, dass der Regisseur Sebastian Hartmann seine oft hoch schäumende, oft aber auch hoch … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 22 | 28. Oktober 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein großer Wüstling, ein elend Gottbegnadeter … *** Ein kleines freches, dabei einfühlsam herzbewegendes, also überraschend großartiges Mozart-Fest hoch über den Dächern von Berlin-Kreuzberg schenkte uns jetzt die unverschämt mutige, so verrückt … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 21 | 14. Oktober 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Forschungsprojekt Neonazis, ein Goethe-Kundiger, eine Spielerei mit Identitäten … *** Natürlich bleiben die Bauleute im Areal des Berliner Ensembles. Auch noch nach Einweihung des alten Proben- und Verwaltungsgebäudes zum funktionalen, allerweltsmodisch grau-schwarz-weiß … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 20 | 30. September 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Woodstock-Feeling im Varieté, Houellebecq mit der Barbypuppe und ein Zahlensalat … * Eigentlich ist es ganz simpel: Ein tolles Konzert, dazwischen tolle Artistik und fertig ist tolle Unterhaltung. Doch was heißt da … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 19 | 16. September 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal schwere Lasten der Geschichte – Bernd Böhlichs Film über den DDR-Anfang, Nino Haratschwilos sowjetgeorgisches Familienepos im Theater … *** Endlich zurück. Drei Frauen, glühende Kommunistinnen, kamen 1938 aus Hitler-Deutschland als Emigrantinnen in die … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal zwei mordsmäßige Frauen unter machthungrigen Männern … *** Medea, königliche Tochter in Kolchis, türmte hochverräterisch aus ihrer Heimat nach Korinth; der Liebe wegen – Jason. Sie heiratet: ihn, den Staatsfeind, der Krieg … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 17 | 19. August 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Doris-Day-Püppchen, ein Dachpappenfilmstudio sowie aufklärende Sätze über Illusionsbildung und Subjektkonstitution. *** Immer wieder wundert man sich über Theater-Jurys; nicht nur über die des Berliner Theatertreffens. In London beispielsweise erhielt Laura Wade … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 16 | 5. August 2019

Mark Twains Wiener Politlehrstück

von Reinhard Wengierek Am 28. September anno 1897 traf er ein in Wien. Und blieb dort, samt Frau und Töchtern, fast zwei Jahre. Da war Mark Twain längst ein berühmter Mann durch „Tom Sawyer“ und „Huckleberry Finn“. Und begeisterte alle … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 15 | 22. Juli 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Max-und-Moritz-Zirkus sowie eine Peter-Zadek-Gedenktafel … *** Der Anfang: Ein Knall – Kanone mit Konfetti, hinterher eine geschlagene Viertelstunde Slapstick mit Grimassen und Verbaldadaismus (= Kauderwelsch) der beiden Brutalo-Burschen Max und Moritz. – Das Ende: … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 13 | 24. Juni 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein Star, ein Spatz, ein Engel … * Geschmeidig wie eine Katze nimmt er das Treppchen von der ersten Reihe im Parkett auf die Burgtheater-Bühne. Dort steht er dann, scheu, schlank, rank … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 12 | 10. Juni 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Gedenkpreis, eine musikalische Klassiker-Paraphrase für Jungschauspieler, eine Berlin-Berlin-Familiengeschichte, eine Schmerz- und Schreckens-Performance … *** 7.500 Euro Preisgeld macht die Berliner Morgenpost alljährlich seit 1992 im Gedenken an ihren 1990 verstorbenen Großkritiker Friedrich … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 11 | 27. Mai 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Maximen und Moritzen, ein hässliches Entlein sowie ein Striese mit Stauneaugen … *** Volker Braun, bekennender Sachse aus Dresden. Kindheit zwischen Trümmern, schon zeitig besorgt um seinen aufrechten Gang: „Wir stehen an der … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 10 | 13. Mai 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Edelstahl-Küche und Testosteron-Tollhaus … *** Eine blitzende Küchentheke; Chromstahl. Bepackt mit feinsten Zutaten, alles Bio, versteht sich. Das Setting von Nina Wetzel in der Schaubühne Berlin stellt sofort klar, wo wir uns … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 9 | 29. April 2019

Umgesiedelt ins Klamottenstadel

von Reinhard Wengierek „Komm Bub, jetzt gehst hinauf in Brechts Zimmer, setzt dich hin und schreibst deine Entschuldigung“, befahl Helene Weigel, Intendantin des Berliner Ensembles und Witwe Brechts, dem Dichter Heiner Müller. Das war Herbst 1961, Müller war 32 und … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Macho mit Matrone, rasende Drehwürmer und Schauspiel-Remmidemmi … * Von Zeit zu Zeit sieht man die Alte gern: Charlys Tante; ein Evergreen, ein Hit seit 127 Jahren und Inbegriff der Travestie-Klamotte. „Charley’s … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 6 | 18. März 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal depressive Streuner durch Berlin, Hygieneinspektoren in Niederösterreich und Schillers Teenies gestopft in die Gegenwartskiste … *** Großes Erzähltheater in der kleinen Kiste; sensibles Spiel vor grell gefärbtem Hintergrund – erregende Kontraste. Die … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 5 | 4. März 2019

Erinnerung, Gedenken:
Bruno Ganz und Lorenzo da Ponte

von Reinhard Wengierek Er machte sich rar in der Öffentlichkeit und tat sich schwer mit Interviews und Journalisten; aber auch mit seinem Beruf („Es gibt Kollegen, die sich nicht so mühen müssen wie ich.“). Doch dann gab‘s, es ist schon … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 4 | 18. Februar 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein wild wühlendes Wahrheitsvirus, ein bluttriefender Schottenkönig sowie eine Absteige für aufgekratzte Totalneurotiker… *** Familienkrach in Gottes eigenem Himmel – Sohnemann kontra Papa: Der habe mit seiner Erschaffung von Adam und Eva … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 3 | 4. Februar 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal westliche Vögeleien und östliches Stasi-LSD… * Wenn Besserverdienende im Berliner Villenbezirk Westend im außerehelichen Beziehungssumpf versacken oder bei edlen Getränken lamentieren über einst angebetete Ideale, die vom Verlauf der Zeiten niedergemäht wurden, … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 2 | 21. Januar 2019

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Monument der Trostlosigkeit, Prinzessin Salome als haariger Fettberg sowie Erinnerung an Heiner Müller zu Haus … *** Das ganze Theater ein gespenstisch verräuchertes Dämmerloch, die Bühne das schwarze Nichts voll von wabernden … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 1 | 7. Januar 2019

Wunderkammer und poetisches Tollhaus

von Reinhard Wengierek Die Rechnung ist aufgegangen: Nicht Kleckern, sondern Klotzen. Aber: Klotzen mit den richtigen Sachen. – Freilich, da steht an erster Stelle das Geld: Zwölf Millionen Euro hat Berndt Schmidt, der Intendant des hauptstädtischen Revue-Tempels Friedrichstadt-Palast, mit reichlich … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 26 | 17. Dezember 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Volksverräter, Volkfeinde, Sozis und Nazis, Alt-68er und Populisten von links bis rechts … *** Erstaunlich, welch wuchtige Denkanstöße das Ibsen-Stück „Ein Volksfeind“ von 1883 auch heutzutage auslöst. Man könnte den Skandal um eine … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 25 | 3. Dezember 2018

Querbeet durch Chemnitz zu Hamlet

von Reinhard Wengierek „Chemnitz ist weder grau noch braun.“ Stolze Behauptung, weithin sichtbar gedruckt mit bunten Buchstaben auf ein Tuch am Sockel vom Nischel. Nischel, auf hochdeutsch „Kopf“, meint die perfekt proportionierte Monumentalplastik des sowjetischen Bildhauers Lew Kerbel vom Schädel … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 24 | 19. November 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal die Welt-Firma Lottchen & Weillchen, eine Kreisch-Parade der Deppen und Deppinnen und prima Berliner Luft… *** „Lenya agiert mit hinreißender Bosheit; sie ist das albtraumhafte Gegenteil all dessen, was man sich unter … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 21 | 8. Oktober 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Flüchtling am Berliner Bismarck-Boulevard sowie achtzig Minuten verwehter Daseinshass… *** Ach, du schönes Schiller Theater! Was für eine Eleganz, Helle, Leichtigkeit! Ein vornehmer gesellschaftlicher Repräsentationsbau aus vergangenen Zeiten, als das Theater … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 20 | 24. September 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal Meese mit Mutti virtuell, Ursula Werner als Mama Kerkeling filmisch, als Geburtstagskind real, und Endgültiges über Brecht … *** Bloß einen bescheidenen 25-Quadratmeter-Raum braucht der ansonsten dem Minimalismus jeder Art fern stehende … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 19 | 10. September 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal zwei Weltberühmtheiten mit Zigarre; einmal Kriminalkommissar Ernst Gennat, daneben Heiner Müller inmitten verstreuter Notizblätter … *** Was für eine Mischung: Unangepasst. Individualistisch, aber mit sozialem Gewissen. Hartnäckig und doch flexibel. Arbeitstier. Genussmensch, süchtig … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 18 | 27. August 2018

Otto Wagner: Wien feiert seinen Baumeister der Moderne

von Reinhard Wengierek Er starb am 11. April vor hundert Jahren, gilt als Jahrhundertfigur der Architektur- und Designgeschichte und wird gefeiert als „Vater der Moderne“: Der Österreicher Otto Wagner, Wegbereiter eines ästhetischen Umbruchs, geboren im Todesjahr Schinkels 1841, gestorben 1918, … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 17 | 13. August 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal scharfe Scherze übers Essen, Stadtreinigung als Mitmachtheaterspaß, Statistik der Spielplanspitzen, Erinnerung an einen Zauberkönig als Bühnenmeister … *** „Es ist angerichtet!“ – Schon im Doppelsinn des Titels dieser Ausstellung steckt ihr ganzer Witz. … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 16 | 30. Juli 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Shakespeares Leiche, Berliner Ansichten sowie altrussische Bürgerelendsspiele … *** Mit roten Ohren rufen sie: „Wir wollen was machen, was die Leute noch nie gesehen haben!“ – Da haben die taffen beiden Engländer Mister … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 15 | 16. Juli 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein paar Grußpostkarten vom Wiener Ringstraßen-Kunstbetrieb … *** Kunsthistorisches Museum: Seine Ausmaße sind gigantisch, das Berliner Hohenzollern-Schloss passte locker hinein. Allein die Eingangshalle mit Treppenhaus ist Monumentalarchitektur vom Großartigsten – ein Triumph des … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 13 | 18. Juni 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Obama & Trump im Duell-Duett, o Täler weit o Höhen auf der Berliner Museumsinsel… *** Leute, hereinspaziert zu „Merkel, Tiere, Koalitionen“ im „Zirkus Angela“. Manege frei im Berliner Kabarett-Theater „Die Distel“ für Horror-Clowns, … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 12 | 4. Juni 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Eine Rutsche in die Hölle sowie Lebensläufe hüben-drüben im Berlin-Berlin… * Der schmerzfreieste Punkt in diesem Schmerzensstück ist ganz unten. Dort, am dunklen Tiefstpunkt ihres Daseinselends, dort hat Blanche Dubois (Cordelia Wege) … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 11 | 21. Mai 2018

Mohammed, Frauen und Aufklärung

von Reinhard Wengierek Der Papa kam einst, frisch verheiratet, aus Pakistan nach US-Amerika. Hier wurden seine beiden Töchter geboren, hier fühlt er sich heimisch; freilich ohne seinen Glauben, ohne grundsätzliche Wertvorstellungen seiner Vorfahren – der muslimischen Welt überhaupt ‑ aufzugeben. … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 10 | 7. Mai 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Besucher im Irrenhaus; eine Ballettrevue der Stars von morgen sowie ein leckeres Kochshow-Chaos … *** Irgendwie irre: Da verhüllt ein Spieler sein Gesicht, den ganzen Kopf mit einer starren Form, sagen … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 9 | 23. April 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein traurig-wildes Herz und wehe Lieder für López Cobos… * „Mitmachen, Arsch retten, brutal sein, misstrauisch und hoffnungslos romantisch. Und niemals heimisch werden. Sobald man es irgendwo kapiert hat, geht es nicht … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 8 | 9. April 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal elend verbissene Leidenschaften sowie eine Riesenroboter-Klaue, die bedrohlich nach Menschen grapscht…. *** Der Gipfel, der Abgrund, dieser Sturz von hoch oben nach unten auf die Rampe, dem Publikum vor die Füße. Dann dieses … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 7 | 26. März 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Männerspagat im Varieté, Castorf-Spiele im Kino… *** Acht junge Leute, ein bisschen abgerissen, ein bisschen freakig aufgemotzt, die trollen sich an den mit Getränken und feinem Futter vollgestellten Tischen vorbei durchs animierte … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 6 | 12. März 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein Vulkan mit Zeitgefühl, Gottsucher zwischen Jukebox und grünen Flaschen, eine Sensation der 1960er Jahre… *** „Ein Vulkan mit Zartgefühl“ – Hermann Kesten; „Jede ihrer Rollen eine Lektion in Sachen Humanität“ – … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 5 | 26. Februar 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein rosa Jubilar mit Honecker-Hütchen, ein armes Menschenkind Elisabeth, eine taffe Alki-Queen aus Proll-Amerika… * Einerseits passt es ja nicht ins Staatstheater: Diese Vergötterung männlicher Hintern, diese notorische Feier des Analverkehrs, diese … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 4 | 12. Febuar 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal zwei Defa-Stars wieder groß im Kino, Fontane im Theater und aufmüpfige Hühner in der Oper … *** Dr. med. Annebärbel Buschhaus: Mit Hund, neuerdings ohne Mann einsam, aber mit dominanter Frau Mutter, auch … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 3 | 29. Januar 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Berliner Theater-Extreme – Castorf-Inszenierung bis nachts halb zwei, Abrisstheater am Kudamm… *** Frank Castorf als neuerdings „freischaffender Dienstleister“, der über Land reist, machte in Berlin erstmals jenseits der Volksbühne Station im Berliner … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 2 | 15. Januar 2018

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein Nähkästchen der Komischen Oper und ein Geburtstagsgeschenk für Böll … *** „Unter Musiktheater verstand man nicht etwa Theater mit Musik, sondern schlicht die theoriegestützte Spielweise der Komischen Oper. Wohingegen ich das … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 26 | 18. Dezember 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal das Geburtstagskind Alfred Kerr, der Romancier Ilija Trojanow und ein Goethe-Wort zum Jahresschluss … *** Berliner Tageblatt, 1. März 1925. Über „Coriolan“ von Shakespeare: „Dieses Stück hat für die Schwächeren den Nachteil, Ideen … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 25 | 4. Dezember 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Dauerschachspieler im Kampf ums Affentheater, ein Nashorn, gezüchtet von Peter Hacks sowie Bronchien-Brüller ohne Schallschutz… * Zunächst wollte Brecht mit Benjamin nichts zu tun haben, der ihn anschwärmte und über Dritte heftig … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 24 | 20. November 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Goldschatz, eine Normaluhr und Lenins Matratzengruft… *** Im Mittelalter-Saal des Berliner Neuen Museums steht neuerdings auf rotierendem Drehpodest ein leerer Sessel aus edlem Holz. Für Johannes Freiherr von Diergardt. Der rheinländische … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 22 | 23. Oktober 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein mörderischer Volksverführer, eine Burka im Kanzleramt … *** Alles halb so schlimm, das wird schon wieder – dachten viele Leute 1933, nach Hitlers Wahlsieg. Doch alles wurde, wie wir wissen, unvorstellbar schlimm. … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 21 | 9. Oktober 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal zwei Premieren und ein neuer Intendant im Berliner Ensemble sowie gelbe Bänke davor… * Draußen vor der Tür als leuchtender Reinzieher ein stechend gelber Teppich. Drin glüht, im Neubarock von 1892, in … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 20 | 25. September 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Weltrekordler, ein Jubiläumsrad, eine Schatzkiste voll Fotos… *** Sein erstes Engagement unterschrieb er am 9. September 1940 bei den Schlesischen Landesbühnen; Monatsgage: 180 Reichsmark. Und im Stadttheater Brieg bei Oppeln (heute: … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein Todesengel, eine Wahnsinnsliebe und der Abgesang eines Kritiker-Papstes… *** Stella ist jung, schön, blond, begabt und lebensgierig – scharf auf Männer, scharf auf eine Karriere als Show-Star in Amerika. Doch sexy … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 18 | 28. August 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine avantgardistische Talenteschmiede im alten Berlin, eine Wiener Melange sowie eine Beschwerde an die Königliche Regierung zu Potsdam … *** Er war Stammgast im Romanischen Café und seine ständige Begleitung war ein … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 17 | 14. August 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal der Ort, wo Klein-Hanns zur Brust genommen wird, Wiener Sterne und eine Pulle Scotch … *** Dass in der Leipziger Hofmeisterstraße Nummer 14 einer der wichtigsten Komponisten Neuer Musik geboren wurde, wissen … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 16 | 31. Juli 2017

Querbeet 100

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Zwergstaat, der Großkrach macht, und ein genialer Sprechsteller mit seiner Lebensweisheit „zwischen A und O“… *** Eine uraltlinke Utopie: Die schlaue Köchin macht den Staat; ab sofort wird „von unten“ regiert. … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 15 | 17. Juli 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Berliner Theaterkönige im Abgang und ein neuer, der die Krone will, sowie der „Tristan“-Akkord via Computer in Bayreuth… *** Großes Hauptstadt-Theater: Zwei Giganten des europäischen Theaters haben ihre Kommandozentralen verlassen, nicht freiwillig, sondern … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 13 | 19. Juni 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine volle Pulle Futschi, magere Mindestgagen und ein jugendlicher Held namens Klemke… * „Wir sind, was wir sind – und das ist ganz gewöhnlich“ trällert das weltberühmte Damen-Trio aus Neukölln: die prollige … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 12 | 5. Juni 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Ein Berliner Ibsen für den Broadway sowie ein Wiener Extrem-Mobbing in Berlin … *** In der kommenden Spielzeit 2017/18 wird Thomas Ostermeiers Inszenierung von Ibsens „Ein Volksfeind“ in einer englischen Adaption der Schaubühnen-Fassung … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 11 | 22. Mai 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Very dry toilet-papier, Syberbergs Kortner-Filme… *** Dröhnende Windmaschine, Nebelschwaden, leise klirrende Musik und auf einer Leinwand die Schatten kahler Bäume im fahlen Licht. Davor ein Häufchen frierender Leute mit dem Rollkoffer an der … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein kleines Lied als Trostpflaster, Emils neue Berlin-Hymne und zwei Sonntagskinder in der Glückshaut … *** Winnie, dein Name passt zu Berlin. Und auch zu Dagmar Manzel; natürlich, sie ist ja hier geboren; … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 9 | 24. April 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Nymphe an der Elbe, künstliche Intelligenz an der Spree und Karl Mays gereimte Rufe zu Gott… *** Hochzeiten pflegen ein Spektakel aus drei Akten zu sein: Der erste, der amtlich-zeremonielle; der … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 7 | 27. März 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein kriegerischer Traumprinz und ein polyamouröses Herz-Schmerz-Dingens… *** Es war Kleists vorletztes großes Stück: Die seltsame Geschichte vom poetisch entrückten Prinzen von Homburg, der als soldatisch cooler Truppenführer in der Schlacht bei … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 6 | 13. März 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Flunder in der Bratpfanne, ein Schaf auf der Drehbühne, ein Blümchen für die Dienstmädchenfreundin… *** Fünf Minuten vor Weltuntergang. Was kann man da machen? Jedenfalls keine Panik. Also: Weiter so wie … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal hohe Spielkunst im Psycho-Dämmer sowie im grellweißen Lichtkasten und ein Buh für Bilderstürmerei im Bühnenbetrieb… * Sie ist wieder da! Die unvergleichliche, zu den wundersamsten Wandlungen, zu den verrücktesten Vieldeutigkeiten fähige Schauspielerin … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 3 | 30. Januar 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Jung-Genie des Theaters aus Basel, ein Bühnen-Pups aus Berlin … *** 2016 war ein Glücksjahr für Simon Stone, diesen Bengel Anfang 30, der fast alles schon drauf hat, was zur großen Bühnenkunst … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 2 | 16. Januar 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein Abschiedsdinner mit Hauen und Stechen, eine Abschiedstour mit Glanz und Gloria … *** Wer kennt das nicht: Man hat da eine Einladung oder man muss einladen ‑ uralte Freunde, ältere Bekannte. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Viele Flaschen Sekt von Lutter, Wegner, Offenbach, ein Löffel Gift aus Belgien und Frau Lunas Pulle Kindl-Bier … * Bei den nächtlichen Gelagen des Herrenstammtischs um den berühmten und hinsichtlich seiner Eskapaden berüchtigten … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal zehn Klaviere und ein Schwimmbecken, gleißender Rossini in schwarzer Kiste und Mummenschanz mit Menschheitsdämmerung… *** Kürzlich sagte Noch-Volksbühnen-Chef Frank Castorf einer Berliner Zeitung über seinen Nachfolger, vielleicht werde der großen Erfolg haben … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal 64 Damenbeine, exakt auf Linie, eine Streitschrift, in etwa auf Brecht-Linie, sowie Münchner Jammerspiele mit Authentizitätsgeflunker … *** Die größte Theaterbühne der Welt, Feuer und Wasser, massenhafter Einsatz von Material, Maschinen, Technik. Dazu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 23 | 7. November 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein Totenbündel vom Humboldtstrom in einer Infobox und ein Singsang vom Verwehen des Daseins… *** Vor dem bereits fertigen Rohbau des Berliner Schlosses steht, dem Lustgarten gegenüber, ein futuristisches Gehäuse: die so … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 22 | 24. Oktober 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Doppel ‑ Künstler-Intendant und Dramaturgie-Dogmatiker jeweils mit Erinnerungsbüchern übers Berliner Wiedervereinigungstheater… *** „Die Zeit vergeht, und wir vergehen.“ Mit fein gefärbter Melancholie (die nebenher das Offenlegen seiner Parkinson-Erkrankung einschloss) präsentierte Dieter … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Kollektiv traumatisierter Realitätsverdränger, ein mannstolles Girlie nebst mythenbekränzter Heulsuse… * Shermin Langhoff, Intendantin des „Theater des Jahres 2016“, gelang ein super Coup: Sie band Yael Ronen fest an ihr Haus, das … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Wutvolk nebst Stinkefinger, eine Gletscherspalte mit Granitschleife sowie eine apokalyptische Bibelei… * Er gehört als feinsinnig ironischer Poet, als wortmächtig gewitzter Dramatiker zu den unerschrocken kritischen, gefeierten und von oben privilegierten wie … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 19 | 12. September 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein kostbares Materiallager aus der Kreidezeit, vier erotische Totenwächter und Wallenstein im Endzeitbunker … *** Frühherbstlicher Ausflug in zwei winzige Ex-Fürstentümer: Nach Lippe-Schaumburg in Niedersachsen und Lippe-Detmold in NRW. Und wer da wie … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 18 | 29. August 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Parsifal im Nahostkrieg, August mit grünem Daumen, Falstaff ohne Hosen sowie ein sexy Goethe-Geldklau-Krimi… *** Fünfeinhalbtausend Steine wurden ausgetauscht. Nun glänzt die Scheune auf dem Grünen Hügel wieder frisch. So wie zu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 17 | 15. August 2016

Die Wut und die Angst: Vor sechzig Jahren starb Bertolt Brecht

von Reinhard Wengierek Zum Todestag von Bertolt Brecht am 16. August 1956 – dazu ist eigentlich längst schon alles geschrieben. Aber es gibt da diesen mir unvergesslichen Film „Abschied“ von Jan Schütte und Klaus Pohl (Kamera: Edward Klosinski). Ich sah … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 15 | 18. Juli 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Alu-Gedenkschleife, ein Plisseeröckchen aus Blech, ein ganz ewiger Kaiser in Wien sowie ein halber Schiller in Berlin… *** Herbert von Karajan hat in Wien jetzt eine Dreier-WG zur Untermiete: Alban Berg, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein die Weiber verschlingender Proll aus Berlin, eine nach Genie verrückte Aristokratin aus Weimar … *** Er wurde ein Welterfolg, der Großstadt-Roman „Berlin Alexanderplatz“ des Kreuzberger Kassenarztes Alfred Döblin, erschienen 1929. Und er … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 12 | 6. Juni 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Francois in der Klapse, Othello am Schlagzeug und Frau Sibylle mit Lohengrin im Kino… *** Francois, Literaturprofessor an der Pariser Sorbonne, ein Kerl zwar in den besten Jahren, witzig, aber auffallend schlaff. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 11 | 23. Mai 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Rabbi mit Zylinder in Ascot und in Badehose am Toten Meer, eine Wiener Genie-Verschlingerin, ein wirrer Käfig in Kafkasien, der seinen wilden Vogel sucht … *** Leichten Fußes eilt er in … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Atzes politisches Musiktheater für Kinder, Witzels fantasierender Teenager und ein Irrwisch im Farbrausch aus Mutterflammenlichtblau… *** Sagen wir mal mutig: In Europa gibt es das nicht allzu häufig – Musiktheater für Kinder. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 9 | 25. April 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal Erich Kästner auf der Bühne und im Buch; der unbekannte Flüchtling im Theater… * * * „Er glaubt an den gesunden Menschenverstand wie an ein Wunder, und so wäre alles gut und … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Mozart-Prinzessin im Museum, ein Denkzeichen in Berlins Mitte und ein schwierig schönes Stück Land im Kino… *** „Don Giovanni“ im stillgelegten E-Werk, „Zauberflöte“ im U-Bahntunnel und jetzt „Die falsche Gärtnerin“ im Bode-Museum. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Antworten

Matthias Platzeck, Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums – Die Ankündigung der USA, demnächst in Osteuropa eine 4200 Mann starke Panzerbrigade zu stationieren, nannten Sie in der Rheinischen Post einen „falschen Schritt zur falschen Zeit“. Der Satz ist so falsch nicht, doch … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 7 | 28. März 2016

Querbeet (LXXI)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Rosen für die Domröse und ein Buch für Hochhuth… *** Kleine Paula – große Klappe, grüne Kulleraugen, zwei Kinder, Ofenheizung, Kohleschleppen, Schichtbetrieb in der HO-Kaufhalle und im Herzen eine Riesensehnsucht nach was … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 6 | 14. März 2016

Querbeet (LXX)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Fettwanst, der mit Stalin telefoniert, ein Lügenbold, der durch die Welt stromert… *** Das frühe Sowjetrussland unter Stalin: Arbeitslosigkeit, Armut sowie die rote Propaganda von der goldenen Zukunft quälen die Leute. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 5 | 29. Februar 2016

Querbeet (LXIX)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Sommer-Erotik unter Birken, Saisonkneipe am Wasser, Hauptstadtgefühl in grau… *** Ein Stück wie gemacht für dieses Haus – wie auch sein Titel: „Das Lächeln einer Sommernacht“. Als hätten die Autoren das Cuvilliés-Theater … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2016

Querbeet (LXVIII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Monolog über das Böse, ein Film über das Gute, eine Show mit Bärten … *** Um es gleich zu sagen: Die knapp zwei Stunden in der Berliner Schaubühne haben mich gebannt … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 3 | 1. Februar 2016

Querbeet (LXVII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Eislers, Grimms und ein schwarzes Viereck … *** Ein geschwisterliches Trio aus dem 20. Jahrhundert. Erstens: Hanns Eisler, Schönberg-Schüler, Karl Marx der Musik, von der DDR gemaßregelter Komponist der DDR-Nationalhymne, die musikalisch dem … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Wucht und Anmut – Becks Basler Theater

von Reinhard Wengierek Der Herr von der ungenierten Überrumplungs-Fraktion hätte gemeint, das Publikum ordentlich ficken zu müssen; der andere von der korrekten Pädagogik-Front wollte es streng erziehen. So geht im soliden, reformiert-protestantischen Basel die nicht ganz unerschröckliche Saga über die … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2015

Querbeet (LXVI)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Öderelbeland, Grebes grelles Halbstadt-Berlin-Biotop und Lumpikow in Moskau … *** Dicke Luft in Öderland. Es gärt im Volk, es motzt: Scheiß Leben, scheiß Regierung, scheiß Staat. Sogar der Staatsanwalt ist gefrustet, schmeißt hin, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Querbeet (LXV)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Geburtstagskind in der Wintersonnenwende … *** Hälfte des Lebens, und die Schauspielerin Jutta Wachowiak ist – mit ihren dreißig Jahren – beruflich ganz weit oben in er DDR. Im weltberühmten Deutschen Theater … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 24 | 23. November 2015

Querbeet (LXIV)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Gottsucher, Gerechtigkeitskrieger, Freiheitsfanatiker, alte Nazis, neue Stalinisten… *** Wenn einer aus 1200 Druckseiten Weltliteratur knapp sechs Stunden Theater macht (plus Pause), dann ist das eigentlich nicht zu lang. Es sei denn, man … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 23 | 9. November 2015

Querbeet (LXIII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine unmögliche Liebschaft zwischen Kloster und Königshof sowie ein Warteraum voller Figurengedingse… *** Wie viele Musiker seiner Zeit ging auch Gaetano Donizetti irgendwann einmal nach Paris. Der aus Bergamo stammende und in … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 22 | 26. Oktober 2015

Querbeet (LXII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal Nibelungen-Deppen, Meistersinger in Schwarz-Rot-Gold und Lars, ein Bundeswehr-Kampfflieger … *** „Die Geschichte der Menschheit macht zuweilen einen Eindruck, als ob sie der Traum eines Raubtiers wäre.“ Ein Satz von Friedrich Hebbel (1813-1853), … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 20 | 28. September 2015

Querbeet (LXI)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Nahostler im Westen, Arno an der Warnow, Expo in Milano… *** Ein Reden über die wahnsinnige politische Lage im Nahen Osten heiße mittlerweile kurz nur noch Reden über „the situation“, erklärt die … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 19 | 14. September 2015

Querbeet (LX)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Mozart-Krimi, brennende Bärchenwurst und Lehm bei Lessing… * „Chez Ölgür“ ist explodiert, ein Zentralpunkt im Wedding, einem plebejisch prallen, mit Migrationshintergründen bepackten Berliner Stadtbezirk. Weil ein Dussel die defekte Gaszufuhr mit Bärchenwurst gekittet … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 18 | 31. August 2015

Querbeet (LIX)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Holtz und Rose, zwei große Theatermacher … *** „Wer nicht übt, ist nichts“, droht Caribaldi, Direktor eines verschlampten Kleinzirkus‘. Und drillt seit 22 Jahren seine vier wenig bis überhaupt nicht begabten Mitarbeiter, gemeinsam … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Carmen-Maja Antoni – die Kleene mit der großen Klappe

von Reinhard Wengierek „Ich war elf und hatte weiße Kniestrümpfe an.“ – Ja doch, sie fing sehr früh an: Als Jungpionier mit blauem Halstuch im DDR-Kinderfernsehen mit den kabarettistisch gefärbten Nummern der „Blauen Blitze“. Und prompt folgten erste Filmrollen für … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 16 | 3. August 2015

Querbeet (LVIII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Mohr in Milano, Operetten-Show in Mörbisch für Massen und im Berliner Monbijou ein „Hamlet“ für Drei… *** Der flotte alte Herr mit strenger Onkel-Doktor-Brille, Zottelbart und Basecap lümmelt lässig im Café … Weiterlesen