Schlagwort-Archiv: Corona (in 41 Beiträgen)

24. Jahrgang | Nummer 17 | 16. August 2021

Bemerkungen

Wider die Zensur Seit 1993 erscheint im quartus-Verlag Bucha bei Jena ein literarisches Journal, das den schönen Namen Palmbaum trägt. Gegründet im 375. Jubiläumsjahr der „Fruchtbringenden Gesellschaft“, hat es seinen Namen von deren Wappenschild entliehen. Das ziert die allseits Nutzen … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 14 | 5. Juli 2021

Indiens „Trilemma“

von Edgar Benkwitz Die aufstrebende Großmacht Indien muss durch den heftigen Verlauf der Corona-Pandemie heftige Rückschläge einstecken. Insbesondere wirtschaftliche und soziale Probleme verschärfen sich, niemand weiß, wie die Zukunft des Landes aussehen wird. In der Öffentlichkeit ist wenig von dem … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 11 | 24. Mai 2021

Bemerkungen

Wenn zwei das Gleiche tun, … … ist es noch lange nicht dasselbe. Ende der 1950er Jahre hatten die USA damit begonnen, der Sowjetunion nukleare Mittelstreckenraketen vom Typ Jupiter (Reichweite 2500 Kilometer) quasi in den Vorgarten zu setzen, nämlich durch … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 11 | 24. Mai 2021

Corona und die Passvermehrung

von Hannes Hofbauer Der burgunderrote Reisepass bleibt. Die Europäische Union wird ihm allerdings in wenigen Wochen einen giftig-grünen Pass hinzufügen. Der soll dann neben der Erlaubnis zum Grenzübertritt zum Passieren von Türschwellen bei Wirtsstuben, Portalen von Opernhäusern und Drehkreuzen bei … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 10 | 10. Mai 2021

Die Kirche schafft sich ab

von Hermann-Peter Eberlein Seit es einige große Corona-Ausbrüche im Anschluss an Gottesdienste meist kleiner freikirchlicher Gemeinden gegeben hat, haben die beiden großen Kirchen in unserem Lande Angst: Angst davor, in der öffentlichen Wahrnehmung mit solchen Ereignissen in Verbindung gebracht zu … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 9 | 26. April 2021

Bemerkungen

Zittern vor den Russen? Unbedingt! Um der russischen (und chinesischen) Bedrohung auch künftig trotzen zu können, sei es unbedingt erforderlich, dass alle NATO-Staaten ihre Rüstungsausgaben auf mindestens zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) steigern. Das fordern die USA ziemlich ultimativ seit … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 9 | 26. April 2021

Der entfesselte Staat

von Jessica Hamed Dieser Beitrag wurde verfasst und publiziert, als die am 23.04.2021 in Kraft getretene Änderung des Infektionsschutzgesetzes – Stichwort: bundeseinheitliche „Notbremse“ – erst im Entwurf vorlag. An diesem gab es zwar noch Veränderungen, jedoch im Grundsatz nicht an … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 5 | 1. März 2021

Bemerkungen

Maskenball Während der Fertigstellung der vorliegenden Blättchen-Ausgabe erreichte den Dienst habenden Redakteur eine anonyme SMS folgenden Inhalts: Es gab einmal eine Pandemie. Die Bundesregierung beschloss, jedem Bürger über 60 Jahre zweimal sechs Stück FFP2-Masken zu schenken. (Warum sechs Stück, bleibt … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 5 | 1. März 2021

Antworten

Armin Laschet, Ministerpräsident von NRW und neuer Hoffnungsträger (nicht nur der CDU?) – Dass Sie dem 50-35-Inzidenz-Wechsel der Bundeskanzlerin in deren jüngster Corona-Runde mit den Ministerpräsidenten am 10. Februar widersprochen hätten ist zwar nicht bekannt, doch knapp eine Woche später äußerten … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 5 | 1. März 2021

Der Westen & Russland – zum Diskurs

von Wolfgang Schwarz Aus Russland kann nichts Gutes oder Hilfreiches kommen. Da wird oft nicht mehr sachlich rational argumentiert. Das ist mittlerweile schon wie ein Reflex. […] Unser Feindbild ist ebenso gefestigt wie unsere Überheblichkeit […]. Matthias Platzek Ex-Ministerpräsident Brandenburgs … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 5 | 1. März 2021

Karl Lauterbach – oder:
Von einem, der auszog, das Fürchten zu lehren

von Hannes Herbst Die Kanzlerin und der Gesundheitsminister müssen auch mal regieren. Lauterbach ist immer auf Sendung. Christoph Hickmann DER SPIEGEL Wenn ich ein Populist wäre, dann würde ich sagen: Die Pandemie ist jetzt vorbei! Die Fußballstadien müssen geöffnet werden, … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2021

Bemerkungen

Medien-Mosaik Wie die Architektur unserer Städte aussehen soll, ist seit vielen Jahren ein Streitthema und stets aktuell. Ein gewichtiges Stück Belletristik zum Thema hat Brigitte Reimann mit dem Romanfragment „Franziska Linkerhand“ hinterlassen. Bis kurz vor ihrem Krebstod 1973 hatte sie … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 3 | 1. Februar 2021

Vor der dritten Welle

von Ulrich Busch Die Covid-19-Pandemie hält die Welt weiter in Atem. Vorerst gibt es keine Entwarnung. Noch ist die zweite Welle nicht abgeklungen, da warnt der Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité bereits vor einer dritten Welle mit Zehntausenden … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 1 | 4. Januar 2021

Antworten

Joachim Wundrak, Generalleutnant a. D. der Bundesluftwaffe – Was ist das bloß für ein eigentümliches Biotop, aus dem man nach jahrzehntelangem Dienst wie aus einem Kokon kriecht und dann auf direktem Wege in Führungspositionen bei der AfD landet? Und wo … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2020

Antworten

David John Moore Cornwell, Ex-Schlapphut und Schriftsteller – Dass Ihre Bücher, sobald DDR abgeschildert wurde, nicht das Gelbe vom Ei waren, ist in diesem Magazin nicht zu Unrecht moniert worden. Andererseits soll hier natürlich überhaupt nicht in Abrede gestellt werden, … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 24 | 23. November 2020

Antworten

Anja Karliczek (CDU), Bundesforschungsministerin – Sie gelten zwar nicht als Spitzenbesetzung im Amt, doch Sie sind Politprofi genug, um zu wissen, dass der corona-besorgte Teil des Volkes in diesen Zeiten auf gute Nachrichten besonders erpicht ist. Also ließen Sie uns … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 24 | 23. November 2020

Bemerkungen

Ins Horn gestoßen Oskar Matzerath zählte erst drei Lenze, als er seine Blechtrommel geschenkt bekam, und was sich daraus entwickelte, kann bei Günter Grass nachgelesen werden. Womöglich lag es daran, dass Klaus Wallendorf schon fünf war, als die seinige auf … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 23 | 9. November 2020

Bemerkungen

Vierter November 1989 Es war ein Traum Kaum geträumt Hat das Volk Alles versäumt Peter Will Herbstliche Coronagedanken Der November verwöhnt derzeit mit Sonnenschein, bringt leuchtendes Gelb in die Straßen. Das wirkt wie ein kleines Trostpflaster angesichts der neuen Corona-Maßnahmen, … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 22 | 26. Oktober 2020

Bemerkungen

Sie ist noch da … … die Bombe, wie das Synonym für Atomwaffen seit Jahrzehnten lautet. Anfang der 1980er Jahre löste die nukleare Rüstung in einer Situation zugespitzter Ost-West-Konfrontation Massenproteste aus. Am 10. Oktober 1981 berichtete die Tagesschau: „Friedlich ist … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 22 | 26. Oktober 2020

Paul Schreyer und Covid-19

von Hans-Peter Götz An den Anfang seines jüngst erschienenen Buches über die Coronakrise hat Paul Schreyer folgendes Statement gestellt: „Covid-19 ist eine für viele Menschen sehr gefährliche Erkrankung, die zu großem Leid geführt hat. Im Folgenden soll nichts davon verharmlost … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 21 | 12. Oktober 2020

Bemerkungen

Wo landet der deutsche Atommüll? Das weiß seit Anfang 1977, als der damalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht verkündete, dass in Gorleben ein nationales Endlager für hochradioaktiven Atommüll entstehen soll – also nach immerhin 43 Jahren – immer noch niemand. Denn Gorleben … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 21 | 12. Oktober 2020

Das Talkshow-Kartell

von Bernhard Romeike Das Thema der Murmel-Runde am 4. Oktober bei Anne Will in der ARD lautete: „Trump mit Corona infiziert – welche Konsequenzen hat das für die USA?“. Als Diskutanten waren wieder einmal die Dampfplauderer Peter Altmaier (CDU), seines … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 18 | 31. August 2020

Bemerkungen

Die Causa Eckhart Seit einiger Zeit – beginnend mit Beiträgen der Jüdischen Allgemeinen vom 30.04.2020 („Antisemitismus aus der WDR-Mediathek“) sowie vom 04.05.2020 („Judenhass unter dem Deckmantel der Satire“) und dann querbeet von Medien und Politik zustimmend aufgegriffen; FAZ (konservativ) und … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 16 | 3. August 2020

Bemerkungen

Mensch von Peter Will Der neue Mensch Ist nicht geworden Der Teig war verdorben Jetzt ist er wieder Der alte Mensch Muß es ganz und gar leiden Und wird es lange bleiben   Atomkrieg – unzulässig. Oder? Die Zuspitzung des … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 14 | 6. Juli 2020

Bemerkungen

Englischer Garten von Jürgen Oskar Brauerhoch Am eisigen Bache, am Eisbach Halli, Halli und Hallo, da liegen recht nackert die Münchner und -innen herum, nur so! Das wissen schon die Touristen aus Japan und Aserbeidschan sie tasten mit Foto und … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 12 | 8. Juni 2020

Bemerkungen

„I Am Not Your Negro“ Die Bilder von George Floyds Ermordung gingen um die Welt – und unter die Haut vieler Menschen. Friedlicher Protest verschwindet inzwischen nur zu oft hinter den Nachrichten von gewalttätigen Ausschreitungen. Vermutungen über die Herkunft der … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 12 | 8. Juni 2020

Das Trampolin

von Eckhard Mieder Wenn mich in zehn Jahren jemand fragen sollte, was ich, der ich ja Zeitzeuge gewesen sei und folglich verpflichtet zum Bericht, mit der Corona-Krise verbinde, dann werde ich antworten: „Das Trampolin.“ Falls derjenige, der mich fragt, ein … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2020

Bemerkungen

US-Atomwaffen nach Polen? Im Zusammenhang mit der Forderung des Fraktionsvorsitzenden der SPD im Bundestag, Rolf Mützenich, die Stationierung von US-Atomwaffen in Deutschland zu beenden (siehe dazu den Beitrag von Sarcasticus in dieser Ausgabe) hat sich die US-Botschafterin in Warschau, Georgette … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2020

Antworten

Roland Koch, früherer CDU-Grande – Waren Sie nicht jener Spitzenkader, der, als es um zu jüdischen Vermächtnissen umgelogene illegale Parteispenden für die hessische CDU ging, erst „brutalstmögliche Aufklärung“ versprach und dann einen Parteifreund (Franz Josef Jung; wurde später mit dem … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2020

Corona-Sonett. III

von Eckhard Mieder Allein zu Haus? Das könnt ihr voll vergessen! Ich habe mich und meine Depression; Zu zweit zu sein und ohne Religion, Das schmeckt mir wie ein delikates Essen. Das Glauben hülfe, konnte ich nie glauben. Dass gutes … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2020

Die Demokratie und das schwarze Loch

von Hanns Erfurth 1 Große Massen, das wissen wir seit über 100 Jahren, können das Licht ablenken. Sehr große Massen können sogar den Raum krümmen. Haben Sterne – wie unsere Sonne – einmal ihren gesamten Brennstoffvorrat verbraucht und als Energie … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 10 | 11. Mai 2020

Bemerkungen

Rede eines Fußgängers Wenn jemand den ganzen Tag gewandert ist und gegen Abend ankommt, so ist das genug. Francesco Petrarca Wandern sei des Müllers Lust, so heißt es. Dürfen andere etwa keine Lust haben? Es sind doch bedeutendere Leute gewandert … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 10 | 11. Mai 2020

EU in Zeiten von Corona

von Bernhard Romeike In Corona-Zeiten schien die „Große Politik“ zunächst ausgesetzt. Das gewaltige NATO-Manöver „Defender“ nahe der russischen Grenze, das eine gezielte Machtdemonstration gegen Russland im 75. Jahr des Sieges über den Hitlerfaschismus sein sollte, wurde wegen Corona vorzeitig beendet. … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2020

Bemerkungen

Polit-Chamäleons Die Psychologie kennt den „Chamäleon-Effekt“. Grob verallgemeinert bezeichnet er die unbewusste Nachahmung von Gesten, Handlungen und Stimmungslagen eines anderen. Man kann das im Zoo beobachten: Springt aus einer Eisbärengruppe heraus ein Tier ins Wasser, kann man davon ausgehen, dass … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2020

Österreich im Corona-Fieber

von Hannes Hofbauer, Wien Die Wiener U-Bahnen sind fast menschenleer, verkehren aber regelmäßig. Betreten darf sie nur, wer zur unbedingt notwendigen Arbeit fährt und maskiert ist. Mund- und Nasenschutz sind auch für den Einkauf im Supermarkt erforderlich, nachdem die Regierung … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2020

Kleiner Machtkampf in Krisenzeiten

von Jan Opal, Gniezno In Polen wird erst nach Ostern entschieden, wie es weitergeht: Kommt es zu den Präsidentschaftswahlen am 10. Mai oder werden sie verschoben? Zuletzt spitzte sich das Geschehen dramatisch zu, denn erstmals seit dem Wahlsieg im Herbst … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2020

Bemerkungen

Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern … … soll Konrad Adenauer im Amt als Bundeskanzler von sich gegeben haben. Gemessen daran sitzen derzeit im Bundessicherheitsrat (BSR), wo die deutschen Rüstungsexporte abgenickt werden, ausschließlich Adenauers. Neben der Kanzlerin (CDU) gehören … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2020

Das Virus in Zentralasien

von Bulat Sultanow, Almaty Auch in Zentralasien ruft die Coronavirus-Infektion besondere Beunruhigung hervor. Derzeit leben in der Region nach offiziellen Angaben mehr als 70 Millionen Menschen: in Usbekistan 33, in Kasachstan 18, in Tadschikistan 9,5 und in Kirgistan 6,5 Millionen; … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 7 | 30. März 2020

Bemerkungen

Asterix und Sarayaku Der große Albert Uderzo ist gestorben, der Miterfinder und geniale Zeichner der weltberühmten Asterix-Comics. Kaum einer, der sie nicht kennt, die wunderbar unbeugsamen Bewohner des kleinen gallischen Dorfes des Jahres 50 v. Chr. Auch in der wirklichen … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 7 | 30. März 2020

Antworten

Ute Scheub, Redenschreiberin in spe – Sie haben in der taz schon einmal eine Rede der Kanzlerin vorweggenommen. Sie schreiben: „Vor 1985 war es gesetzlich verboten, in Kliniken Gewinne zu machen. Müssen wir nicht dahin zurückkehren? Wir brauchen Krankenhäuser, die … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 6 | 16. März 2020

Antworten

Friedrich Merz, sich augenscheinlich zu Höherem berufen Fühlender – Dass es Ihnen an einem, gelinde gesagt, robusten Selbstbewusstsein nicht mangelt, ist Allgemeingut. Doch manchmal lassen Sie auch durchgucken, was Sie vom Rest der Menschheit halten. Befragt, was Ihre größte Schwäche … Weiterlesen