Schlagwort-Archiv: Identitätspolitik (in 5 Beiträgen)

Wider die Unvernunft des Zeitgeistes 

von Joachim Lange Es war sicher bloß eine Frage der Zeit, bis sich die Rechtspopulisten im deutschen Parlament das Gendern vornehmen und ein entsprechendes Verbot für den Sprachgebrauch von Behörden fordern würden. Man darf davon ausgehen, dass das kleine parlamentarische … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 15 | 19. Juli 2021

Von Selbstgerechten und Gerechten

von Erhard Crome Am Schluss ihres Buches über die „Selbstgerechten“ schreibt Sahra Wagenknecht: „Das, was heute Linksliberalismus genannt wird, ist die große Erzählung der akademischen Mittelschicht. In ihr spiegeln sich ihre Werte, ihre Lebenswelt und ihre Interessen. Daher sieht der … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 8 | 12. April 2021

Theaternot: Identitäre Sortiererei,
anachronistische Strukturen 

von Reinhard Wengierek Das Schauspiel Köln ist gerade auf der Suche nach einer neuen Intendanz. Doch weil Entscheidungsträger (Kulturpolitiker, Stadträte) Kandidaten-Beurteilungen sich nicht zutrauen (auch das war mal anders), wird eine Jury bestellt. Die erwählt und schlägt vor, wobei der … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 8 | 12. April 2021

Über linke Identitätspolitik und Cancel Culture

von Moritz Kirchner Vor mehr als zehn Jahren wollte Erika Steinbach eine Diskussionsveranstaltung an der Universität Potsdam veranstalten. Dem stellte ich mich als linker Student wortwörtlich in den Weg. Ich fand es unerträglich, dass diese Frau ihre häufig nationalistischen und … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 24 | 23. November 2020

USA-Wahlen und Wählergruppen

von Mario Keßler Die Wahl vom 3. November 2020 war die wichtigste in der Geschichte der USA seit 1860. Damals stellte der Sieg Abraham Lincolns, der für die Republikaner kandidiert hatte, über die in der Sklaven-Frage gespaltenen Demokraten die Weichen … Weiterlesen