Schlagwort-Archiv: Annalena Baerbock (in 31 Beiträgen)

27. Jahrgang | Nummer 8 | 8. April 2024

Antworten

Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzler – Ihr Amtsvorgänger Willy Brandt hat es unter anderem mit „Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.“ in den Kanon der geflügelten Worte deutscher Sprache geschafft. Ob Ihnen das mit Ihrem … Weiterlesen


27. Jahrgang | Nummer 4 | 12. Februar 2024

Antworten

Michelle O’Neill, republikanische Regierungschefin in Nordirland – Die Wahl erfolgte vor zwei Jahren. Seitdem blockierte die wichtigste protestantische Partei die Regierungsbildung. Erst jetzt war für Sie der Amtsantritt möglich – ein politisches Erdbeben. Erstmals seit 103 Jahren wird die Regionalregierung … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 24 | 20. November 2023

Wie weiblich ist die deutsche Außenpolitik?

von Michael Geiger Am 1. März 2023 trat die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock vor die Öffentlichkeit und stellte Leitlinien zur Feministischen Außenpolitik vor. Zu Beginn postulierte sie, dass „Feministische Außenpolitik“ kein Kampfbegriff sei, da er sich aus dem Grundgesetz ableite … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2023

Antworten

Boris Kagarlizki, kritischer Beobachter russischer Verhältnisse – Ihren 65. Geburtstag am 29. August verbrachten Sie 1300 Kilometer vom heimatlichen Moskau entfernt im Untersuchungsgefängnis von Syktywkar, der Hauptstadt der Komi-Republik. Womit der Vorwurf der „Rechtfertigung des Terrorismus“ begründet wird, unter dem … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 16 | 31. Juli 2023

Antworten

David Ignatius, Kommentator bei der Washington Post – Während unsere Außenamtsannalena nicht müde wird, sich und uns ein ums andere Mal Ihre Überzeugung wissen zu lassen, in der Ukraine ginge es um die westlichen Werte, ist der Washingtoner Blick auf … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 14 | 3. Juli 2023

Klassenmäßige Geschichtsvergessenheit

von Erhard Crome Außenministerin Annalena Baerbock weilte zu einem Kurztrip in Pretoria. Eigentlich sollten es turnusmäßige Konsultationen auf Außenministerebene sein, die für alle zwei Jahre vereinbart sind. Die wurden deutscherseits auf einen Tag eingedampft, weil man ein Außenministertreffen in Luxemburg … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 13 | 19. Juni 2023

Antworten

Klaus Maria Brandauer, Ausnahmemime – Sie 2008 als Dorfrichter Adam in Peter Steins Inszenierung vom „Zerbrochenen Krug“ am Berliner Ensemble zu sehen, war schon ein Theatererlebnis der besonderen Art. Doch ein gänzlich unvergessliches hatten Sie dem Verfasser dieser Zeilen bereits … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2023

Feministische Schattenspiele

von Bernhard Romeike Eine Folge des derzeit nicht vorhandenen Profils einer deutschen Außenpolitik ist die Anmutung, von „Werten“ zu reden sei besser als ein realpolitisches und interessengeleitetes Profil. Das war in den vergangenen Wochen gut zu besichtigen, auch wenn es … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 9 | 24. April 2023

Antworten

Christoph Hein, Beobachter der Zeitläufte und bedachtsamer Warner – Am 3. April 2023 hielten Sie in der Staatskanzlei von Sachsen-Anhalt eine Rede zum Thema: „Was steht Deutschland und der Welt in den nächsten Jahrzehnten bevor?“ Darin äußerten Sie mit Blick … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2023

Antworten

Annalena Baerbock, hat schon wieder einen geschossen – Auf der Münchner Sicherheitskonferenz gaben Sie präzise Auskunft darüber, ob die Ukraine jemals wieder sicher sein könne, also unter welcher Voraussetzung: wenn Putin sich „um 360 Grad“ drehe. Nun kommen Sie zwar … Weiterlesen


26. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2023

Antworten

Franka Lehfeldt, nun ja – Sie sind westsozialisiert, erst 33, Frau des diensthabenden deutschen Finanzministers und aktuell in herausgehobener Position als Chefreporterin bei der WELT entlohnt. Mehr mildernde Umstände lassen sich schwerlich geltend machen. Dass Ihnen der Unterschied zwischen Roter … Weiterlesen


25. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2022

Antworten

Wolfgang Kohlhaase, unvergleichlicher Aufschreiber – Am Sonntag, dem 2. Oktober 2022, waren Sie am späten Nachmittag in Neuhardenberg noch selbst zu erleben. Jutta Hoffmann las Ihre herrlich lakonische Erzählung „Begräbnis einer Gräfin“ und holte Sie hernach auf die Bühne. So … Weiterlesen


25. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2022

Antworten

Maritta Adam-Tkalec, Berliner Zeitung, schaut über den deutschen Tellerrand und stellt Fragen – In Chile herrscht Abstimmungspflicht. 62 Prozent der Stimmberechtigten haben dort gerade einen von seinen Verfassern besonders fortschrittlich gestalteten Vorschlag für eine neue Verfassung krachend durchfallen lassen. Denn … Weiterlesen


25. Jahrgang | Nummer 18 | 29. August 2022

Antworten

Florian Havemann, Produzent kluger Gedanken – Sie selbst nennen Ihre Gedanken „unfertig“ und laden so zur Teilhabe am Denken ein. Sie analysieren die weltpolitische Lage, fragen sich, ob anstelle einer bipolaren Welt eine multipolare denkbar wäre – als Ausweg aus … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 26 | 20. Dezember 2021

Wertegeleitet?

von Erhard Crome Was ist eigentlich eine „wertegeleitete Außenpolitik“? Wer vertritt zu welchem Behufe welche Politik? Für Joseph Goebbels ging es bei der Eroberung Russlands ganz offen ausgesprochen um Kohle, Erz und Getreide; da war eindeutig, um welche „Werte“ es … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 26 | 20. Dezember 2021

Asymmetrische Freundlichkeiten

von Jan Opal, Gniezno Handfeste Kleinigkeiten hatten im Straßenbild der polnischen Hauptstadt frühzeitig signalisiert, wie die Regierenden sich auf den politischen Wechsel an der Spree einzustellen suchen. Wieder einmal wurde ganz oben die deutsche Karte gezogen, diesmal allerdings ohne begleitendes … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 23 | 8. November 2021

Gasdruck

von Klaus Joachim Herrmann Wenn die Deutschen nicht nach Sibirien kommen, dann schickt der Kreml Sibirien eben zu ihnen. In diesem Sinne drohte weit deutlicher als nur unterschwellig die grüne Spitzenfrau friedlichen deutschen Haushalten mit einem knackigen russischen Winter. Der … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 19 | 13. September 2021

Antworten

Armin Laschet, CDU-Triellant – Das Wort „Triell“, so heißt es, stamme eigentlich aus dem Schießsport. Bei wortbedeutung.info findet sich auch folgendes Anwendungsbeispiel: „Eines Morgens beschließen Herr Schwarz, Herr Grau und Herr Weiß einen Streit durch ein Pistolentriell zu beenden, bei … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 18 | 30. August 2021

Antworten

Frank-Walter Steinmeier, Hausherr auf Schloss Bellevue – Mit bedeutungsschwangerem Timbre sehr Ernstes wenigstens anzusprechen, wenn auch nicht immer im Hinblick auf möglichst realistische Lösungsansätze hin zu erläutern, ist ja geradezu Ihr Markenzeichen als Bundespräsident geworden. Und so klang es auch … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 17 | 16. August 2021

Antworten

Karl Liebknecht, Märtyrer der Arbeiterbewegung – Als Sie im kaiserlichen Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts öffentlich Friedrich den Großen zitierten („Wenn die Soldaten begonnen haben zu denken, wird keiner von ihnen bei der Fahne bleiben.“), erwirkte des Kaisers Kriegsminister … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 16 | 2. August 2021

Antworten

Mireille Mathieu, zierlich, aber gewaltig – Als „Spatz von Avignon“ hat man Sie schon früh in Ihrer Karriere apostrophiert – in Anspielung auf den „Spatz von Paris“, die legendäre Edith Piaf. An die erinnern Sie sowohl mit Ihrer zierlichen Statur … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 13 | 22. Juni 2021

Antworten

Joseph Biden, US-Präsident – Bei Ihrem Treffen mit Putin in Genf machten Sie diesen auf folgendes aufmerksam: „Wie würden wir Amerikaner in der Welt angesehen werden, wenn wir in die Wahlen in anderen Ländern eingreifen?“ Wir wissen zwar nicht, wie … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 12 | 7. Juni 2021

Antworten

Josep Almudéver Mateu, Interbrigadist – Unmittelbar nach dem Putsch des Generals Franco meldeten Sie sich noch minderjährig in Valencia zur Verteidigung der Republik. Sie kämpften bei Teruel, wurden dort verwundet und traten später in die CXXXIX. Internationale Brigade ein. Im … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 12 | 7. Juni 2021

Bemerkungen

Die Parabel vom Störtekeber Der Mann soll ein großer Freund der Gleichheit gewesen sein. Bei seinen Berufskollegen, die Grenze zwischen Pirat und Kaufmann war fließend, nahm sich der Kapitän, zugleich der Schiffseigner, den Löwenanteil. Er hingegen habe immer die Beute … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 10 | 10. Mai 2021

Antworten

Julian Assange, das westliche Abschreckungsbeispiel für Whistleblower – Sie haben sich ganz offensichtlich den falschen Gegner in Ihrem Kampf für Transparenz der Politik ausgesucht. Seit Jahren werden Sie gejagt, weil Sie Kriegsverbrechen der USA entlarvt haben. Unterstützung von den „Demokraten“ … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 10 | 10. Mai 2021

Erzwungene Schizophrenie

von Bernhard Romeike Schizophrenie wird übersetzt als „Spaltungsirresein, das zum Zerfall der psychischen Persönlichkeit führt“. Der Wähler des Jahres 2021 kann nur hoffen, am eigenen Wählen nicht irre zu werden. Die innenpolitischen und die außenpolitischen Anmutungen klaffen weit auseinander. Am … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 8 | 12. April 2021

Grüne Realistik

von Waldemar Landsberger In Berichten vom Landesparteitag der Grünen in Vorbereitung der Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus stellten etliche Medien heraus, die Spitzenkandidatin Bettina Jarasch habe bekannt, als Kind den Wunsch gehabt zu haben, „Indianerhäuptling“ zu werden. Das führte zu harschen … Weiterlesen


23. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2020

Antworten

Gabriela Susanne Kerner, genannt Nena, Pop-Röhre – In einer Zeit, in der Köche, Frisöre, Oberhemdenschneider und Fernsehmoderatoren Analysen, Stellungnahmen und Prognosen zuhauf zu den Themen der Zeit abgeben, fallen auch Sie gelegentlich durch nichtgesungene Äußerungen auf. „Wir befinden uns in … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 26 | 23. Dezember 2019

Antworten

Angela Merkel, spät berufene Kabarettistin? – Die jüngste Ausgabe des Satiremagazins „Die Anstalt“ nahm sich das Mautdebakel und die semi-, wenn nicht vollkriminelle Rolle von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer gehörig zur Brust. Scheuers Finanzmauscheleien in diesem Kontext seien offenbar dem Algorithmus … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2019

Baerbock und Habeck machen den Fischer

von Erhard Crome Charakteristisch für die Zeit nach der deutschen Vereinigung war, dass Schritt für Schritt eine Atmosphäre geschaffen wurde, in der über Krieg wieder gesprochen wurde wie über das Wetter oder den Dollarkurs. Galt Krieg – in Europa während … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 14 | 8. Juli 2019

Antworten

Ursula von der Leyen, auf dem Sprung nach Brüssel? – Was so überraschend schien – Ihre Nominierung für den Posten der EU-Kommissarin –, war es bei näherem Hinsehen gar nicht. Schon wahr: Einst sogar als künftige Kanzlerin gehandelt, mussten Sie … Weiterlesen