Schlagwort-Archiv: Ungarn (in 12 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 9 | 23. April 2018

Weiter Orbán

von Erhard Crome Ein halbsachkundiger Kommentator einer hiesigen linken Zeitung schrieb vor den diesjährigen Parlamentswahlen in Ungarn, Viktor Orbán strebe seine dritte Amtsperiode als Ministerpräsident an. Es war die vierte: er hatte nicht nur die Wahlen 2010 und 2014 gewonnen, … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 18 | 28. August 2017

Ungarisches

von Erhard Crome Von vier Millionen Beschäftigten in Ungarn redete Viktor Orbán im Wahlkampf 2014. Das sei eine Rekordzahl. Die Gewerkschaften widersprachen: Da würden 200.000 Menschen mitgezählt, die in sinnlose öffentliche Beschäftigungsprogramme gezwungen wurden, und 400.000 Ungarn, die im Ausland … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Über Viktor Orbán.
Im Gespräch mit – Zoltán Varga*

In Ihren Büchern beschäftigen Sie sich mit der Macht und deren Einfluss auf die Persönlichkeit. Wie sind die Machthaber in Ungarn? Zeigen sie etwa landesspezifische Merkmale? Zoltán Varga: Der verzerrende Einfluss der Macht auf die Persönlichkeit ist allgemein bekannt, er … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Bemerkungen

Frank Viehweg besingt den Herbst im Pankower Frühling Am Vorabend des 1. Mai begegnete mir der Herbst im Pankower „Zimmer 16”. Frank Viehweg gab mitten im Frühling Herbst-Verse von Louis Fürnberg und Lieder nach seinen Gedichten. Dieser Dichter ist wohl … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Orbáns schützende Hand

von Erhard Crome „Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas“, titelte Die Welt bereits am 15. Oktober vergangenen Jahres. Weiter hieß es: „So viele Flüchtlinge in Europa gab es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Viele EU-Länder lassen Schutzsuchende nach Deutschland weiterziehen. … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 12 | 9. Juni 2014

Antworten

Tundra Freeze, Gesichtserkennungssoftware der NSA – (Auch) mit Ihrer Hilfe sammelt die NSA laut einem Bericht der New York Times täglich Millionen von personenbezogenen Bildern aus dem Internet oder amtlichen Dokumenten, um so Gesichter digital erkennbar zu machen. Sich auf … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 12 | 9. Juni 2014

Orbán und die Ukraine

von Erhard Crome Viktor Orbán konnte mit der Parlamentswahl am 6. April 2014 seine dominierende Stellung in Ungarn festigen. Die regierende bürgerlich-konservative Parteienkonstellation Fidesz-Ungarischer Bürgerbund in Verbindung mit der Christlich-Demokratischen Volks-Partei (KNDP) hat erneut eine Zweidrittelmehrheit der Sitze erlangt. Sie … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2013

Vom Protest zum Widerstand

In Ungarn katapultiert die von der Regierung unter Viktor Orbán beschleunigte demokratiefeindliche Rechtsentwicklung ein Mitgliedsland der EU zurück in eine Epoche unseligen Angedenkens des 20. Jahrhunderts, als vielerorts in Europa der Faschismus auf dem Vormarsch war. Auch Das Blättchen hat … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 24 | 26. November 2012

Anders als Ungarn

von Holger Politt, Warschau Der 11. November ist in Polen Staatsfeiertag, zusammen mit dem 3. Mai der ranghöchste. Er wurde erstmals 1937 und 1938 gefeiert, 1939 war das Land zu diesem Zeitpunkt bereits okkupiert. Seit 1989 wird wieder staatsfeierlich an … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 22 | 29. Oktober 2012

Ungarns „Wende“ und die Krise Europas

von Margit van Ham Viktor Orbán regiert Ungarn seit 2010. Sein rechtskonservativer Ungarischer Bürgerbund Fidesz gewann damals 68 Prozent der Parlamentssitze. Die quasi-faschistische Oppositionspartei Jobbik erhielt zwölf Prozent der Mandate. Linksliberale Kräfte sind an den Rand gedrängt und marginalisiert. Die … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 13 | 25. Juni 2012

Vorwärts, es geht zurück

von Horst Jakob Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass in jenem rasanten Tempo, in dem die Internationalisierung von jedem und allem vorangetrieben wird, auch die ängstliche Sehnsucht der Menschen nach einer überschaubaren Beheimatung und Verwurzelung aktiviert wird. … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 2 | 24. Januar 2011

Orbán-Apologeten

von Erhard Crome György Konrád, ungarischer Schriftsteller, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und früherer Präsident des Internationalen PEN, lebt in Budapest und erlebt die Veränderungen der neuen politischen Entwicklung nach rechts unmittelbar mit. Wenn man über das neue Mediengesetz … Weiterlesen