Schlagwort-Archiv: Gregor Gysi (in 29 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 9 | 23. April 2018

Antworten

Thomas Assheuer, Zeit-Feuilletonist – „Rechte sind Rechte und keine Konservativen; ihr Ziel ist nicht Bewahrung, sondern Zerstörung. Sie wollen die liberale Öffentlichkeit nicht meinungstechnisch erweitern, sie wollen sie abschaffen. Die Rechte träumt vom ethnisch homogenen Volk, vom organischen Staat und … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Gysi missversteht den Versailler Vertrag

von Helmut Donat Gregor Gysi ist sicher kein Deutschnationaler. Umso mehr überrascht es, dass er deutschnationalen Geschichtsklitterungen das Wort redet. Seine ahistorische Versailles-Rezeption ist hier schon einmal als unhaltbar zurückgewiesen worden. In diesem Jahr nun hat er noch eins draufgesetzt … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 15 | 20. Juli 2015

Antworten

Gerhard Zwerenz, Verstorbener – gerade erst hatten auch wir Sie zu Ihrem 90. Geburtstag beglückwünscht*, da erreicht uns die Nachricht von Ihrem Tod. Wir sind sehr traurig, denn mit Ihnen verliert die eigenständig denkende und streitbare deutsche Linke einen Ihrer wichtigsten … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 15 | 20. Juli 2015

SPD X.0 – oder: der richtige Arzt!?

von Gabriele Muthesius Aber in diesem Nebel (der permanenten Sensationshascherei der Medien zum Thema Terrorismus – Einschub G.M.) bleibt verborgen, dass nicht der IS oder Al-Kaida das Potenzial haben, die Menschheit auszulöschen, sondern der ultra-liberale Kapitalismus. […] Bekämpfen Sie lieber … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 13 | 22. Juni 2015

Antworten

Gregor Gysi, linker Übervater und (nicht zu später) Staffelstabübergeber – Gewiss gibt es an den gesellschaftlichen Verhältnissen in Deutschland in politischer, sozialer, wirtschaftlicher, ökologischer und manch weiterer Hinsicht Grundsätzliches zu bemängeln und im Detail noch etliches mehr. Trotzdem teilen Sie … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 13 | 22. Juni 2015

Partei der Funktionäre

von Günter Hayn Vor dem Bielefelder LINKEN-Parteitag berichtete neues deutschland, dass das Forum demokratischer Sozialismus (fds) – eine Strömung in der Partei, die sich selbst als „Reformflügel“ sieht – zu einem „Strömungsratschlag“ kurz nach dem Parteitag eingeladen habe. Zum Forum … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Bemerkungen

Schiffe versenken Man kann (nicht nur) unseren Politikern vorwerfen, was man will: An Ideenarmut und Tatkraft mangelt es ihnen nicht. Nachdem sich das Retten von Boatpeople – wenn es denn gelingt – zur nachhaltigen Lästigkeit entwickelt hat, soll es nun … Weiterlesen


17. Jahrgang | Sonderausgabe | 15. Dezember 2014

Miszellen

Von der Kraft der Musik 1999 begannen der Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper Daniel Barenboim und der Literaturwissenschaftler Edward W. Said ein Experiment mit Langzeitfolgen: Sie führten mit jungen Musikern gemeinsam einen Workshop durch, aus dem eines der weltweit bemerkenswertesten Jugendorchester … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 17 | 18. August 2014

Antworten

Gregor Gysi, der mit dem Mut zur „Prinzipienlosigkeit“ – Die Mehrheit der Funktionsträger Ihrer Partei und von deren Bundestagsfraktion möchte die brutal vorrückenden Angreifer des Islamischen Staates (IS) im Irak und in Syrien womöglich auch aufgehalten wissen und vor allem … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

Gregor Gysi traf … Volker Braun.
In Fundamenten wandeln und den Irrtum suchen

von Margit van Ham Ende Juni, noch vor den großen Urlaubsströmen, traf Gregor Gysi im Deutschen Theater Volker Braun. Große Erwartung auf reiche Gedanken. Die gab es zuhauf – aber eine kleine Enttäuschung blieb, denn Gregor Gysi, der der Politikworte … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 2 | 20. Januar 2014

Das rechte Wort zur NATO: Auflösen!

von Ulrich Gellermann
 Alle lieben Gregor Gysi, na gut, vielleicht Angela Merkel nicht. Aber sonst kann kaum eine Talkshow an ihm vorbei. Immer charmant, immer witzig und schlagfertig. Und die wenigen, die den Entertainer der Linkspartei nicht mögen, die sind … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 26 | 23. Dezember 2013

Gregor Gysi traf… Corinna Harfouch

von Gabriele Muthesius Schon der Anfang war deutbar. Die erste Bemerkung der Aktrice betraf ihr Sitzmöbel: „Das ist aber kein Damensessel.“ Schlimmer noch – der grüne Trumm auf der Bühne des Deutschen Theaters war nicht einmal ein Damensattel, so dass … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 5 | 4. März 2013

Stefan Heym

von Gregor Gysi Stefan Heym war und bleibt ein bedeutender Dichter Deutschlands. Ihn zeichnete eine außergewöhnliche Biographie aus. In Chemnitz geboren musste er als Jude Deutschland verlassen, nachdem die Nazidiktatur begann. In den USA trat er den Streitkräften bei und … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 25 | 10. Dezember 2012

Antworten

Angela Merkel, mit über 97 Prozent Wiedergewählte – Da freuen wir uns aber mit Ihnen, dass dieses Traumergebnis auf einem CDU-Parteitag erzielt wurde und nicht bei einer DDR-Kommunalwahl. Wenn man allerdings auf Ihre Politik schaut, dann ist dieses Ergebnis auch … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 9 | 30. April 2012

Partei der Selbstzerstörung

von Günter Hayn Am 22. April wurde über interne Netzwerke der Linkspartei ein Sieg bejubelt: Dem „Forum Demokratischer Sozialismus“ (fds) gelang es, den Alt-Parteivorsitzenden Lothar Bisky zum Beitritt in eben dieses fds zu bewegen. Bisky sollte auf dessen Bundestreffen eigentlich … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 7 | 2. April 2012

Gysi, Griechenland und „Versailles“

von Helmut Donat Deutschland ist ein hoffnungsloser Fall. Der geschichtsklitternde historische, politische und deutschnationale Umgang mit der Vergangenheit, der nach dem Zweiten Weltkrieg immer wieder fröhliche Urständ feiert, hat nun auch die Partei „Die Linke“ erreicht. Endgültig. Im Bundestag lehnte … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 2 | 23. Januar 2012

Antworten

Harald Schmidt, Late-Night-Talker und Kenner historischer Parallelen – Kürzlich meinten Sie auf die Feststellung, für manche sei Karl-Theodor von Guttenberg schon der deutsche Kennedy gewesen: „Man kann Kennedy ja nicht nur am Anfang sein, man muss dann auch Kennedy am … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 12 | 13. Juni 2011

Antworten

Joseph S. Blatter, Transparenzbollwerk der FIFA – „Es muss ein für alle Mal Schluss ein mit dieser hässlichen Kritik, mit Vermutungen über Betrügereien und Tricksereien. Unser Ruf steht auf dem Spiel.“ So teilten Sie es zorngewölbten Hauptes dem erschütterten FIFA-Kongress … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 9 | 2. Mai 2011

Krach im Liebknecht-Haus

von Günter Hayn Am 20. April traf sich der „Geschäftsführende Vorstand“ der Linkspartei im Berliner Karl-Liebknecht-Haus, um das Kriegsbeil zu begraben. Voraus gegangen waren nach den verlorenen Landtagswahlen von Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sowie den für die Linke frustrierend verlaufenen … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 10. November 2008, Heft 23

Antworten

Roland Koch, CDU, geschäftsführender Ministerpräsident, Wiesbaden – für die Kampagne gegen eine hessische Ypsilanti-Regierung baten Sie per Brief Ihre Parteimitglieder um Geldspenden; haben Sie keine »jüdischen Vermächtnisse« mehr? Wolfgang Tiefensee, Verkehrsminister, Berlin/Leipzig – zwar wissen wir nicht, ob Sie noch … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 9. Juni 2008, Heft 12

Gysis Steilvorlage

von Sibylle Sechtem Sie haben bis heute nicht begriffen, daß die SED in der DDR die führende Rolle spielte.« Es war ein fast schon beschwörender Gestus, mit dem LINKE-Fraktionschef Gregor Gysi dies jüngst in einer Parlamentsrede den anderen Fraktionen im … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 26. Mai 2008, Heft 11

Antworten

Wolfgang Schäuble, 66, Bundesminister des Innern, Berlin – Sie wollen die Partei Die Linke weiterhin vom Inlandsgeheimdienst Verfassungsschutz beobachten lassen, Ihre Begründung: Programmatischen Aussagen zufolge solle »die bestehende Staats- und Gesellschaftsform überwunden« werden; es ist uns rätselhaft, wie Sie darauf … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 4. Februar 2008, Heft 3

Antworten

Roland Koch, CDU – als Sie kürzlich noch um das hessische Ministerpräsidentenamt wahlkämpften, bastelten Sie auch Angela Merkel in Ihre Argumentationskette, indem Sie beim Absatz Energiepolitik den Sachverstand der Kanzlerin als gelernte Physikerin ins Feld führten; sind Sie denn des … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 24. Dezember 2007, Heft 26

Antworten

Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender Die Linke im Deutschen Bundestag – in der ZDF-Sendung Maybrit Illner befanden Sie letztens – vermutlich zu Recht –, daß die deutsche Linke keine »Instanz zur Schaffung allgemeingültiger Moralnormen« sei und meinten, nur die Kirchen seien dazu … Weiterlesen


Des Blättchens 9. Jahrgang (IX), Berlin, 10. Juli 2006, Heft 14

Antworten

Joachim Swietlik, Vorsitzender, Berlin-Heinersdorf – als Vorsitzender einer Bürgerinitiative, die seit vielen Wochen gegen den Bau einer Moschee in Ihrer Heinersdorfer Idylle mobil macht, versuchen Sie bei Ihren Protestmärschen fortwährend, sich verbal von »Rechten« abzugrenzen – warum eigentlich? Weil Sie … Weiterlesen


Des Blättchens 9. Jahrgang (IX), Berlin, 18. April 2006, Heft 8

Antworten

Gregor Gysi, M.d.B., Berlin – von einer Ihrer regelmäßigen Talkveranstaltungen wußte Ihr personengebundener Berichterstatter (damit fängt es an …!) mitzuteilen, Sie hätten die Bischöfin Maria Jepsen zu einer Schirmfrau (des Kieler Christopher Street Days) umbenennen wollen, doch die couragierte Dame … Weiterlesen


Des Blättchens 9. Jahrgang (IX), Berlin, 23. Januar 2006, Heft 2

Antworten

Hartmut Mehdorn, Bahn-Chef, Berlin – wir sind erfreut, daß Sie uns erhalten bleiben und nun doch nicht samt Ihrer Firma nach Hamburg umziehen; wie hätte das auch ausgesehen, wenn Sie, in der neuesten, von den Tip-Kollegen aufgestellten Liste der »Peinlichsten … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 12. September 2005, Heft 19

Antworten

Lech Walesa, Pensionär, Gdansk – obwohl Sie aus der Politik längst ausgeschieden wurden, durften Sie letztens anläßlich des Gründungsjubiläums der Gewerkschaft Solidarnosc wieder einmal ans Rednerpult; dabei wurden Sie von Gewerkschaftsfreunden aus aller Welt flankiert, darunter der bekannte deutsche Gewerkschaftsfreund … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 15. März 2004, Heft 6

Antworten

Angela Merkel, Vorsitzende, Berlin – wie man auch immer zu Ihnen stehen mag, eines muß man Ihnen lassen: So effektiv und konsequent wie Sie und Ihre Gehilfen im Geiste verhalten sich Politiker nur ganz selten – einen Banker zum Staatspräsidenten … Weiterlesen