Schlagwort-Archiv: Götz Aly (in 20 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 6 | 18. März 2019

Antworten

Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Chefin – Von der Hoffnungsträgerin zum Enfant terrible ist es oft nur ein Lidschlag. Erst hopsen Sie mit einer eigenwilligen Interpretation der Koalitionsvereinbarung im Hinblick auf Rüstungsexporte ins Fettnäpfchen. CDU/CSU und SPD hatten vereinbart, in am Jemen-Krieg beteiligte … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 3 | 4. Februar 2019

Bemerkungen

Der mit Salz beladene Esel Ein mit Salz beladener Esel musste durch einen Fluss, fiel hin und blieb einige Augenblicke, den Moment des Ausruhens genießend, behaglich in der kühlen Flut liegen. Beim Aufstehen fühlte er sich um einen großen Teil … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 20 | 24. September 2018

Antworten

Kevin Kühnert, Juso-Chef – Ihrem Tweet über den „Sturz“ Hans-Georg Maaßens treppauf war zunächst kaum etwas hinzuzufügen: „Ich war heute 11 Stunden in Chemnitz. Zuhören, AntifaschistInnen den Rücken stärken, die letzten Wochen besser verstehen. Nach diesem Tag ist mein Verständnis … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 19 | 10. September 2018

Antworten

Markus Söder, statt Hoffnungsträger vielleicht letzter Sargnagel der CSU – Ende August dümpelten die Umfragewerte Ihrer Partei mit Blick auf die demnächst anstehenden Landtagswahlen bei grottigen 35 Prozent. Das gibt Ihrem vollmundigen Wahlkampfslogan „Söder macht’s“ aber schon ein Geschmäckle – … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 16 | 30. Juli 2018

Antworten

Götz Aly, in dieser Rubrik schon des Öfteren Vorgekommener – Am 24. Juli begann Ihre regelmäßige Kolumne in der Berliner Zeitung mit diesem Statement: „Nicht immer bin ich mit der Bundeskanzlerin einverstanden. Im Fall Syrien und Russland erscheint mir ihr Handeln … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Antworten

Götz Aly, zum Hinsehen Verpflichtender – Sie lassen Ihre Leser nicht Abducken ins Gemütliche, immer wieder legen Sie Ihren Finger auf eine schmerzende Stelle. Als im deutschen Blätterwald Ruhe herrschte ob Leningrader Hungeropfer, Millionen ermordeter sowjetischer Kriegsgefangener, erinnerten Sie immer … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Korrekt. Korrekter. Schwachsinn

von Alfons Markuske Die Universität in Greifswald wurde 1456 gegründet und zählt damit zu den ältesten Europas. Im Jahre 1933 beantragte der Senat der Universität auf Initiative des „Stahlhelm – Bund der Frontsoldaten“ bei der preußischen Staatsregierung, den Namen Ernst … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 3 | 30. Januar 2017

Antworten

Volker Heise, Filmemacher und Kolumnist – Björn Höcke, dieser widerliche Hetzschmierlappen von der AfD, für den das den Opfern des Holocaust gewidmete Berliner Mahnmal ein „Denkmal der Schande“ und Siegmar Gabriel ein „Volksverderber“ ist, sei, so befanden Sie kürzlich, „nur … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Antworten

Melania Trump, eventuell demnächst First Lady der USA – In Ihrer Rede vor dem Konvent der Republikaner, der Ihren Gatten zum Präsidentschaftskandidaten kürte, verwendeten Sie einige Sätze aus einem früheren Auftritt der Präsidentengattin Michelle Obama. Das brachte Ihnen den Vorwurf … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Antworten

Götz Aly, Historiker & Kolumnist – Sie erinnerten dieser Tage und damit rechtzeitig daran, dass am 21. Juni 1941, also vor 75 Jahren, der deutsche Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion begann, und Sie fragten: „Was wird unseren politischen Repräsentanten zum 75. Jahrestag … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Bemerkungen

Rascher Abschied 2016 – verdammt noch mal, wieso denn das? Eben hatten wir doch noch das gute alte 2015, bekannt aus Funk und Fernsehen und beliebt bei jedermann! Ich bin durchaus kein Freund des Immergleichen, aber es wäre doch gut … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2015

Bemerkungen

Getürkter Rohrkrepierer Zehnmal in fünf Minuten will das türkische Militär die russische Su-24 über Funk gewarnt haben, ohne dass deren Besatzung reagierte, bevor es sie am 24. November im türkisch-syrischen Grenzgebiet abschoss. Auf einer Strecke von 1,15 Meilen und 17 Sekunden … Weiterlesen


18. Jahrgang | Sonderausgabe | 20. April 2015

Die Nutznießer des Mordens

von Margit van Ham Als der Historiker und vielen auch als Kolumnist der Berliner Zeitung bekannte Götz Aly Mitte Februar sein neues Buch „Volk ohne Mitte“ vorstellte, herrschte Chaos am Eingang des Berliner Verlages. Viele hundert Interessierte kamen zur Lesung, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 6 | 16. März 2015

Was tun? Kriegsende, Russen und Deutsche

von Götz Aly Zum 70. Jahrestag des Kriegsendes sollten wir Deutsche vor allem auch die Leistungen der sowjetischen Soldaten bei der Befreiung vom Nationalsozialismus ehren. Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht in Berlin? In gut zwei … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 10 | 12. Mai 2014

Bemerkungen

Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Richard von Weizsäcker, 1985 Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 17 | 19. August 2013

Antworten

Tom Buhrow, Prekärintendant – Als nunmehr bestallter WDR-Chef müssen Sie sehen, wie Sie mit einem Gehalt von 367.232 Euro pro Jahr auskommen. Wir kondolieren, sind uns aber sicher, dass es nie der Mammon war, der Sie zum Wechsel vom Moderator … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 25 | 10. Dezember 2012

Bemerkungen

Nachdenkliches Götz Aly schreibt Kolumnen in der Berliner Zeitung, die mich so manches Mal mit sehr gemischten Gefühlen zurücklassen. Aber er gibt auch immer wieder Anstöße zum Nachdenken. Vor einiger Zeit erschien eine Kolumne, die mir sehr nachdenkenswert erscheint. Er … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 7 | 2. April 2012

Antworten

Max Uthoff, Kabarettist – Sie klärten uns kürzlich auf: „Europa war immer eine Kopfgeburt. Bedenken wir nur den mythologischen Ursprung: Europa, das war ja eine phönizische Königstochter, die von Zeus in Stiergestalt nach Kreta über-, äh, entführt und dort von … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 5 | 7. März 2011

Kenntlichkeit

von Erhard Crome In einem der Fernsehsender wird gerade ein inzwischen nicht mehr unbekannter Soziologe befragt. Es geht um die Zunahme von Übergriffen auf Mitarbeiter von Ämtern, speziell des Sozialamtes. „Ja, das hat seit der Einführung von Hartz IV zugenommen“, … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 2 | 24. Januar 2011

Antworten

Dieter Nuhr, Satire-Gipfelstürmer – Sie unternehmen derzeit den ehrenwerten Versuch, neu zu definieren, was Satire denn doch besser zu machen hätte als die ewige Schelte an „denen da oben“. Im Sinne der Übersetzung aus dem Lateinischen (satira kommt von satura … Weiterlesen