Schlagwort-Archiv: BND (in 21 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 13 | 24. Juni 2019

Der Fall Barschel

von Frank-Rainer Schurich In der Erzählung „Noch ein Wunsch“ des Schweizer Schriftstellers Adolf Muschg gibt es den bedenkenswerten Satz, dass es für (bestimmte) wirkliche Sachen keine Beschreibung gibt, und die Wörter nicht gelten würden. Dann sind wir sozusagen sprachlos – … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 4 | 18. Februar 2019

Bemerkungen

Berliner Schulmeisterkarrieren In der kleinen Erzgebirgsstadt Lauenstein – sie gehört heute zu Altenberg – befindet sich ein etwas groß geratenes Schloss. In diesem ist das sehenswerte Osterzgebirgsmuseum untergebracht. Einige liebevoll eingerichtete Räume befassen sich mit dem wohl berühmtesten Lauensteiner, George … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 11 | 21. Mai 2018

Bemerkungen

Über allen Wipfeln herrscht Ruh’ Die letzte Nachricht, die man via Google zum Thema Giftmord an Skripal findet, stammt vom 12. April. Sie verweist auf das Untersuchungsergebnis der „Organisation für ein Verbot chemischer Waffen“ (OPCW), das den Einsatz des Nervengiftes … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 26 | 18. Dezember 2017

Bemerkungen

Seltsame Gedanken über Prozentrechnung Es wird gerade in der Weihnachtszeit viel geredet über die wachsende soziale Schere zwischen Wenigverdienern und den Anderen. Die Gewerkschaften machen zu Recht immer wieder auf dieses Problem aufmerksam. Dennoch – sie könnten durchaus selbst etwas … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Bemerkungen

Film ab Lange nicht gehört, den Begriff – „Kundschafter des Friedens“. Dazu zählten aus DDR-Sicht etwa Günter Guillaume (der traurigerweise 1974 einem kanzlermüden Willy Brandt den Vorwand zum Rücktritt lieferte) und Rainer Rupp (der aus dem NATO-Hauptquartier 1983 möglicherweise die … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Weihnachtsbrief

von Pearl Ann Ziegfeld Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir müssen Sie leider warnen. Im Jahr 2017 werden die Russen alles versuchen, um unsere Bundestagswahl zu beeinflussen, so wie jüngst die Wahlen in den USA. Der Kreml führt einen beispiellosen Cyberkrieg … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Safeknacker im Staatsauftrag

von Erich Schmidt-Eenboom Der Bundesnachrichtendienst beschafft geheime Informationen, sogar im Ausland. Da die meisten Ausländer die partout nicht freiwillig herausgeben, sondern oft in stählernen Tresoren horten, ist der BND auf Beschaffungskriminalität angewiesen. Nun steht es einer anständigen Bundesoberbehörde nicht an, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 19 | 12. September 2016

Gustav Heinemann im Visier der Organisation Gehlen

von Erich Schmidt-Eenboom Am 6. März 1954 erließ die Bundesregierung die Unkeler Richtlinien zur Zusammenarbeit zwischen dem Verfassungsschutz und der Polizei. Erst im Herbst 1958 folgten die Richtlinien des Bundes und der Länder für die Zusammenarbeit von Verfassungsschutz, BND, MAD … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 18 | 29. August 2016

„Als die Preußen marschierten vor Prag“
– oder auch nicht

von Herbert Bertsch Der diesjährige 21. August ist vorbei, ohne nennenswerte öffentliche Erwähnungen, geschweige denn Betrachtungen zum Jahr 1968. Zwar mögen Kritiker auf das Berliner Bezirksjournal LichtenbergMarzahnPlus verweisen, das am 19. August darüber informierte, dass auf dem Wenzelsplatz zur Erinnerung … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 22 | 26. Oktober 2015

Antworten

Angela Merkel, BND-(Schein-)Düpierte – Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn einen die eigenen Schlapphüte ins offene Messer laufen lassen? Vor zwei Jahren, im Oktober 2013, äußerten Sie zum Abhören Ihres Handys durch die NSA: „Ausspähen unter Freunden – das … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 21 | 12. Oktober 2015

Zu Gast beim BND

von Norbert Podewin (1935 – 2014) Anfang 2014 informierte mich ein Freund, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) an der Aufarbeitung seiner Geschichte tätig sei und eine Arbeitsgruppe bereits Ergebnisse zu bestimmten Themen – 17. Juni 1953, 13. August 1961, Kuba-Krise – publiziert habe. … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 10 | 11. Mai 2015

Rücktritt – der falsche Adressat

von Sarcasticus „Ausspionieren unter Freunden, das geht gar nicht.“ (Angela Merkel im Jahre 2013, als es ihr Handy betraf) Ausspionieren unter Freunden mit wissender Duldung des Kanzleramtes, das geht offenbar sehr wohl. (Vorläufiges Fazit im NSA-BND-Skandal) Nicht dass es bisher … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 23 | 10. November 2014

Antworten

Mr. Acker Bilk, von uns Gegangener – Ihrem Klarinetten-Evergreen „Stranger on the Shore“ ist eine Ehre widerfahren, die fast singulärer Natur ist: Apollo 10 hat 1969 diesen wunderbaren Titel des Traditional Jazz mit zum Mond genommen, als kulturelle Erdenbotschaft sozusagen. … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 23 | 11. November 2013

Bemerkungen

In memoriam 9. November 1918* […] Deutschland ist das einzige Land, wo Mangel an politischer Befähigung den Weg zu den höchsten Ehrenämtern sichert. So wie gewisse Naturvölker Schwachsinnigen göttliche Ehren entgegenbringen, so verehren die Deutschen den politischen Schwachsinn und holen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 1 | 9. Januar 2012

Allianzen des Misstrauens

von Erich Schmidt-Eenboom Immer wieder sonntags versichern sich die Spitzen der Nachrichtendienste der NATO-Staaten, was für eine fruchtbare Partnerschaft doch die Mitglieder der klandestinen Community verbindet. Und da sind stets dieselben Lieder: Lieder von der gemeinsamen Front, an der man … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 24 | 28. November 2011

Beutezug. Wladimir Putin im Visier des BND (II)

von Erich Schmidt-Eenboom Der BND war in der zweiten Hälfte der 80er Jahre sehr gut über die Aktivitäten der Dresdner KGB-Residentur unterrichtet. Das verdankte er seiner Agentin, die dort als Dolmetscherin des KGB-Obersten und seines Adjutanten saß. Frau Sch., Deckname … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 23 | 14. November 2011

Beutezug. Wladimir Putin im Visier des BND (I)

von Erich Schmidt-Eenboom Eine allzu hohe Meinung von der Qualität des Bundesnachrichtendienstes haben die britischen Partnerdienste nicht, weder der Auslandsnachrichtendienst MI 6, noch der Inlandsnachrichtendienst MI 5. Längst vorbei sind die glorreichen Zeiten, als eine Außenstelle der Organisation Gehlen in … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 20 | 3. Oktober 2011

Bemerkungen

Herbstbeginn Wenn Motorsensen klangvoll nachgewachsenes Gras und Unkraut  an den Bordsteinen der Fußwege absäbeln, wenn dröhnende Motorsägen das Gesträuch in den Vorgärten auf winterliches Überlebensmaß zurückstutzen, wenn röhrende Laubblasgeräte die gefallenen Blätter zur Straße hin treiben und wenn dann unüberhörbar … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 18 | 5. September 2011

Enttarnt

von Gabriele Muthesius Wer immer noch meint, dass Geheimdienste in demokratisch verfassten Staaten  eine Daseinsberechtigung, wohl gar eine Mission („Schutz der Demokratie“) zu erfüllen haben, der lese Peter-Ferdinand Kochs jüngst erschienenes Buch „Enttarnt“. Und wer sich davon nicht eines Besseren … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 8 | 18. April 2011

Alles privat? – Die Ausbildung libyscher Sondereinheiten durch deutsche Spezialisten

von Erich Schmidt-Eenboom Vorbemerkung der Redaktion: Am 13. April 2011 hat Deutschland fünf libysche Diplomaten ausgewiesen, vor allem Geheimdienstler, die Oppositionelle in der Bundesrepublik ausgespäht und drangsaliert hatten. Nur Heuchler im Kanzleramt würden behaupten, dieser Tatbestand sei neu. Neu ist … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 2 | 24. Januar 2011

Bemerkungen

„Wir sind die Guten“ Wer der DDR entstammt, hat in beschämend hohem Maße mit Geheimdiensten denkbar schlechte Erfahrungen gemacht. Nach über 20 Jahren Daueraufklärung über diese speziell-perfide Nähe der DDR-Führung zum ungeliebten und misstrauisch beäugten Volk weiß man, das dort, … Weiterlesen