Schlagwort-Archiv: Gesellschaft (in 12 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 22 | 22. Oktober 2018

Die Linken – auf ewig gespalten?

von Gerd Hainichsen Mit der Bewilligung der Kriegskredite im Reichstag durch die Abgeordneten der SPD 1914 wurde offensichtlich, dass die Auseinandersetzung innerhalb der Partei in Richtung reformistischer Entwicklung entschieden war. Unter dem Eindruck der russischen Revolution von 1917 strebten Sozialdemokraten … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Die Mitte als Wille und Vortäuschung

von Ulf Kadritzke Das Unternehmen Renault steht mit allen vier Rädern in der Wirklichkeit. Im Espace, dem Großraumgefährt für die Familie gehobenen Einkommens, ist auf dem Display die Türverriegelung von innen als „Ghetto-Schaltung“ angezeigt. Das Versprechen, das Wageninnere gegen das … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 19 | 12. September 2016

Bemerkungen

Immer weiter so Das schien die Devise der Sprecher aller Parteien zu sein, die am Wahlsonntag in MeckPomm heftig Federn lassen mussten. Auf die Frage nach den Gründen für den Wahlerfolg der AfD wurde der wie schon automatisierte Reflex eingesetzt … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Verfassungskonform?

von Hermann-Peter Eberlein „Der Islam ist an sich eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist“ – dieser Satz hat Beatrix von Storch, der stellvertretenden Vorsitzenden der AfD, heftigen Widerspruch eingetragen. In trauter Übereinstimmung haben muslimische Verbände, Vertreter … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 5 | 29. Februar 2016

Bemerkungen

Warum soviel Trauer Euch zuzusprechen bin ich lang geübt. Nichts widerfuhr mir, nennt mich nicht betrübt. Kein Sturmgespenst braust neu mir durch den Sinn, Das, was ich Gutes tat, nochmals zerfetzt. Mein Auge ist die große Welt: ich bin Von … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Castorf und die Lust am Schmerz

von Erik Baron Wenn Theater unter die Haut gehen will, muss es tief bohren. Die Hornhaut der Beliebigkeit ist mittlerweile so stark angewachsen und mit Eventverstärkern durchsetzt, dass es für jeden Regisseur zur Herausforderung wird, diese Panzerhaut zu durchstoßen, um … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Land des Lächelns

von Heino Bosselmann Ist es einem Mangel an echten Erlebnissen geschuldet, dass das im permanenten „Small-Talk“ Vermeldete so oft als „total interessant“, „ungeheuer spannend“, „absolut aufregend“ und „ungeheuer witzig“ dargestellt wird? Überall Superlative. Alle Welt auf der Jagd nach Bonmots; … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 16 | 3. August 2015

Sport Utility Vehicle

von Heino Bosselmann Für den wohlständigen Teil der Gesellschaft gibt es als obligatorisches Statussymbol, im Sinne eines neuen Fetischs, ein absolutes „Must-have“ – das „Sport Utility Vehicle“, den SUV, jene Geländelimousine, die noblen Fahrkomfort mit Allradantrieb und dem maskulinen Charme … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 4 | 17. Februar 2014

Nichts ist Nichts, auch nicht das Geld.
Anmerkungen zu Ulrich Buschs Verständnis vom Geld

von Heerke Hummel Im Blättchen, Ausgabe 2/2014, hat Ulrich Busch über das Geld in der heutigen Gesellschaft geschrieben („Geld: NICHTS, geschöpft aus NICHTS“). Um die „Natur“ des Geldes zu beleuchten, beruft er sich auf Karl Marx. Für den sei „Geld … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 5 | 4. März 2013

Chronist seines eigenen Versagens

von Roberto J. De Lapuente Heinz Buschkowsky, der Mann im Schatten Sarrazins, schreibt nun regelmäßig für jenes Blatt, dass Sarrazins Schatten ins Licht rückte, schreibt nun für die Bildzeitung wöchentlich. Berichte aus Berlin-Neukölln. Seinem Revier. Dort ist er Bezirksbürgermeister. „Bei … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 5 | 7. März 2011

Kenntlichkeit

von Erhard Crome In einem der Fernsehsender wird gerade ein inzwischen nicht mehr unbekannter Soziologe befragt. Es geht um die Zunahme von Übergriffen auf Mitarbeiter von Ämtern, speziell des Sozialamtes. „Ja, das hat seit der Einführung von Hartz IV zugenommen“, … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 2 | 24. Januar 2011

Der kommende Aufstand

Die Debatte um gesellschaftlichen Wandel im 21. Jahrhundert ist hierzulande gerade durch einen Zeitungsbeitrag der PDS-Vorsitzenden Gesine Lötzsch belebt worden, und es bleibt zu hoffen, dass diese Belebung – über die sofort hoch schießende moralinsaure Empörung und Gegenbewegung in der … Weiterlesen