25. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2022

Eckhard Mieder . . . . . Die Lage
Günter Hayn . . . . . Vom Spiel mit dem Feuer
Bernhard Romeike . . . . . FDP auf gefährlichem Kurs
Jan Opal, Gniezno . . . . . Orbáns zerplatzte Autoreifen
Werner Birnstiel . . . . . Chinas Sicht: Hinreichende Sicherheit, kein Wettrüsten
Erhard Crome . . . . . Strittige Deutungsgewissheiten
Alfons Markuske . . . . . Ohne DDR keine Ost-West-Entspannung
Henry-Martin Klemt . . . . . Peter Gosse in Venedig
Joachim Lange . . . . . Der Stammgast in Salzburg: „Jedermann“
Jürgen Hauschke . . . . . Münzer und Müntzer – eine Nachlese
Klaus Hammer . . . . . Zauber des Realen – Bernardo Bellotto, genannt Canaletto
Renate Hoffmann . . . . . Die Buche, der stolze Baum
Klaus Freyer . . . . . Jenseits von Eden
Antworten | Bemerkungen
XXL 1: Jürgen Leibiger . . . . . Ein Kartellrecht mit „Klauen und Zähnen“?
XXL 2: Sarcasticus . . . . . Abschmieren eines Überfliegers

Vor 90 Jahren:
Leo Trotzki . . . . . Das deutsche Rätsel

Verantwortliche Redakteurin im Sinne des MDStV für den Inhalt dieser Ausgabe:
Margit van Ham; E-Mail: redaktion@das-blaettchen.de
Redaktionsschluss: 29. Juli 2022


Das Blättchen

Dieses Medium fühlt sich der Tradition der undogmatischen Linken der Weimarer Republik verpflichtet und insbesondere der Weltbühne von Siegfried Jacobsohn, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie dem Vermächtnis jener Deutschen, die in aussichtsloser Lage dem deutschen Faschismus zu widerstehen suchten.

Auch wenn Information und Argumentation zum Selbstverständnis dieses Mediums gehören: Agitiert werden soll nicht! Sinn und Zweck sind vielmehr Anregung und Austausch auf den Gebieten Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie Debatte, die – auch im Streit – produktiv werden kann für linkes Denken und Handeln jenseits einschränkender Parteigrenzen.


Aktuell

Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Juli 2024.


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier und Sie erhalten beim Erscheinen jeder neuen Blättchen-Ausgabe per E-Mail eine Information mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis …


Forum

Stephan Wohanka am 21.06.2024 um 11:54
Lieber Herr Scherer, „Der Geifer rinnt ihnen förmlich aus dem Mund, wenn es darum geht, die deutsche und europäische Bevölkerung…

Juergen Scherer am 20.06.2024 um 16:24
Wohanka zu Scherers Wahlquälerei Lieber Herr Wohanka, da ich in Urlaub war, habe ich leider die Diskussion um meinen Artikel…

Wolfgang Ernst am 18.06.2024 um 13:37
Ulrich Busch hat seine unverhoffte Begegnung mit einem realexistierenden Bürger im Osten beschrieben. Das Fazit kennen wir schon von Loriot:…


Schlagwörter