Schlagwort-Archiv: Justiz (in 14 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 22 | 22. Oktober 2018

Heim und Welt. Ein Alltags-ABC (2)

von Erhard Weinholz Freiheit und Junge Freiheit, das ist zweierlei. Trotzdem sollte man das Blatt, so dachte ich mir, wenigstens einmal gelesen haben. Aber wo kaufe ich es? Bei uns im Viertel? Guten Tag, ich hätte gern die, die Junge … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 3 | 29. Januar 2018

Erfolgreich bei seinen Wählern – Donald Trump

von Arndt Peltner, Oakland Immer wieder hört man von Donald Trump, dass er in seinem ersten Amtsjahr viel mehr gemacht und erreicht habe, als jeder andere amerikanische Präsident vor ihm. Das scheint übertrieben zu sein, aber in diesem ersten Trumpjahr … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 2 | 15. Januar 2018

Der Fall Tessnow

von Dieter Naumann und Rainer Leonhardt* Im Juli 1901 erschütterte ein Kriminalfall den rügenschen Badeort Göhren. Betroffen sind zwei Söhne des Fuhrunternehmers W. Grawer aus der Schmiedestraße am westlichen Rande Göhrens. Am 1. Juli 1901 waren die Grawerts mit ihren … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 26 | 18. Dezember 2017

Bemerkungen

Seltsame Gedanken über Prozentrechnung Es wird gerade in der Weihnachtszeit viel geredet über die wachsende soziale Schere zwischen Wenigverdienern und den Anderen. Die Gewerkschaften machen zu Recht immer wieder auf dieses Problem aufmerksam. Dennoch – sie könnten durchaus selbst etwas … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 14 | 3. Juli 2017

USA: Knast als Geschäftsmodell

von Sarcasticus Es gibt ja immer noch und immer wieder Zeitgenossen, die gläubig ins Schwärmen geraten, wenn von den USA als dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und als Hort der siamesischen Zwillinge freedom and democracy die Rede ist. Für die … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Staatsmacht und „Sanctuary Cities“

von Arndt Peltner, Oakland Am Abend des 1. Juli 2015 spaziert die 32-jährige Kathryn Steinle mit ihrem Vater entlang des Embarcadero in San Francisco. Die beiden schlendern vorbei am „Ferry Building“ und gehen dann auf den Pier 14, von wo … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 1 | 2. Januar 2017

Miszellen

„Das Neue kann manchmal ganz schön nerven“ „Das gabs früher nicht“ – wie oft geht uns dieser Spruch über die Lippen. Entweder wenn wir uns über heutige Begleiterscheinungen aufregen – oder wenn wir wehmütig feststellen, dass es früher manche Dinge … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 20 | 28. September 2015

Behördliche Hilfe bei Mord

von Frank-Rainer Schurich In der Nacht vom 21. zum 22. August 1921 hatte sich der Arbeiter Mannheim Itzig auf der Polizeiwache in der Andreasstraße 62 gemeldet und ausgesagt, dass in der Langen Straße 88 in Berlin aus der Wohnung des … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 2 | 19. Januar 2015

Justitias Gleichmacherei

von Günter Hayn Dem fränkischen Würstelfabrikanten Uli Hoeneß konnte die bayerische Justiz vor wenigen Monaten hinterzogene Steuern in Höhe von 28,5 Millionen Euro nachweisen. Es ging nicht anders. Der Täter war volljährig, und so richtig runterrechnen ließ sich die Summe … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 23 | 10. November 2014

Politische Hexenjagd in der Ukraine

von Wolfgang Kubiczek Die ukrainische Innenpolitik wird in diesen Tagen neben dem Konflikt in der Ostukraine und den Wahlen zur Werchowna Rada vor allem von der begonnenen Lustration („Säuberung“) staatlicher Strukturen bestimmt. Im Mittelpunkt soll der Kampf gegen Korruption im … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 18 | 1. September 2014

Bemerkungen

Braune Tradition Von einem Staat wie der jungen Bundesrepublik Deutschland, der nicht nur auf den Trümmern des Nazismus sondern maßgeblich auch auf den Schultern von dessen Amtswaltern errichtet worden ist, konnte man nicht erwarten, dass er sich ernsthafte Mühe gibt, … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 10 | 12. Mai 2014

Bemerkungen

Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Richard von Weizsäcker, 1985 Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2013

Der Fall Mollath – ein bayerischer Justizalbtraum

von Frank-Rainer Schurich „Experten kennen 99 Stellungen, aber kein einziges Mädchen“, hatte Dieter Hallervorden vor Jahren einmal im Radio von sich gegeben. Das klingt lustig, ist es aber nicht, wenn derartige Gutachter im Strafprozess auftauchen und rein zufällig und mit … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 21 | 17. Oktober 2011

Zu dieser Justiz und Presse

von Ferdinand Lassalle* Was das Schicksal Deines Prozesses anlangt,. so wundert mich nur, daß Du Dich einigermaßen darüber gewundert zu haben scheinst! Vielleicht erinnerst Du Dich jetzt des Briefes, den ich Dir gleich anfänglich inbezug auf Deine Absicht zu klagen … Weiterlesen