Schlagwort-Archiv: Irak (in 20 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 23 | 5. November 2018

Schlimmer Finger

von Sarcasticus John Bolton, Jahrgang 1948 und Sohn einer Hausfrau sowie eines Feuerwehrmannes, studierte an der Yale University, wo er 1974 den Juris Doktor mit summa cum laude erwarb. Wie sein Kommilitone Bill Clinton umging auch Bolton mit einem Sidestep … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 7 | 28. März 2016

Iran und Saudi Arabien: Skizze einer Rivalität

von David Jalilvand Die Konflikte im Nahen Osten werden von der sich verschärfenden Rivalität zwischen Iran und Saudi Arabien überschattet. Die Hinrichtung des schiitischen Klerikers Nimr al-Nimr in Saudi Arabien Anfang 2016 führte zu Protesten unter den Schiiten des Nahen Ostens. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Zu Köln

von Bernhard Romeike Ist den Ereignissen zu Köln in der Silvesternacht, besser den vielgestaltigen, dann wieder unisono vorgetragenen Debatten zum Thema danach noch etwas hinzuzufügen? Oft versinken die wenigen neuen Aspekte unter der Flut des Geredes. Plötzlich, aber nicht unerwartet, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 12 | 8. Juni 2015

Schraps und der Tod

von Peter Petras Die Bevölkerung in weiten Teilen des Nahen und Mittleren Ostens leidet unter Mord, Terror und Vertreibung, während die Herrschenden „Schraps hat den Hut verloren“ zu spielen scheinen. Ende Mai wurde in Washington ein – in Teilen zensiertes … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 20 | 29. September 2014

Bemerkungen

Eine Gute-Nacht-Geschichte Da steht sie, strahlend wie das Weiß ihrer Bluse. Ein guter Kontrast zum schwarzen Haar und der schwarzen Oberbekleidung. Sie freut sich mit fast kindlicher Naivität, die noch und vielleicht auch wieder Ministerpräsidentin, und die alerten jungen Männer … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 20 | 29. September 2014

Nahöstliche Wucherungen

von Peter Petras Es war am 20. August 2014, dass der für Entwicklungspolitik zuständige Minister – er heißt Gerd Müller und führt sein Amt eher unauffällig – in einem Interview im deutschen Fernsehen, zum sogenannten Islamischen Staat (IS) befragt, sagte: … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 19 | 15. September 2014

Symboliken

von Erhard Crome Wäre es nach Ukraine-Präsident Poroschenko gegangen, hätte die Kanzlerin am 24. August Kiew mit ihrem Besuch beglückt, dem Tag der ukrainischen Unabhängigkeit von Russland. Aber schon im alten Rom bestimmte nicht der Prokurator einer Provinz, wann der … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

Kalifat

von Peter Petras Die derzeitige „Mediengesellschaft“ hat immer auch mit dem Problem der „Ökonomie der Aufmerksamkeit“ zu tun. Es ist in aller Regel schwer, gleichzeitig mehrere Themen zentral in der öffentlichen Debatte zu halten. Das kann der Fernsehzuschauer schon an … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 3 | 3. Februar 2014

Unfähigkeit zum Guten

von Erhard Crome Der Westen bringt Unglück. Nachdem in Afghanistan 1978 eine Gruppe jüngerer Offiziere eine linke Regierung errichten und das Land modernisieren wollte und die sowjetische Führung sich dazu hinreißen ließ, dabei ab Ende 1979 militärischen Flankenschutz zu geben, … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 7 | 1. April 2013

Am demokratischsten. Nachrichten aus der Debattiermaschine (XX)

von Eckhard Mieder Immer mal wieder lese ich von den USA als der „größten Demokratie der Welt“. Im Reich der Komparation geht über den Superlativ nichts. Das ist die einzige Feststellung, die sicher ist. Alles andere ist fraglich: Was heißt … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 7 | 1. April 2013

Die Unerträglichkeit des Krieges und seiner Lügner

von Arne C. Seifert Auf die Interviewfrage „Welche Lektionen lernten Sie auf Ihren Irak- und Afghanistan-Touren?“ antwortete der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Irak und Afghanistan, kürzlich noch CIA-Chef, US-Viersternegeneral Stanley McChristal: „Zunächst fragten wir uns ‚wer ist der Feind ?‘, … Weiterlesen


14. Jahrgang | Sonderausgabe | 5. Dezember 2011

Zur Anatomie eines Machtstaates

von Hans-Peter Götz Wer Verschwörungstheorien, zumal um 9/11, liebt, der wird beim neuen Greiner nicht auf seine Kosten kommen. Der Autor ist kein Anhänger derselben und setzt sich in der vorliegenden Schrift auch nicht groß mit ihnen auseinander. Sein Fazit … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 21 | 25. Oktober 2010

Eine Brücke nach Deutschland

von Birgit Svensson, Bagdad Es war ein ziemlicher Schock. Die Klassenzimmer voll mit Müll, die Toiletten übersät mit Taubendreck, Löcher in den Wänden. Eine Klimaanlage gab es nur im Lehrerzimmer, die Fenster waren undicht. So sah das Schulgebäude an der … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 21 | 25. Oktober 2010

Antworten

Roland Koch, Glückspilz – Mit Ihrem Abgang aus der Szene der Primärpolitik ist Ihnen nun gleich zwiefaches Glück zuteil geworden. Als designierter Vorstand beim Baukonzern „Bilfinger Berger“ dürften Ihre Bezüge zum einen deutlich höher liegen, als dies als Hessens Ministerpräsident … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 18 | 13. September 2010

Gleichzeitiges ungleichzeitig

von Erhard Crome Die Meldungen stehen nebeneinander. Zu Monatsbeginn haben die USA offiziell ihren unseligen Krieg in Irak beendet. Nicht ganz, 50.000 Mann sollen bis Ende 2011 im Lande bleiben, angeblich als Berater und Ausbilder für irakische Sicherheitskräfte. Obama war … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 11 | 7. Juni 2010

BEMERKUNGEN

Heldenepos 2010 Der Offene Brief, den Franziska van Almsick an Helmut Kohl aus Anlaß dessen 80. Geburtages geschrieben hat und auf den wir in den Bemerkungen der Nummer 9 des Blättchens hingewiesen hatten, ist in seinem von der „Bunten “ … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 8 | 26. April 2010

Killing Fields

Am 12. Juli 2007 wurde in Bagdad durch amerikanische Kampfhubschrauber eine Gruppe von Zivilisten getötet – darunter zwei einheimische Mitarbeiter der britischen Agentur Reuters. Insgesamt kam ein Dutzend Menschen zu Tode. Auf Nachfrage von Reuters erklärte das Militär seinerzeit, die … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 8 | 26. April 2010

Laßt uns schießen!

Du bist „Clear“ [Feuer frei]. Alles klar, schieße. Sag Bescheid wenn du sie erwischt hast. Laßt uns schießen. Fackel sie alle ab. Komm schon, schieß! Weiterschießen, weiterschießen. Weiterschießen. Weiterschießen (…) Oh ja, schau Dir diese toten Bastarde an. Hübsch. Zwei-Sechs; … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 5 | 15. März 2010

BEMERKUNGEN

Kommerzielle Koordinierung Die Praxis, Politiker an Firmen zu Werbezwecken praktisch zu verkaufen, wie das in NRW und Sachsen nun ruchbar geworden ist, rückt einen längst vergangen geglaubten Vorgang in ein ganz neues Licht. Dieser ist zwar lange her und hat … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 10. November 2008, Heft 23

Hoffnungslose Rückkehr

von André Brie Am Tage steigt das Thermometer in der irakischen Wüste auch Mitte Oktober noch auf über dreißig Grad. Nur nachts und am frühen Morgen ist es kühl. Glaubt man den Berichten der US-Regierung und den deutschen Medien, deren … Weiterlesen