Schlagwort-Archiv: Gerhard Schröder (in 17 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 4 | 18. Februar 2019

Antworten

Stephan Weil, Ministerpräsident Niedersachsens – Anfang der 1980er Jahre waren Sie als junger Student und Sozialdemokrat Angehöriger einer Generation, deren Sozialisation maßgeblich von der Angst vor einem thermonuklearen Krieg geprägt wurde. Sie engagierten sich damals in der Friedensbewegung gegen den … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2016

Bemerkungen

Natürlich warn’s die Russen Man hatte es ja geahnt, seit die erfolgreiche Hacker-Attacke auf die IT-Infrastruktur des Bundestages im vergangenen Jahr publik wurde: Die Russen warn’s. Jetzt machte es Spiegel online offiziell: Nach „Überzeugung deutscher Sicherheitsbehörden“ erfolgte der Angriff „im … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 24 | 24. November 2014

Bemerkungen

Goldesel & Teufel Kennen Sie das, gelinde gesagt, belämmerte Gefühl, wenn sich eine fundamentale Lebensentscheidung Jahrzehnte später und natürlich ohne jede Chance zur Korrektur als schicksalhafter Fehler erweist? Ich meinerseits habe nämlich nicht 1982 in einem verschnarchten rheinischen Provinzkaff rotweinselig … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 25 | 10. Dezember 2012

Rente

von Andreas Rebers Und: Haben Sie schon vorgesorgt, oder haben Sie ausgesorgt? So wie ich. Ich war 15 Jahre im Vorstand der Allianz. Ich mache schon probeliving in verschiedenen Heimen, Psychiatrien und Anstalten. Damit ich weiß, wo ich später mal … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 19 | 17. September 2012

Antworten

Wilfried Scharnagl, Über-Bayer und Buchautor – Horst Seehofer verkörpere Bayern in einem wesentlichen Kern, meinten Sie jüngst in der ZEIT. Wir haben den Freistaat bislang immer für liebenswert und solide gehalten. Meinen Sie wirklich, was Sie sagten? Saskia Ludwig, christdemokratische … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 8 | 16. April 2012

Antworten

Joseph Stiglitz, US-amerikanischer Wirtschaftsnobelpreisträger – Der harte Sparkurs in vielen Ländern verstärke den Abschwung, Europa drohe deshalb die zweite Rezession in kurzer Zeit, haben Sie die fiskalischen Rigorismen in Euroland kommentiert. „Eine Überdosis Sparen macht alles nur schlimmer“, weiß mit … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 21 | 25. Oktober 2010

Antworten

Roland Koch, Glückspilz – Mit Ihrem Abgang aus der Szene der Primärpolitik ist Ihnen nun gleich zwiefaches Glück zuteil geworden. Als designierter Vorstand beim Baukonzern „Bilfinger Berger“ dürften Ihre Bezüge zum einen deutlich höher liegen, als dies als Hessens Ministerpräsident … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 7. Januar 2008, Heft 1

Zehn Jahre gealtert

von Jörn Schütrumpf Am Anfang war es kaum mehr als eine Laune: Die ZEIT befand sich auf dem Rechtsdrall; die WELTBÜHNE, Ende 1989 zurück auf den Weg eingebogen, den sie bis 1939 verfolgt hatte, war ordnungsgemäß auf dem Gabentisch der … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 23. Juli 2007, Heft 15

Antworten

Heinz Grote, ehemaliger Fernsehjournalist – daß Sie 144 mal vertretungsweise im DFF den Karl-Eduard v. Schnitzler geben durften, erfüllt Sie offenbar heute noch mit Stolz, denn jüngst antworteten Sie auf die Frage, ob Sie etwas bereuten: Nein, höchstens daß es … Weiterlesen


Des Blättchens 9. Jahrgang (IX), Berlin, 3. April 2006, Heft 7

Antworten

Marianne Birthler, Bundesbeauftragte, Berlin – Ihre alte Schule in Berlin wurde 100, Sie feierten mit; und ein beflissener Journalist schrieb darüber im Tagesspiegel: »Das rote A neben dem Namen im Klassenbuch stand für ›Arbeiterkind‹. Wer ein A hatte, bekam die … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 5. Dezember 2005, Heft 25

Antworten

Gerhard Schröder, Berater, Berlin/Hannover – als der Schweizer Verlag Ringier bekanntgab, Sie als Berater zu beschäftigen, begründete Verleger Michael Ringier das unter anderem mit der Erwartung, Sie würden »die eine oder andere Tür öffnen können«, zumal der Verlag Interessen in … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 14. Februar 2005, Heft 4

Antworten

Stefan Raab, TV-Unterhalter – Sie kommen uns manchmal vor, als seien Sie der Rocchigiani des Fersehens (nur, daß Sie Ihre Krawallitäten, wie es scheint, ohne Alkohol inszenieren): Letztens fielen Sie in Ihrer Sendung TV total mit dem »Gag« auf, die … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 31. Januar 2005, Heft 3

Antworten

Gerhard Schröder, Bundeskanzler, Berlin/Hannover – als Georg W. Bush die Welt mit neuerlichen Kriegsphantasien erschreckte und wir (naiverweise?) von Ihnen ein lautes Nein erwarteten, schwiegen Sie vornehm und ließen nur Ihren Außenminister leise etwas von »Verhandlungslösungen« säuseln; da hatte ja … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 22. November 2004, Heft 24

Antworten

Gerhard Schröder, Bundeskanzler, Berlin/Hannover – die Rücknahme der von Ihnen verkündeten Abschaffung des 3. Oktobers als Nationalfeiertag zwingt Ihr Kabinett nun zur Suche nach Alternativen; der dabei ins Auge gefaßte 1. Mai scheint uns plausibel: Wo es immer weniger Arbeit … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 8. November 2004, Heft 23

Antworten

Gerhard Schröder, Bundeskanzler, Berlin/Hannover – wie eine ostberliner Boulevardzeitung freudig erregt mitteilte, wurden Sie anläßlich einer Personalversammlung der Berliner Stadtreinigung (BSR) »sogar zum obersten Müllmann befördert« und erhielten ein T-Shirt mit dem Aufdruck: »I kehr for you«; abgesehen von der … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 5. Juli 2004, Heft 14

Antworten

Tom Kummer, Journalist, »Inoffizieller Mitarbeiter« – als vor längerem eine Ihrer Großschwindeleien (vornehm Fakes genannt) aufgeflogen war (eine Zentrale Intelligenz Agentur – Operation Enduring Freelance übrigens führt Sie in der Rubrik »Status« sinnigerweise als »Inoffiziellen Mitarbeiter« und nennt als Ihr … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 21. Juni 2004, Heft 13

Antworten

Christine Schmittroth, Puffmutter, Halle (Saale) – Sie ersteigerten dieser Tage auf der Internet-Auktionsseite des Zolls (www.Zoll-Auktion.de) für Ihr Etablissement eine große Deutschland-Fahne, die zuvor auf dem Reichstag wehte, flatterte oder dort sonstwas tat; daß dieser Vorgang keinen landesweiten Orkan patriotischer Empörung … Weiterlesen