Schlagwort-Archiv: Fritz Klein (in 18 Beiträgen)

17. Jahrgang | Nummer 21 | 13. Oktober 2014

Antworten

Fritz Klein, mehrfacher – In einem Nachsatz zu dem in unserer Ausgabe 20/2014 publizierten Kommentar von Carl von Ossietzky („Kavaliere und Rundköpfe“) hatte die Redaktion darüber informiert, dass der von Ossietzky aus der Deutschen Allgemeinen Zeitung (DAZ) zitierte Herr Doktor … Weiterlesen


17. Jahrgang | Sonderausgabe | 11. August 2014

Erstaunliche Tränen

von Fritz Klein Weinend, die Hände ringend, nicht mehr fähig, die kühle Beherrschung zu wahren, die als ein Merkmal seines Berufes angesehen wurde, trat am Abend des 1. August 1914 ein 60jähriger Diplomat an das Fenster eines Arbeitszimmers in der … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 6 | 19. März 2012

Realismus und Illusion (Egon Bahr zum 90. Geburtstag)

von Fritz Klein Nicht, dass uns keine eigene Laudatio zum 90. Geburtstag von Egon Bahr am 18. März eingefallen wäre. Meine persönliche Bekanntschaft mit ihm reicht zum Beispiel bis Mitte der 80er Jahre zurück, als er – nach seinem Ausscheiden … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 24 | 28. November 2011

Bemerkungen

Ehrenbezeigung Es pappte ihm an wie ein Markenzeichen, und es war – à la long gesehen – vielleicht weniger Segen, obwohl es ihn über Nacht bei einem großen Publikum bekannt gemacht hatte, als Fluch, und er hätte es möglicherweise kein … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 15 | 25. Juli 2011

Fritz Klein

von Jörn Schütrumpf Als ihm für seine Erinnerungen (Drinnen und Draußen. Ein Historiker in der DDR, erschienen 2000) der Gestalter des S. Fischer Verlages ein Foto der Mauer als Titelblatt vorschlug, war er entsetzt. Fritz Klein hatte sich – anders … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 10. November 2008, Heft 23

Legende?

von Fritz Klein Von historischen Legenden handelte ein Beitrag von Stefan Doernberg in einer Beilage des Neuen Deutschlands zur Frankfurter Buchmesse. Als bösartig und absichtlich die Wahrheit entstellend bezeichnet er »Die Legende vom Hitler-Stalin-Pakt« und lobt das gleichnamige Buch von … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 17. September 2007, Heft 19

Komintern und Krieg 1939

von Fritz Klein Am 8. September 1939, eine Woche nach dem Überfall Hitlerdeutschlands auf Polen, den die Regierungen Englands und Frankreichs mit der Kriegserklärung gegen Deutschland beantwortet hatten, erhielt das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei (KPČ) in Prag telegraphisch … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 19. März 2007, Heft 6

Gegenwart und Geschichte

von Fritz Klein Immer führt neue Gegenwart zu neuem Blick auf die Vergangenheit. Nicht Denunziation, sondern Feststellung eines Sachverhalts hatte Michael Jeismann im Sinn, als er diesen Zusammenhang in einem Essay Auf Wiedersehen gestern auf die provozierende Formel brachte, Historiker … Weiterlesen


Des Blättchens 9. Jahrgang (IX), Berlin, 20. März 2006, Heft 6

Solidarität?

von Fritz Klein Notwendiger denn je sei es, heißt es in einem Vorstandsbeschluß der Linkspartei.PDS, angesichts der völker- und menschenrechtswidrigen Blockadepolitik der USA die solidarische Unterstützung des kubanischen Volkes fortzusetzen. Wer wollte dem widersprechen? Wir setzen gleichwohl ein entschiedenes Fragezeichen … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 19. Dezember 2005, Heft 26

»Bruder Hitler«

von Fritz Klein Ein »gestandener Antisemit«, in »bedrängender Nähe« zur nationalsozialistischen Bewegung, sei Thomas Mann gewesen, schreibt Viola Roggenkamp (siehe die Dokumentation in Blättchen, 25/2005). Nur die Einheirat in die jüdische Familie Pringsheim habe ihn davor bewahrt, ein in Nazi-Deutschland … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 18. Juli 2005, Heft 15

Wolfgang Steinitz

von Fritz Klein Ich weiß, daß ich was leisten werde, und deshalb bleibe ich der Wissenschaft treu«. Der Unbedingtheit, mit der der Achtzehnjährige gegenüber seinem Vater, Rechtsanwalt Kurt Steinitz in Breslau, der seinen Sohn Wolfgang nachdrücklich zu einem Jurastudium drängte, … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 9. Mai 2005, Heft 10

Reims und Karlshorst

von Fritz Klein Am 8. Mai 1945 um 23.01 Uhr trat die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht in kraft. Die Niederlage des faschistischen Deutschlands war besiegelt. Deutschland war vom Faschismus befreit. Kapituliert hatte das deutsche Oberkommando zweimal, am 7. Mai am … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 31. Januar 2005, Heft 3

Heinrich Manns Kriegstagebuch

von Fritz Klein Die Hitlerdiktatur«, schrieb Heinrich Mann im Frühjahr 1933, »wird verständlich allein im Hinblick auf den Krieg schlechthin … Alle Taten der Hitlerei, jetzt, da sie an der Macht ist, bekommen ihren Sinn erst, wenn man an den … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 30. August 2004, Heft 18

Wolfgang Mommsen

von Fritz Klein Mit Wolfgang Mommsen, der am 11. August beim Baden in der Ostsee tödlich verunglückte, starb einer der bedeutenden, national wie international hochangesehen deutschen Historiker. In einer Fülle von gründlich recherchierten, klugen, fakten- und gedankenreichen Arbeiten hat er … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 6. Juni 2004, Heft 12

Wiesner und Blix

von Fritz Klein Viele erinnern sich an Hans Blix, den Vorsitzenden der von der UNO eingesetzten Überwachungs-, Verifikations- und Inspektionskommission, die in den Irak entsandt wurde, um Massenvernichtungswaffen aufzuspüren, deren Existenz ein Grund für die USA war, dem Irak mit … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 15. März 2004, Heft 6

Sibirische Gefangenschaft

von Fritz Klein Über Sibirien als Land der Gefangenschaft und Verbannung in zaristischer und sowjetischer Zeit existiert eine Fülle wissenschaftlicher, publizistischer und belletristischer Literatur. Zu einer bisher kaum beachteten Facette des großen Themas, dem Schicksal vieler Tausend Zivilgefangener im Ersten … Weiterlesen


Des Blättchens 4. Jahrgang (IV), Berlin, 9. Juli 2001, Heft 14

Die Mauer und der Frieden

von Fritz Klein Unverdrossen melden sich Leserbriefschreiber mit der Mär von der Rettung des Friedens am 13. August 1961 zu Wort. Das seinerzeit tausendfach verbreitete Foto der martialisch aufgebauten Kampfgruppler am Brandenburger Tor scheint immer noch zu wirken. Dabei war … Weiterlesen


Des Blättchens 3. Jahrgang (III), Berlin, 4. September 2000, Heft 18

Bisky und Beck

von Fritz Klein Erfreulicherweise mehren sich seit Monaten auf allen Seiten des demokratischen Spektrums in Deutschland – vom PDS-Vorsitzenden bis zum bayerischen Innenminister – die Stimmen des Widerstands gegen die immer frecher und brutaler auftretenden Rechtsradikalen. An Vorschlägen, was zu … Weiterlesen