Schlagwort-Archiv: Pazifismus (in 8 Beiträgen)

19. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2016

Unchristliches Christentum

von Alfons Markuske „Wahrlich ich sage dir: In dieser Nacht, ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.“ Jesus zu Petrus beim letzten Abendmahl Matthäus, 26,34 Wollte man die Quintessenz von Karlheinz Deschners quellengespicktem fast 800-Seiten-Wälzer „Abermals krähte der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Ein fast vergessener Nobelpreisträger

von Wolfgang Schlott Alfred Hermann Fried (1864-1921) war der erste deutsche Friedensnobelpreisträger. Gemeinsam mit dem niederländischen Rechtsgelehrten Tobias M.C. Asser nahm er die Auszeichnung 1911 in Oslo entgegen. Doch wer weiß das heute noch? Guido Grünewald bezieht sich in den … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 1 | 4. Januar 2016

Oskar Stillich – ein „vergessener“ Pazifist und Antifaschist

von Helmut Donat Am 31. Dezember 1945 war der Nationalökonom, Pazifist und Antifaschist Oskar Stillich (geboren 1872) – unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit – an den Folgen jahrelanger Unterernährung gestorben. Bis heute ist er weithin vergessen, obwohl oder gerade weil … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 24 | 24. November 2014

Friedensbewegung – ein Pflänzchen im Sturm

von Reiner Braun Was im Jahre 2014 zugespitzt erkennbar war, aber längerfristig gilt, ist eine dramatische Verschärfung der internationalen Politik – zusammengefasst von einigen schon „neuer kalter Krieg“ genannt. IS und Irak, Syrien und Ukraine, die längst vergessenen Kriege in … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

100 Jahre Das Forum – Erinnerung an eine Zeitschrift und ihren Herausgeber

von Martin Scheele Zu Beginn der Münchener Räterepublik im November 1918 schrieb Thomas Mann in sein Tagebuch: „Bei uns ist Mitregent ein schmieriger Literaturschieber wie Herzog, […], ein Geldmacher und Geschäftsmann im Geiste von der großstädtischen Scheißeleganz des Judenbengels, der … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 15 | 21. Juli 2014

Bemerkungen

Deutsche Freude Am Morgen nach dem Ende der Fußball-Weltmeisterschaft – auch ich hatte in der Nacht zuvor mitgefiebert – verschlug es mich in Berlins City West. Der Müll des Sieges war verschwunden – und trotzdem musste ich runter vom Rad: … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 6 | 17. März 2014

Gibt es doch fremdes Leid?

von Gerhard Röpcke Dass die Bibel nicht nur für Christen eine elementare kulturelle Bedeutung hat, ist vermutlich unstrittig. Das gilt auch dann, wenn die Heilige Schrift in diverser Hinsicht Widersprüchliches auszusagen weiß. Befürwortet zum Beispiel das Alte Testament das archaische … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 8 | 26. April 2010

Man kann auch zu Hause bleiben

von Ignaz Wrobel Da es keinen Staat gibt, für den es zu sterben lohnt, und erst recht keine Prestigefrage dieser größenwahnsinnigen Zweckverbände, so muß Symbol für Symbol, Äußerlichkeit für Äußerlichkeit, Denkmal für Denkmal umkämpft, erobert, niedergelegt werden. Es steht kein … Weiterlesen