Schlagwort-Archiv: gemeinsame Sicherheit (in 10 Beiträgen)

25. Jahrgang | Nummer 17 | 15. August 2022

Bemerkungen

Bayreuth Die Stadt ist liebenswert und hat das eigentlich nicht verdient. Ringsherum sind wunderschöne Gladiolenfelder zum Selberpflücken und Jean Paul hat da gelebt. Wegen des Bieres, nicht wegen der Oper. Aber es ist nun einmal da, Richard Wagners hölzernes Opernhaus. … Weiterlesen


25. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2022

Bemerkungen

Szczepan Twardochs Mahnungen Der polnische Romancier Szczepan Twardoch ist ein aufmerksamer Beobachter des Zeitgeschehens. Seine Romane „Drach“ und „Morphin“ gehören sicher zu den wichtigen europäischen Erzählwerken des 21. Jahrhunderts. Als unbestechlicher Analyst setzt er sich mit seinen Büchern zwangsläufig zwischen … Weiterlesen


25. Jahrgang | Nummer 6 | 14. März 2022

Das Rüstungspaket des Kanzlers
– oder: Rolle rückwärts in die Zukunft

von Wolfgang Schwarz Die Alternative zum Krieg ist eine intakte Sicherheitsarchitektur […]. Alexander Kluge […] sprachlos macht die gähnende Einfallslosigkeit hinsichtlich einer gesamteuropäischen Sicherheitsordnung. Bernd Greiner Natürlich hat Gregor Gysi Recht damit, was er einigen seiner Genossen dieser Tage ins … Weiterlesen


24. Jahrgang | Nummer 14 | 5. Juli 2021

„Gemeinsame Sicherheit“ wagen

von Wolfgang Schwarz Das Konzept der Gemeinsamen Sicherheit war zu Beginn der 1980er Jahre, auf einem der Höhepunkte des Kalten Krieges, von der sogenannten Palme-Kommission entwickelt worden. Unter der Leitung des damaligen schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme arbeiteten damals Politiker und … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 12 | 5. Juni 2017

Berliner Memorandum:
Sicherheit neu denken – Wege des Friedens in Europa*

von Ines-Jacqueline Werkner et al.** Dieses auf den 2. Mai 2017 datierte Memorandum wurde im Auftrag der EKD von einer Arbeitsgruppe an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) erarbeitet. Die Redaktion Die Entwicklungen Europas mit seinen sicherheitspolitischen Herausforderungen und dem Scheitern … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 6 | 14. März 2016

Russland und Europa: Wie weiter?

von Wolfgang Schwarz Den nachfolgenden Gedanken zur Frage, wie weiter im Verhältnis zu Russland, soll eine knappe, thesenartigen Bestandsaufnahme vorangestellt werden: Erstens – spätestens mit dem offenen Ausbruch des Ukraine-Konflikts ist die Chance, eine neue partnerschaftliche Sicherheitsarchitektur für Europa und … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 6 | 14. März 2016

Der Untergang des Abendlandes

von Sarcasticus Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer. Francisco de Goya Los Caprichos, Nr. 43 Ob der Untergang des Abendlandes noch aufzuhalten ist, muss seit längerem quasi täglich heftiger bezweifelt werden. Der neoliberale Durchmarsch seit den 1980er Jahren hat den … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 18 | 31. August 2015

Egon Bahr

von Wolfgang Schwarz Bisher hatten wir keine Beziehungen. Jetzt werden wir schlechte Beziehungen haben. Und das ist der Fortschritt. Egon Bahr, Bonner Verhandlungsführer, 1972, nach Abschluss des Grundlagenvertrages zwischen der DDR und der BRD Noch bevor ich Egon Bahr persönlich … Weiterlesen


16. Jahrgang | Sonderausgabe | 1. Juli 2013

Neues sicherheitspolitisches Denken in der der DDR (1979-1990).
Teil-Studie: IPW*

von Wolfgang Schwarz Vorbemerkung 1 – das IPW Das 1971 aus dem Deutschen Wirtschaftsinstitut (DWI), dem Deutschen Institut für Zeitgeschichte (DIZ) und dem Staatssekretariat für westdeutsche Fragen gebildete Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR (IPW) war ein führendes … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 10 | 14. Mai 2012

Kooperation statt Konfrontation

von Gabriele Muthesius Gäbe es ein Ranking der erfolgreichsten außen- und sicherheitspolitischen Konzeptionen des XX. Jahrhunderts, dann hätte Wandel durch Annäherung alle Aussichten auf Platz eins. Im Kern ging es darum, sich dem Osten, vor allem der Sowjetunion, auf neue … Weiterlesen