Schlagwort-Archiv: Atombombe (in 12 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 15 | 22. Juli 2019

Gottvolle Taten*

6. und 9. August 1945: US-Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki von Herbert Bertsch „Allmächtiger Vater, der Du die Gebete derjenigen erhörst, die Dich lieben, wir bitten Dich, denen beizustehen, die sich in die Höhen Deines Himmels wagen und den Kampf … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 11 | 27. Mai 2019

Bemerkungen

Beugehaft für Chelsea Manning Die Freude über die Amnestie für Chelsea Manning durch Obama währte nicht allzu lange. Erneut ist die Whistleblowerin, die zunächst als Mike Manning nachdrücklich auf Kriegsverbrechen aufmerksam machte, in den Fängen der US-Justiz. Dabei hatte sie … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 5 | 26. Februar 2018

Über die „Banalität des Bösen“ im Nuklearzeitalter

von Petra Erler Daniel Ellsberg machte die Pentagon-Papiere öffentlich, um den Vietnam-Krieg zu beenden. In „The Doomsday Machine – Confessions of a Nuclear War Planner“, das im Dezember 2017 erschien, enthüllt er, dass er damals ebenfalls geheime militärische Planungen zur … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 17 | 14. August 2017

„Keine Atombombe, Bitte“

von Sarcasticus Unter dieser orthographisch nicht ganz korrekten Überschrift findet sich in Juli/August-Ausgabe des US-Magazins Foreign Affairs ein Essay von Ulrich Kühn (unter anderem Stanton Nuclear Security Fellow am Carnegie Endowment for International Peace in Washington) und Tristan Volpe (Fellow … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Dr. Trump oder: Wie wir lernen die Bombe zu lieben

von Eckhard Mieder Dieser Präsident mag verrückt sein; er ist Präsident. Dieser Mann mag einen an der Klatsche haben; er ist Präsident. Dieser Typ mag die Verkörperung all dessen sein, was politisch, moralisch und sonst-wie-isch bedenklich ist; der Typ ist … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2015

Wer fürchtet sich vor der bösen Bombe?

von Uri Avnery, Tel Aviv Ich muss mit einem schockierenden Bekenntnis beginnen: Ich habe keine Angst vor der iranischen Atombombe. Ich weiß, das macht mich zu einem anormalen Menschen, fast zu einem Monster. Aber was kann ich tun? Ich bin … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 3 | 2. Februar 2015

Störfeuer aus Moskau?

von Literat Nachdem wir aus dem neuen deutschland zum Jahresende erfahren haben, dass der Tagesspiegel-Korrespondentin in Moskau die Entscheidungsfindung in Russlands Spitzengremien und Präsident Putin nicht genehm sind, zieht zum Jahresanfang die hauseigene Irina Wolkowa nach. Die Redaktion rückt das … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 25 | 10. Dezember 2012

Zur Erinnerung an Fritz Houtermans

von Helmut Abel Max Planck, Albert Einstein, Max von Laue, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger, Max Born, James Franck oder Gustav Hertz bedürfen keiner besonderen Anlässe, um an sie zu erinnern. Sie prägten das physikalische Weltbild des zwanzigsten Jahrhunderts, und ihre … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 23 | 14. November 2011

Potential für einen Dritten Weltkrieg?

von Erhard Crome Schimon Peres, Friedensnobelpreisträger und israelischer Präsident, hat Iran mit einem israelischen Militärschlag gedroht. Dessen Programm zum Bau einer Atombombe stünde kurz vor der Vollendung, und das werde Israel nicht dulden. Der für das israelische Militärwesen zuständige Minister … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 21 | 17. Oktober 2011

In Hiroshima

von Max Klein, Liverpool In Hiroshima nennt man Straßenbahnen „street cars“. Sie haben einen Fahrer und einen Schaffner. Die Haltestellen werden auf Japanisch und englisch angesagt. Bezahlt wird beim Schaffner beim Aussteigen. In einem solchen Straßenauto, das durchgängig aus mehreren … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 7 | 4. April 2011

Der Himmel über Hiroshima

von Sandra Beyer Der Morgen des 6. August 1945 war warm und wolkenlos, und dies sollte der Hafenstadt im Süden der japanischen Hauptinsel Honshû zum Verhängnis werden. So konnten die Aufklärungsflugzeuge der US-amerikanischen Luftwaffe nämlich ihr Ziel, die Brücke in … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 10 | 24. Mai 2010

Gipfel-Nachlese

von Wolfgang Schwarz Die Autobombe, die am 1. Mai am Times Square in New York – einem der belebtesten Plätze der Stadt – entdeckt wurde, hat glücklicherweise nicht funktioniert, und das betreffende Fahrzeug enthielt auch keine radioaktiven Substanzen, die mittels … Weiterlesen