Schlagwort-Archiv: Taleban (in 7 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 1 | 7. Januar 2019

Afghanistan fallen lassen, zum Zweiten

von Thomas Ruttig Nun ist es wohl passiert, schneller als erwartet: US-Offizielle bestätigen bereits anonym, Trumps Entscheidung über einen Truppenteilabzug aus Afghanistan – bis zur Hälfte der etwa 14.000 Soldaten – sei gefallen. Also erst der Abzug aus den Kurdengebieten … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Nach dem Drohnenschlag gegen Mullah Mansur – Perspektiven für Afghanistan

von Thomas Ruttig, Kabul Nachdem eine Rakete, abgeschossen von einer US-Drohne, am 21. Mai Talebanchef Mullah Achtar Muhammad Mansur irgendwo in der Grenzregion zwischen Afghanistan und Pakistan in einen halbverkohlten Leichnam verwandelt hatte (merkwürdigerweise blieben Ausweis und Reisepass, mit Einreisestempeln … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Machtkampf bei den Taleban

von Thomas Ruttig, Kabul Nach dem Tod von Talebanführer Mullah Muhammad Omar ist ein Machtkampf um seine Nachfolge ausgebrochen. Am schnellsten reagiert hat der bisherige Stellvertreter Omars, Mullah Akhtar Muhammad Mansur, der sich am 30. Juli nicht nur zum politischen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

Afghanistan nach Karzai

von Thomas Ruttig, Kabul Ein erstes Zeichen der Veränderung wird gleich nach der Einreise am Terminal des Kabuler Flughafens sichtbar: Das große Karzai-Porträt ist weg, ersetzt durch eines des neuen Präsidenten Muhammad Aschraf Ghani, der Ende September sein Amt antrat. … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 22 | 29. Oktober 2012

Ende des Krieges, „wie wir ihn kennen“.
Eine Afghanistan-Bilanz in Zeiten des NATO-Teilabzugs

von Thomas Ruttig Die letzten der 33.000 zusätzlichen US-Truppen haben im September Afghanistan verlassen, die Präsident Barack Obama Anfang 2010 dorthin geschickt hatte, um die Aufstandsbewegung der Taleban in die Defensive zu drängen. Die Maßnahme habe „ihre Ziele erreicht“, erklärte … Weiterlesen


Afghanistans Zorn und das Dilemma des Westens

von Thomas Ruttig Sechstägige Demonstrationen in etwa der Hälfte der 34 Provinzen Afghanistans. Blockierte Straßen. Versuche, ISAF-Stützpunkte und UN-Büros zu überrennen. Jihad-Aufrufe selbst im afghanischen Parlament. Mehr als 25 Todesopfer: Demonstranten, afghanische Polizisten, amerikanische Berater. Es waren wohl die größten … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 14 | 11. Juli 2011

Exit Afghanistan: Wo ist der Fortschritt?

von Thomas Ruttig, Kabul Der von Präsident Barack Obama angekündigte Truppenabbau in Afghanistan wird das militärische Gleichgewicht dort kurzfristig nicht verändern, denn die Reduzierung wird langsam beginnen. Problematischer ist das Signal, das dieser Schritt an die Afghanen sendet – und … Weiterlesen