Schlagwort-Archiv: Rheinsberg (in 6 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 10 | 7. Mai 2018

Und Herr Tucholsky hat ja so Recht!

von Bettina Müller Rheinsberger und Touristen wissen es natürlich schon längst. Der Star der Stadt heißt nicht länger Friedrich Irgendwas oder Kurt Tucholsky. Die wahre Attraktion hat vier Pfoten und ist zumeist im Schlosspark anzutreffen. Es gelang uns, den für … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 23 | 11. November 2013

Rheinsberg mit Tucholsky

von Thomas Zimmermann Mit Rheinsberg fing alles an: Kurt Tucholskys literarischer Erfolg – bis 1933 erschien sein in dem märkischen Städtchen verortetes „Bilderbuch für Verliebte“ in 100.000 Exemplaren – so auflagenstark wie kein anderes Buch von „Tucho“. Der Zwiespalt, in … Weiterlesen


15. Jahrgang | Sonderausgabe | 22. Oktober 2012

Zwischenspiel – Tucholsky in Rheinsberg

von Werner Liersch Tucholsky kam nicht wegen Frédéric nach Rheinsberg, aber ohne Frédéric wäre er nicht gekommen. Hätte das heitere Schloss am See gefehlt, hätte er sich etwas anderes gesucht. Ein tiefer Verehrer Preußens war er ja nicht gerade. Gefahren … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 17 | 20. August 2012

Ach Rheinsberg

von Angelika Leitzke Rheinsberg rückt in diesem Jahr in den Brennpunkt der Fridericomania. Das bedeutet: Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater ohne Ende. Das bedeutet auch: steigende Zahl der Touristen, mögen sie nun aus Berlin, Buxtehude, dem Lande Brandenburg oder Bangkok kommen. … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 15 | 23. Juli 2012

Einfach abgehängt

von Ulrike Steglich Himbeeren und Blaubeeren vom Strauch naschen. Frösche beobachten. Nachts den Mond und die Sterne anschauen. Vom Steg in den klaren Roofensee springen. Kleine Fische und Krebse fangen und wieder frei lassen. Pfifferlinge suchen. Durchs Dörfchen spazieren, mit … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 16 | 16. August 2010

ANTWORTEN

Ursula von der Leyen, Sozialministerin — Die Deutschen lieben Abba, IKEA, Pippi Langstrumpf und überhaupt alles aus Schweden, haben Sie sich vielleicht gedacht und vorgeschlagen, einen Teil der Hartz-IV-Leistungen für Kinder nicht mehr bar, sondern als Gutschein auszuzahlen. In Schweden … Weiterlesen