Schlagwort-Archiv: Jazz (in 7 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 5 | 26. Februar 2018

Eine Extraempfehlung für Jazz-Fans

von Thomas Heyn Die Welt der Musik ist groß, bunt und wird täglich größer und bunter. Sechs CD-Neuerscheinungen gibt es in Deutschland täglich, und Presse, Medien und vor allem die Hörer haben es längst aufgegeben, sich durch diesen Dschungel durchzuschlagen. … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 21 | 9. Oktober 2017

Virtuosität und Herzensangelegenheit – 15 Jahre Hot Club d’Allemagne

von Wolfgang Hochwald In unserer schnelllebigen Zeit ist es schon etwas Besonderes, wenn eine Band 15 Jahre besteht. Und wenn sie auf einer Musik aufbaut, die ihrerseits bereits mehr als 80 Jahre alt ist. 1934 gründeten Django Reinhardt (Gitarre) und … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Bemerkungen

Über stehende Heere Deutsche Arbeit von Karlchen Mießnick Die stehenden Heere sind eine traurige Notwendigkeit, da sich niemand entschließen kann, sie abzuschaffen. Würde jedoch einmal damit der Anfang gemacht, so würden die anderen schon von selbst nachfolgen. Der Name ist … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Fischer und Brüning: eine Verbeugung

von Thomas Behlert Gleich zu Anfang des neuen Jahres werden Jazzfreunde mit wunderbaren Tonträgern überrascht. Falls noch Weihnachtsgutscheine für Tonträger im Umlauf sind, dann sollten sie schnell für die Alben von Günther Fischer und Uschi Brüning verwendet werden. Für und … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 24 | 24. November 2014

Nichts von ihrer Kunstfertigkeit verloren

von Thomas Behlert Zwei Große des Jazz haben sich endlich noch zusammen gefunden, um für ihre Fans ein Album mit persönlichen Songs aufzunehmen. Für „Auserwählt“ standen Manfred Krug und Uschi Brüning in den geschichtsträchtigen Räumen der Berliner Rundfunkstudios in der … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 18 | 3. September 2012

Hugo Read – Jazz trifft Neue Musik

von Thomas Heyn Jazz und Neue Musik, das ist eine Symbiose, die immer wieder versucht wird, aber oft scheitert. Auch den Kölner Saxophonisten und Komponisten Hugo Read treibt dieses Thema um. Allerdings schafft er es im Gegensatz zu vielen Kollegen, … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 5. Dezember 2005, Heft 25

Jazz in der DDR

von Olaf Thomsen Das ist das Geheimnis des Jazz: Der Bass bricht dem erstarrten Orchester aus, das Schlagzeug zertrommelt die geistlosen Lieder. Das Klavier seziert den Kadaver Gehorsam. Das Saxophon zersprengt die Fessel Partitur: Bebt, Gelenke: wir spielen ein neues … Weiterlesen