Schlagwort-Archiv: Eigentum (in 9 Beiträgen)

18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

Staatsmonopolistischer Kapitalismus – mehr als ein Nachruf

von Wilfried Schreiber Eigentlich sollte dieser Beitrag nur ein Nachruf sein – für einen klugen, bescheidenen, warmherzigen und außerordentlich kreativen Wissenschaftler. Es handelt sich um Professor Heinz Petrak, der im September des vergangenen Jahres im Alter von 85 Jahren in … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 5 | 3. März 2014

Steuern? Umdenken? Nachrichten aus der Debattiermaschine (XXVII)

von Eckhard Mieder Gut, das mit dem Geld ist eine blöde Sache. Die es haben, wollen möglichst viel davon behalten. Die es nicht haben, wollen möglichst viel davon haben. Dieses Ungleichgewicht muss balanciert werden, und zwar so, dass weder die … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 4 | 17. Februar 2014

Nichts ist Nichts, auch nicht das Geld.
Anmerkungen zu Ulrich Buschs Verständnis vom Geld

von Heerke Hummel Im Blättchen, Ausgabe 2/2014, hat Ulrich Busch über das Geld in der heutigen Gesellschaft geschrieben („Geld: NICHTS, geschöpft aus NICHTS“). Um die „Natur“ des Geldes zu beleuchten, beruft er sich auf Karl Marx. Für den sei „Geld … Weiterlesen


16. Jahrgang | Sonderausgabe | 16. Dezember 2013

Gleichheit des Besitzes*
(Auszüge)

von Thomas Morus „[…] Wenn ich freilich ganz offen meine Meinung kundgeben soll, mein lieber Morus, so muß ich sagen: ich bin in der Tat der Ansicht, überall, wo es noch Privateigentum gibt, wo alle an alles das Geld als … Weiterlesen


16. Jahrgang | Sonderausgabe | 16. Dezember 2013

Über das Eigentum*
(Auszüge)

von Robert Owen Wir beginnen jetzt mit der Untersuchung eines anderen dieser großen Themen, die wesentlich das Wohl und das Glück aller Angehörigen der menschlichen Gattung beeinflussen: der Sklaven, der Diener, der Herren, der Armen und Reichen, der Ungebildeten und … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 6 | 18. März 2013

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft
Im Gespräch mit – Sahra Wagenknecht

Frau Wagenknecht, Sie sind der Überzeugung – wir zitieren aus einem Spiegel-Interview, „dass der Kapitalismus keine Lösung ist und wir eine neue Wirtschaftsordnung brauchen“. Lassen Sie uns gleichwohl mit einer persönlichen Frage beginnen: Wer gesellschaftspolitisch so ambitionierte Bücher schreibt wie … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 25 | 10. Dezember 2012

Kann die Krise überwunden werden?

von Klaus Blessing Die „Krisenrettung“ nimmt immer groteskere Formen an. Erst waren private Kunden und Betriebe millionenfach zahlungsunfähig. Beide ließ man Pleite gehen. Abermillionen Menschen wurden ins Unglück gestürzt. Allein in den USA haben bereits 16 Millionen Bürger ihre Häuser … Weiterlesen


14. Jahrgang | Sonderausgabe | 17. März 2011

Demokratische Mitgift

von Ulrich Scharfenorth Es gibt eine Alternative zu den realsozialistischen Irrwegen und zum Kapitalismus, der uns in die Krise geführt hat. So der nüchterne und dabei zutiefst spannende Epilog des vorliegenden Buches. Christian Felber komme – so der (leider anonyme) … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 14 | 19. Juli 2010

Abschweifung (über produktive Arbeit)

von Karl Marx Ein Philosoph produziert Ideen, ein Poet Gedichte, ein Pastor Predigten, ein Professor Kompendien usw. Ein Verbrecher produziert Verbrechen. Betrachtet man näher den Zusammenhang dieses letztren Produktionszweigs mit dem Ganzen der Gesellschaft, so wird man von vielen Vorurteilen … Weiterlesen