Schlagwort-Archiv: Bundespräsident (in 15 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 22 | 23. Oktober 2017

Kann die Regierungsbildung scheitern?

von Bernhard Mankwald Im Blättchen 20/2017 wird Frank-Walter Steinmeier in der Rubrik „Antworten“ als „Leisetreter“ kritisiert, der in seiner bisherigen Amtszeit nur wenige vernehmbare Äußerungen von sich gegeben habe. Auch wer den Sachverhalt ähnlich einschätzt, wird diese Zurückhaltung bei gründlicher … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 22 | 24. Oktober 2016

Antworten

Andrzej Wajda, Gigant des Kinos – Bedürfte es noch eines Beweises, dass der Begriff Filmkunst zu Recht existiert, man bräuchte nur Ihren Namen nennen. Ihr Streifen „Asche und Diamant“ (1958) ist eingereiht in den Kanon der größten Werke der Filmgeschichte, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2016

Deutschland gegen Ende 2016

von Stephan Wohanka „Die Frau is unmöglich als Regierungsmensch. Die hat nichts gemacht. Ja, Physikerin, von der Politik hat se keine Ahnung. Sie könn Käse kaufen, der soll zwei Monate halten. Der is im Kühlschrank schon nach einer Woche vergammelt, … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 15 | 21. Juli 2014

Offener Brief an den Bundespräsidenten

von Helmut Donat-von Bothmer Sehr geehrter Herr Bundespräsident Gauck, Sie haben am 27. Juni 2014 Christopher Clark, Herfried Münkler, Jens Bisky, Michael Kelpanides und Karl Schlögel zu einer Diskussionsrunde über die Entwicklung Europas seit 1914 in das Schloss Bellevue eingeladen … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 1 | 7. Januar 2013

Stille Nacht: Stillgestanden!

von Ulrich Gellermann „Es ist Weihnachten“, sagt der Bundespräsident zu Beginn seiner Weihnachtsansprache. Und überrascht damit die Bundesbürger heftig: Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet in diesem Jahr? Schon wieder? Gut, dass wir den Präsidenten haben, sonst hätte diese Weihnachts-Sache wahrscheinlich … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 1 | 7. Januar 2013

„Fürchtet Euch nicht!“

von Ove Lieh (Die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten – reading worker’s cut) Ich hätte schwören können, dass er die Freiheit des Faselns zum Faseln über Freiheit nutzen würde und dann kommt das Wort in der Rede nicht einmal vor. Vielleicht muss … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 15 | 23. Juli 2012

„Ich bin nicht die Therapie, ich bin der Schmerz.“
Im Gespräch – mit Georg Schramm

Nun ist doch ein anderer Bundespräsident geworden. Ihr Lothar Dombrowski war diesbezüglich ins Gespräch gebracht worden, und Sie sahen sich zu einem raschen Dementi veranlasst, bevor die Vorstellung noch Raum greifen konnte. Was sagt es aus über den Zustand einer … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 12 | 11. Juni 2012

Blick zurück nach vorn

von Korff Beim Blättern im Blättchen-Forum stieß Korff auf einen Eintrag von „Zitator“, aus dem zu ersehen, was die Junge Freiheit nicht nur vom neuen Bundespräsidenten erwartet, sondern auch, womit sie bei ihm sicher ist: „Sein Plädoyer für Vaterlandsliebe und … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 2 | 23. Januar 2012

Die Transzendenz des Präsidenten

von Thomas M. Wandel Ein Bundespräsident zerfällt für gewöhnlich in zwei Teile: den natürlichen Körper und den politischen. Insofern steht er in der Tradition der Königshäuser des Mittelalters. Ernst Kantorowicz zitiert in seinem Werk „Die zwei Körper des Königs“ dazu … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 21 | 25. Oktober 2010

Antworten

Roland Koch, Glückspilz – Mit Ihrem Abgang aus der Szene der Primärpolitik ist Ihnen nun gleich zwiefaches Glück zuteil geworden. Als designierter Vorstand beim Baukonzern „Bilfinger Berger“ dürften Ihre Bezüge zum einen deutlich höher liegen, als dies als Hessens Ministerpräsident … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 14 | 19. Juli 2010

ANTWORTEN

Horst Köhler, ehemaliger Bundespräsident – Sie tummelten sich schon einen Monat nach ihrem Rücktritt wieder unbefangen in der Öffentlichkeit. In Füssen besuchten Sie gemeinsam mit Ihrer Frau Eva den Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel und dessen Gattin, die Ihnen die ersten Alpenrosen … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 13 | 5. Juli 2010

ANTWORTEN

Joachim Ringelnatz, begnadeter Dichter und Spötter (1883 – 1934) – Sie regten an: „Versuchungen bekämpft man am besten durch Geldmangel.“ Ihr Tipp scheint bei der Bundesregierung auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein. Deren aktuelles Sparpaket bittet ja praktisch nur die … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 13 | 5. Juli 2010

Was wissen wir wirklich?

von Erhard Crome Die bürgerlichen Medien titelten nach der Wahl des Wulff zum Bundespräsidenten im dritten Wahlgang fast einhellig: „Die dritte Wahl“. Ja, es war der dritte Wahlgang. Bei Gustav Heinemann und Roman Herzog war es auch so. Aber niemand … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 11 | 7. Juni 2010

Das Stolpern des Vortänzers

von Uwe Stelbrink „Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 11 | 7. Juni 2010

Bundespräsidiales

von Erhard Crome Plötzlich und unerwartet ist der Bundesrepublik Deutschland der Präsident abhanden gekommen. Bisher war das für Politikwissenschaftsstudenten oder Zeithistoriker sehr einfach (im Unterschied zu den Amtsperioden der Kanzler): 1949 wurde Thedor Heuss als erster Bundespräsident gewählt, 1959 Heinrich … Weiterlesen