Schlagwort-Archiv: Briefwechsel (in 5 Beiträgen)

22. Jahrgang | Sonderausgabe | 25. Februar 2019

Die Fontanes – ganz privat

von Renate Hoffmann Tagebücher und Briefe sind der beste Zugang zum Wesen eines Menschen. Wird ein Briefwechsel lebenslang – zum Beispiel durch eine Ehe – geführt, so gewinnt man tiefen Einblick in die Urgründe, die das Leben der Schreibenden bestimmten. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

Neues von und über Hermann Hesse

von Mathias Iven Der Gärtner – Vor mehr als einem Jahrzehnt kehrte Eva Eberwein ihrem Beruf als Unternehmensberaterin den Rücken. Der Grund: Hermann Hesses Haus in Gaienhofen hatte es ihr angetan. Seit Ende der neunziger stand die Immobilie zum Verkauf. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2016

Franz Fühmanns und Wieland Försters Briefwechsel

von Peter Liebers Eine erste Begegnung zwischen zwei Menschen bedeutet zunächst nicht viel mehr als Neugier, vielleicht Interesse aneinander. Wenn sie noch dazu Künstler sind und einem eigenen künstlerischen Auftrag folgen, braucht ein aufeinander zugehen einen tiefergreifenden Impuls. Nicht anders … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 15 | 21. Juli 2014

Heftig gefrotzelt

von Alfons Markuske Über viele Jahre pflegte Siegfried Jacobsohn seinen Herausgeberpflichten in Sachen Weltbühne in den Sommermonaten von Kampen auf Sylt aus zu genügen. Unter anderem daher resultierte zu den betreffenden Zeiten ein nahezu ununterbrochener Briefwechsel zwischen ihm und seinem … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 5 | 5. März 2012

Heftig gefrotzelt

von Alfons Markuske In den Sommermonaten pflegte Siegfried Jacobsohn seinen Herausgeberpflichten in Sachen Weltbühne von Kampen auf Sylt aus zu genügen. Unter anderem daher resultierte zu den betreffenden Zeiten ein nahezu ununterbrochener Briefwechsel zwischen ihm und seinem langjährigen Mann in … Weiterlesen