Schlagwort-Archiv: Widerstand (in 8 Beiträgen)

18. Jahrgang | Nummer 23 | 9. November 2015

Zeit, mal wieder aufzustehen?

von Ina Raki Ob hoffnungs- oder angstvoll – viele Menschen in Deutschland vermuten, dass wir vor einem gesellschaftlichen Umbruch stehen. So viel Unzufriedenheit und Unsicherheit. So viel Kontrast zwischen Meinungen. So viel Ängste, deren Gründe man nicht benennen kann. Doch … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Erlesenes – Deutsch-Südwest, Karl Kraus und ein Buch von der Ehre

von Günter Hayn Der preußische Regierungsbaumeister Joseph Bendix, 1874 in Dülmen/Westfalen als Kind einer jüdischen Kaufmannsfamilie geboren, fiel in einem Gefecht mit den aufständischen Hereros am 13. März 1904 bei Ovikokorero im heutigen Namibia. Ihm gelang als einem der wenigen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Sonderausgabe | 20. April 2015

Kunst aus dem Konzentrationslager

von Klaus Hammer Es gibt kaum ein bedrückenderes – aber auch notwendigeres – Buch als dieses. Über 15 Jahre hat der Kunsthistoriker und Historiker Jürgen Kaumkötter in Gedenkstätten, Archiven und Privatsammlungen geforscht und Kunst aus den Konzentrationslagern und Ghettos recherchiert, … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 20 | 30. September 2013

Ehre wem Ehre gebührt – Zum Umgang mit dem NS-Widerstand

von Helmut Donat Es kommt sicher nicht häufig vor, dass der Verleger dem Buch eines Autors ein Nachwort hinzufügt. Doch das Schicksal von François de Beaulieu hat ihn mehr beschäftigt als andere Biografien, und zudem ist es während der Arbeiten … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2013

Vom Protest zum Widerstand

In Ungarn katapultiert die von der Regierung unter Viktor Orbán beschleunigte demokratiefeindliche Rechtsentwicklung ein Mitgliedsland der EU zurück in eine Epoche unseligen Angedenkens des 20. Jahrhunderts, als vielerorts in Europa der Faschismus auf dem Vormarsch war. Auch Das Blättchen hat … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 25 | 12. Dezember 2011

Einmal, alle zehn Jahre

von Petra Pau* Es war 2003 oder 2004. Wir bildeten in Magdeburg eine Menschenkette und schirmten so einen Friedhof ab. Nazis wollten ihn heimsuchen. Ich war extra aus Berlin angereist. Die Schar der Unentwegten war sehr übersichtlich. Wulf Gallert, linker … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 22 | 31. Oktober 2011

Was tun, wenn nichts geht? – Drei Wege, die zugleich gegangen werden müssen

von Judith Dellheim Der Titel entspringt einer Mischung aus Ohnmacht, Selbstironie und dem Willen, als Sozialistin verantwortungsvoll zu handeln. „Was tun“ ist nicht vor allem eine ideelle Anlehnung an Lenin, sondern Ausdruck einer verzweifelten Suche nach Auswegen aus einem dramatischen … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 18 | 5. September 2011

Annotationen

Die Facetten des Friedens Bislang gab es kein friedenswissenschaftlich bzw. frie­denspolitisch fokussiertes Handbuch im deutschsprachigen Raum gibt, in dem der Frieden begrifflich-thematisch in unterschiedlichsten politischen und gesellschaftlich-sozialen Kon­texten erfasst wird, und das zugleich den Stand und die Entwicklungen der Friedensfor­schung … Weiterlesen