Schlagwort-Archiv: Natur (in 5 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 26 | 23. Dezember 2019

„Erde“ – Natur, „Arbeiter“ – Mensch

von Stephan Wohanka Göttlich ist der, wer sich selber bezwingt. Die Meisten sehen ihren Ruin vor Augen; aber sie gehn hinein. Leopold von Ranke Die Menschen finden sich in ein verhaßtes Müssen, weit leichter als in eine schwere Wahl. Friedrich … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 24 | 25. November 2019

Dshan heißt Seele

von Wolfgang Brauer Andrej Platonow gehört zu den lange Verleugneten der russisch-sowjetischen Literatur. Der 1899 geborene Elektrotechniker und Meliorator veröffentlicht 1927 seine ersten Bücher, die gleich einem Paukenschlag daherkommende Kurzgeschichtensammlung „Die Epiphaner Schleusen“ und die satirische Erzählung „Die Stadt Gradow“, … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 25 | 4. Dezember 2017

Natur hinterm Haus

von Erhard Weinholz Früher hatten Autoren, zu jener Zeit auch Dichter genannt, meist einen Genius oder eine Muse bei sich. Heine stand gar ein Gehilfe zur Seite, der ein verhülltes Richtbeil mit sich führte. Heutzutage ist dergleichen nicht mehr üblich. … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 9 | 24. April 2017

Alice im Land der Screens

von Heino Bosselmann Der Computer, als Rechner, ist ein Werkzeug, vielfach beschrieben, faszinierend darin, Wirklichkeit mittels dualer Mathematik abzubilden, nachzubilden und zu verarbeiten. Er generiert Welten. Und er ist ein famoses Medium, geschaltet zwischen uns und die Welt. Diese Welt … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Spannende Evolution: von Tsetsefliegen und nackten Affen

von Frank Ufen  Als der Biologe Josef Reichholf im Jahre 1970 eine Expedition in die brasilianischen Tropen unternahm, riet man ihm, einen großen Bogen um Lanzenottern und Klapperschlangen zu machen. Beide Schlangenarten sind für Menschen hochgiftig. Doch warum, fragt Reichholf, … Weiterlesen