Schlagwort-Archiv: Mark Twain (in 5 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 16 | 5. August 2019

Mark Twains Wiener Politlehrstück

von Reinhard Wengierek Am 28. September anno 1897 traf er ein in Wien. Und blieb dort, samt Frau und Töchtern, fast zwei Jahre. Da war Mark Twain längst ein berühmter Mann durch „Tom Sawyer“ und „Huckleberry Finn“. Und begeisterte alle … Weiterlesen


17. Jahrgang | Sonderausgabe | 15. Dezember 2014

Autobiografie des „eselhaftesten Menschen“

von Manfred Orlick Seit Mitte der 1960er Jahre fühlt sich der Berliner Aufbau Verlag dem Werk des US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain (1835-1910) verpflichtet – damals mit einer dreizehnbändigen Ausgabe. Vor zwei Jahren erschien nun mit „Meine geheime Autobiographie“ ein zweibändiger … Weiterlesen


16. Jahrgang | Sonderausgabe | 11. Februar 2013

„Eine Stimme aus dem Grab“

von Alexander Pechmann  „Der Mensch, der die Wahrheit über sich selbst schreiben kann, muss erst noch geboren werden.“ Mark Twain, der diese Worte in einem Interview äußerte, war dennoch von dem Gedanken fasziniert, sich ebenso offen und ehrlich über sein … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 5 | 5. März 2012

Der Yankee im 21. Jahrhundert

von Erhard Crome Mark Twain hat viele gute und kluge Bücher geschrieben. Eines der klügsten ist das von dem Yankee aus Connecticut, der durch eine Verkettung von Umständen in das 6. Jahrhundert und an den Hof von König Artus in … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 20 | 11. Oktober 2010

BEMERKUNGEN

Terrorimport, nein danke! Gerade meinen die USA mit Verweis auf geheimdienstliche Quellen (was mitunter auch als „Haben wir uns gerade ausgedacht“ gelesen werden kann) Terrorwarnungen für Europa aussprechen zu müssen. Sicher wollen sie ihre Verbündeten in Afghanistan bei der Stange … Weiterlesen