Schlagwort-Archiv: Psychiatrie (in 5 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 24 | 19. November 2018

Aspergers Kinder – Die Geburt des Autismus im „Dritten Reich“

von Lars Niemann Der österreichische Psychiater Hans Asperger, nach dem das heute so „populäre“ Asperger-Syndrom benannt ist, soll die „autistische Persönlichkeit als psychologisches Gegenteil der nationalsozialistischen Persönlichkeit“ definiert haben. So heißt es in der deutschen Übersetzung eines unter dem Originaltitel … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 21 | 8. Oktober 2018

Zu Besuch in der Nervenklinik

von Bettina Müller Eine akute Krise führt mich eines Tages unvermittelt in einen abgelegenen Stadtteil einer Großstadt. Ein guter Freund, der aus vielfältigen Gründen die Nerven verloren hat, ist dort in die psychiatrische Klinik eingeliefert worden. Begehrt man zwecks Krankenbesuchs … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 7 | 31. März 2014

Das Böse ist immer und überall

von Frank-Rainer Schurich So sang die österreichische Pop-Rock-Band „Erste Allgemeine Verunsicherung“ in ihrem Lied vom Banküberfall, der aber ein Happyend findet – wenn’s schon nichts zu holen gibt, dann wird eben eingezahlt! Das Böse also in einer heiteren Miniaturausgabe. Das … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2013

Der Fall Mollath – ein bayerischer Justizalbtraum

von Frank-Rainer Schurich „Experten kennen 99 Stellungen, aber kein einziges Mädchen“, hatte Dieter Hallervorden vor Jahren einmal im Radio von sich gegeben. Das klingt lustig, ist es aber nicht, wenn derartige Gutachter im Strafprozess auftauchen und rein zufällig und mit … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 20 | 1. Oktober 2012

Regionale Unterschiede

von Erhard Crome „Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“ Den Satz von Rosa Luxemburg kennen wir. Gilt der nur für politische Gesinnungen? Ganz gewiss nicht. Das gilt für unterschiedliche politische Positionen, für Weltanschauungen und Religionen, Minderheitenrechte unterschiedlicher Art. Rechte … Weiterlesen