Schlagwort-Archiv: Martin Walser (in 5 Beiträgen)

19. Jahrgang | Nummer 7 | 28. März 2016

Querbeet (LXXI)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Rosen für die Domröse und ein Buch für Hochhuth… *** Kleine Paula – große Klappe, grüne Kulleraugen, zwei Kinder, Ofenheizung, Kohleschleppen, Schichtbetrieb in der HO-Kaufhalle und im Herzen eine Riesensehnsucht nach was … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 20 | 29. September 2014

Bemerkungen

Eine Gute-Nacht-Geschichte Da steht sie, strahlend wie das Weiß ihrer Bluse. Ein guter Kontrast zum schwarzen Haar und der schwarzen Oberbekleidung. Sie freut sich mit fast kindlicher Naivität, die noch und vielleicht auch wieder Ministerpräsidentin, und die alerten jungen Männer … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 6 | 18. März 2013

Walsers Momente durch Meßmer

von Christoph Sebastian Widdau Wenn mir eine Gesprächspartnerin in einer Babelsberger Bahnhofskneipe die naheliegende Frage stellt, welche drei Bücher ich auf eine einsame Insel (auf der offenbar ich einsam wäre, nicht die Insel) oder in ein spärlich beleuchtetes Kellerloch mitnehmen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 12 | 11. Juni 2012

Die Unkenntnis ist immer größer

von Martin Walser* Vergessensleistungen sind verlangt zur Fortsetzung des Lebens. Ich muß ehrlich sagen, der Gebrauch, den die Gebildeten von ihrer Bildung machen, ist oft vernichtend. Verkündigung. Tritt heute auf als Theorie. Der Auftritt im Namen von etwas, das mehr … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 18. August 2008, Heft 17

Eine Empörung geht um in Deutschland

von Uwe Stelbrink Eine Empörung geht um in Deutschland, die Empörung über Martin Walser. Das ist nicht neu. Walser wird langsam zum Fettnapftreter der Nation. Und entwickelt dabei eine feinsinnige Neigung zur Satire zweiter Ordnung – also der Art von … Weiterlesen