Schlagwort-Archiv: Autobiografie (in 2 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2019

DDR-Historiker – Akteure und Chronisten

von Mario Keßler Die DDR-Historiker wurden nach 1990 an den Rand des Wissenschaftsbetriebes gedrängt, doch organisierten sich viele von ihnen in einer „zweiten Wissenschaftskultur“: in politischen Bildungsvereinen wie der Hellen Panke, dem Luisenstädtischen Verein oder der Windrose e.V. in Berlin. … Weiterlesen


22. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2019

Pfarrer Körner in den Zeiten

von Jens Langer Seit dem Sommer 2019 wird mit neuer Intensität um die Deutungshoheit über unsere jüngste Geschichte gestritten. Detlef Pollack und Ilko-Sascha Kowalczuk haben damit im Feuilleton der FAZ begonnen: Haben die Bürgerrechtler von 1989 die Veränderungen herbeigeführt oder … Weiterlesen