Schlagwort-Archiv: Wolfgang Thierse (in 12 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 2 | 21. Januar 2019

Bemerkungen

Ach, Thierse Wolfgang Thierse ist zweifelsfrei ein Vertreter der politischen Öffentlichkeit, der Respekt verdient. Nicht so sehr wegen des hohen politischen Amtes, das er als Bundestagspräsident einige Jahre inne- und das er nachgerade vorbildlich ausgeübt hatte. Thierse war in vielen … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 9 | 10. Mai 2010

BEMERKUNGEN

Soweit sind wir wieder… Wolfgang Thierse und einige parlamentarische Mitstreiter haben am 1. Mai in Berlin auf das Kerzenhalten gegen Nazis verzichtet und zu einem Mittel gegriffen, das im deutschen Sprachschatz zurückliegender Zeiten mal Zivilcourage hieß. Die Diffamierungen der „Rechtsstaatverteidiger“ … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 9 | 10. Mai 2010

ANTWORTEN

Wolfgang Thierse, Bundestagsvizepräsident – Zu Ihrer volksvertreterlichen Courage am 1. Mai fällt uns nichts anderes ein als: Bravo!!! und Respekt!!! Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft – Sie haben den Rücktritt von Wolfgang Thierse vom Amt des Bundestagsvizepräsidenten gefordert, da … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 4 | 1. März 2010

Für ein bißchen Koalitionsfrieden

von Thomas Dudek Es ist beschlossene Sache. Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen und CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach verzichtet auf ihren Sitz im Stiftungsrat der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung. Damit endet offiziell eine Personaldebatte, die das deutsch-polnische Verhältnis zuletzt im Frühjahr … Weiterlesen


Des Blättchens 12. Jahrgang (XII), Berlin, 20. Juli 2009, Heft 15

Antworten

Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Bundestages, Berlin – jüngst wurde vermeldet, daß Sie Veranstaltern einer Podiumsdiskussion mit der Begründung einen Korb gaben, daß bei derartigen Veranstaltungen sowieso nichts herauskäme, weil die jeweiligen Parteivertreter ohnehin nur ihre parteipolitischen Süppchen kochten (»Süppchen« ist von … Weiterlesen


Des Blättchens 12. Jahrgang (XII), Berlin, 27. April 2009, Heft 9

Antworten

Hans Joachim Meyer, Präsident des Zentralkomitees deutscher Katholiken – anläßlich eines Interviews stellte eine Zeitung die übliche Kurz-Personalie dazu, zu Ihnen hieß es darin, Sie seien nach 1990 der CDU beigetreten; die Redaktion hatte schlicht vergessen, daß Sie bereits 1952 … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 4. Februar 2008, Heft 3

Antworten

Roland Koch, CDU – als Sie kürzlich noch um das hessische Ministerpräsidentenamt wahlkämpften, bastelten Sie auch Angela Merkel in Ihre Argumentationskette, indem Sie beim Absatz Energiepolitik den Sachverstand der Kanzlerin als gelernte Physikerin ins Feld führten; sind Sie denn des … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 26. November 2007, Heft 24

Antworten

Markus Meier, Unternehmer – als Chef einer »Wirtschaftsgroßkanzlei« klärten Sie die Leser der Frankfurter Allgemeinen Zeitung jüngst darüber auf, daß »Rechtspflege ein etwas antiquierter Begriff (sei), dafür sind die Gerichte verantwortlich. Wir verstehen uns als Unternehmer, die in besonderer Weise … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 18. Juli 2005, Heft 15

Antworten

Wolfgang Thierse, SPD, Bundestagspräsident – Sie können sich wirklich nicht beklagen: Die PDS (oder wie sie auch künftig heißen mag) servierte Ihnen als eine Art Goodwill-Geschenk ihren Berliner Landesvorsitzenden als »Konkurrenten« beim Erwerb des Direktmandats im Stadtbezirk Pankow; damit scheinen … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 9. Mai 2005, Heft 10

Antworten

Christoph Dieckmann, ZEIT-Mitarbeiter, Berlin – auf den Mainzer Tagen der Fernsehkritik bekannten Sie jüngst, Ihre liebste Fernsehsendung sei »der Videotext«; selbst, wenn das als satirische Einlage geplant war: Selten sah man deutsches Fernsehen so prägnant auf den Punkt gebracht. Wir … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 11. Oktober 2004, Heft 21

Antworten

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident, Berlin – Ihr Ausleser hat Ihnen – nichts ist unmöglich – vielleicht auch einen Leserbrief aus der Ihnen einschlägig vertrauten Zeitung Neues Deutschland angestrichen, in dem sich ein Magdeburger Leser über Ihre Äußerung mokiert, derzufolge Sie bei … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 27. September 2004, Heft 20

Antworten

Mieczyslaw Bieniek, Brigadegeneral, Warschau – als Sie jüngst nach Ihren Eindrücken beim Einsatz des polnischen Truppenkontingents im Irak befragt wurden, antworteten Sie militärisch knapp, äußerst treffend – und humorvoll: »Bombowe!« (bombig); das ist ja das Schöne an Generalen: Sie sind … Weiterlesen