Schlagwort-Archiv: Stephan Hermlin (in 4 Beiträgen)

23. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2020

Bemerkungen

Polit-Chamäleons Die Psychologie kennt den „Chamäleon-Effekt“. Grob verallgemeinert bezeichnet er die unbewusste Nachahmung von Gesten, Handlungen und Stimmungslagen eines anderen. Man kann das im Zoo beobachten: Springt aus einer Eisbärengruppe heraus ein Tier ins Wasser, kann man davon ausgehen, dass … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2015

Zivilcourage und Eigensinn. Der Dichter Stephan Hermlin

von Peter Liebers „Junge Dichter, die gelesen werden wollen, senden ihre bisher unbekannten und unveröffentlichten Arbeiten an die Deutsche Akademie der Künste zu Berlin.“ Diese für eine Akademie merkwürdig anmutende Einladung im Herbst 1962 hatte der anspruchsvollste Dichter des Landes … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 19 | 16. September 2013

Beschreibung eines Untergangs

von Brigitte Zimmermann Für die Beschreibung eines Untergangs ist Christel Bergers zweibändiges Buch über die Akademie der Künste der DDR und darin speziell die Sektion Dichtung und Sprachpflege eine recht unterhaltsame Sache. Das überrascht doppelt, denn es geht zudem um … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 5 | 15. März 2010

Die reizlose Seite des Humanismus oder: Zum Verhältnis von Juden und DDR

von Daniel Rapoport Betrachtungen, entstanden bei der widerwilligen Beschäftigung mit der Frage, ob der Dichter Peter Hacks ein Antisemit gewesen sei Nachdem der Dichter Peter Hacks gestorben war, mehrten sich öffentlich vorgetragene Verdächtigungen, er hätte vielleicht ein heimliches Ressentiment gegen … Weiterlesen