Schlagwort-Archiv: Mexiko (in 8 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 19 | 10. September 2018

Manet und die Erschießung eines Kaisers

von Wolfgang Brauer Wer von der Uferpromenade der Bucht von Triest kommend den Park von Schloss Miramare – der immer noch entgeltfrei zugänglich ist – betritt, der kommt unweigerlich an der Scuderie, dem ehemaligen Marstall des Schlosses, vorbei. Man sollte … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 16 | 30. Juli 2018

Bemerkungen

Ein Hörfunk-Methusalem aus dem Norden Die Sendereihe „Streitkräfte und Strategien“ des Norddeutschen Rundfunks – alle 14 Tage 30 Minuten – ist Lesern des Blättchens mindestens durch die regelmäßige Übernahme sicherheitspolitischer Beiträge Jerry Sommers nicht unvertraut. Nun feierte das Format, wie … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Staatsmacht und „Sanctuary Cities“

von Arndt Peltner, Oakland Am Abend des 1. Juli 2015 spaziert die 32-jährige Kathryn Steinle mit ihrem Vater entlang des Embarcadero in San Francisco. Die beiden schlendern vorbei am „Ferry Building“ und gehen dann auf den Pier 14, von wo … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Bilderwelten der Maya

von Alfred Askanius Die Maya gehören zu den rätselhaftesten Völkern Alt-Amerikas. Und sie sind nicht untergegangen: Heute zählen zu ihnen etwa 6,1 Millionen Menschen, die in Mexiko, Belize, Guatemala, Honduras und El Salvador leben. Auch politisch sprechen sie durchaus ihre … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 3 | 2. Februar 2015

Gegen eine deutsche Komplizenschaft

von Peter Clausing Am 3. Februar sollen Innenminister Thomas de Maiziére rund 7.500 Unterschriften gegen den Abschluss eines Polizeiabkommens mit Mexiko überreicht werden, das in den vergangenen Monaten wiederholt in den Medien kritisiert wurde. Besonders wegen des schrecklichen Vorfalls, der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 3 | 2. Februar 2015

Verschollen in Mexiko – Deutsche G36-Gewehre und ihr Endverbleib

von Otfried Nassauer und Wolf Dieter Vogel „Papier ist zu geduldig“, sagt der grüne Bundestagsabgeordnete Hans Christian Ströbele und zielt damit auf eine der zentralen Lücken im deutschen Rüstungsexportrecht. Für deutsche Waffenexporte verlangt die Bundesregierung eine Endverbleibserklärung des Empfängerlandes, überprüft … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 4 | 18. Februar 2013

Ein Mörder, geboren 1913

von Erhard Crome Am 21. August 1940 bekam Stalin aus Mexiko die Meldung, dass es endlich gelungen war, seinen alten Feind Lew Dawydowitsch Bronstein, genannt: Trotzki, zu ermorden. Nach etlichen vergeblichen Angriffen war es dem aus Spanien stammenden Ramón Mercader … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 10 | 14. Mai 2012

Mexiko: Exportschacher kontra Menschenrechte

von Peter Clausing Im Frühsommer 2011 verwiesen Guido Westerwelle und Christian Wulff bei ihren Besuchen in Mexiko auf ein geplantes Abkommen zur Polizeizusammenarbeit. Solche bilateralen Abkommen hat Deutschland mit zahlreichen Ländern abgeschlossen – darunter einige, in denen massive Menschenrechtsverletzungen begangen … Weiterlesen