Schlagwort-Archiv: Erdgas (in 6 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 22 | 22. Oktober 2018

Bemerkungen

Sahras Elchtest Eben noch sehr geneigt, Sahra Wagenknechts Ansatz zu einer parteienunabhängigen Sammlung linksdemokratischer Kräfte („Aufstehen“) zu goutieren, hat sie nun leider umgehend ein betrübliches Beispiel für jene Arroganz gezeigt, wie selbige ihr gerade erst seitens linksparteilicher Führungskräfte entgegengeschlagen war. … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 16 | 30. Juli 2018

Wer Handel treibt, schießt nicht

von Sarcasticus Wie hysterisch und schauspielerisch drittklassig, wie intellektuell untermaßig und mit Fake News gespickt die regelmäßigen Anpöbeleien des obersten Amtsträgers im Weißen Hause – gegen wen auch immer – jeweils sein mögen, mindestens geben sie immerhin ab und an … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

Bemerkungen

In memoriam Norbert Podewin Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Ableben Norbert Podewins zur Kenntnis genommen, der uns mit seinen profunden historischen und politischen Kenntnissen und seiner unaufgeregten, klaren und pointierten Darstellungsweise ein hoch geschätzter Kollege und Autor … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 12 | 10. Juni 2013

Fracking: Das Tauziehen geht weiter

von Ulrich Scharfenorth Seit dem 4. Juni 2013 steht fest: Vor der Bundestagswahl wird es kein Gesetz zur unkonventionellen Gasförderung („Fracking“) in Deutschland geben. Das hat zum einen damit zu tun, dass heute sehr viel mehr über das Verfahren bekannt … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 20 | 3. Oktober 2011

Erste Erfolge der Gegner des Gasbohrens

von Ulrich Scharfenorth Vorerst darf in Nordrhein-Westfalen nicht nach unkonventionellem Gas gebohrt werden – auch nicht für Erkundungszwecke. Ein Erfolg der Gegner des Fracking (ein Verfahren, bei dem kleine Gasvorkommen von außen aufgesprengt werden. Nachfolgend gelangt das frei werdende Erdgas … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 7 | 4. April 2011

Bürgerinitiative gegen „Fracking“

von Ulrich Scharfenorth und Helder Yurén Deutschland deckt seinen Erdgasbedarf derzeit zu 15 bis 16 Prozent selbst – vornehmlich durch konventionelle Förderung in Niedersachsen. Das Gas ist flexibel einsetzbar und ökologisch weniger bedenklich als Kohle und Öl. Allerdings schwinden die … Weiterlesen