Schlagwort-Archiv: Andreas Heyer (in 3 Beiträgen)

23. Jahrgang | Nummer 22 | 26. Oktober 2020

Wolfgang Harich – Flucht und Heimkehr

von Andreas Heyer Wolfgang Harich, geboren am 9. Dezember 1923 in Königsberg, gestorben am 15. März 1995 in Berlin, erlebte das Ende des Zweiten Weltkrieges im Untergrund als Teilnehmer des antifaschistischen Widerstandskampfes. In der SBZ und den ersten Jahren der DDR … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 7 | 31. März 2014

Wolfgang Harichs Abrechnung mit dem Vulgärmarxismus

von Andreas Heyer Für einfache Schematisierungen hatte die DDR ein Faible. Der vermeintlich größte Philosoph der Weltgeschichte, Stalin, stand dabei bis 1953 helfend zur Seite. Während des Zweiten Weltkriegs kam ihm die Idee, dass die klassische deutsche Philosophie des Idealismus … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 17 | 30. August 2010

Wolfgang Harichs Reise in die Sowjetunion

von Andreas Heyer 1948 war die Aufregung in der SBZ groß. Immer wieder gab es da diese Gerüchte aus dem Westen, daß in der Sowjetunion die Freiheit von Kunst und Kultur unterdrückt werde. In aller Eile wurde eine Kommission einberufen, … Weiterlesen