Schlagwort-Archiv: Bröhan-Museum (in 3 Beiträgen)

22. Jahrgang | Nummer 13 | 24. Juni 2019

Aufbruch in die Moderne

von Klaus Hammer Sie waren nach Corinths Worten die „anarchischen Elfer“, die 11 nach Modernität und Weltoffenheit strebenden Maler, die 1892 die Gründung einer autonomen Künstlergruppe in Berlin vollzogen. Sie wollten nicht mehr den auf Repräsentation und Idealität ausgerichteten Themen … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 4 | 17. Februar 2014

Bemerkungen

Annelies Laschitza 80 Ihren Namen hörte ich das erste Mal, als ich 18 war. Damals, 1974, herrschte unter meinen älteren Freunden aus dem ISKRA-Klub Berlin helle Aufregung. Denn Annelies Laschitza und der – früh verstorbene – Günter Radczun hatten soeben … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 18 | 2. September 2013

Bilder einer Ausstellung, bei Dunkelheit betrachtet

von Angelika Leitzke Achteinhalb Kabinette kosten bei Bröhan regulär sechs Euro, oder anders formuliert: Für eine Sonderschau mit 50 Meisterwerken aus der Berliner Secession zahlt man diesen Preis. Die Meister, die da sind: Karl Hagemeister, Walter Leistikow, Hans Baluschek, Willy … Weiterlesen