Schlagwort-Archiv: Worpswede (in 4 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Paula Modersohn-Beckers Weg in die Moderne

von Wolfgang Brauer Worpswede brachte zwei Künstlerpersönlichkeiten hervor, die nicht nur im Unterschied zu den anderen dort ansässigen Malern internationale Bedeutung erlangten, sondern sich auch ästhetisch nur schwer in die Reihe der doch einander irgendwie ähnelnden Moor-Maler einfügten: Da war … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2015

Besuch im „seltsamen Land“

von Renate Hoffmann Wer nach Worpswede reist, trägt Rainer Maria Rilkes Betrachtungen in der Tasche: „Es ist ein seltsames Land. Wenn man auf dem kleinen Sandberg von Worpswede steht, kann man es ringsum ausgebreitet sehen […] und die Wege und … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 13 | 25. Juni 2012

Nie mehr hassen – Heinrich Vogeler zum 70. Todestag

von Helmut Donat Heinrich Vogeler – Maler, Grafiker, Architekt, Designer, Pädagoge und Schriftsteller – ist stets seinen Weg gegangen. 1872 in Bremen als Sohn in eine wohlhabende Familie hineingeboren, kommt er mit 21 Jahren in das Künstlerdorf Worpswede und lernt … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 8 | 16. April 2012

Schönes schreckliches Worpswede

von Wolfgang Brauer Worpswede ist schön und Fischerhude ist noch schöner, und besonders schön sind beide, wenn der Frühling die Birken streichelt und die Veilchen zwischen den Bäumen blühen, die stillen dunklen Wasser im Sonnenlicht glitzern und der Himmel so … Weiterlesen