Schlagwort-Archiv: Wladimir Putin (in 19 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 23 | 6. November 2017

Bemerkungen

Kurze Notiz zu Dieskau Zwischen Halle und Leipzig finden sich einige Orte, die ihren Charakter, sofern sie überhaupt jemals einen hatten, durch eine Schnellstraße, die durch sie hindurchführt, verloren haben. Die größeren dieser Dörfer heißen Gröbers und Großkugel und laden … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

Antworten

Fabian Reinbold, Autor bei Spiegel Online – „Angst vor Manipulationen der Bundestagswahl: Was plant Moskau?“, haben Sie einen Ihrer Beiträge überschrieben. Die wichtigsten verbalen Untermauerungen des Verdachts, Moskau könne die bevorstehenden Wahlen beeinflussen, die Sie darin verwenden, lauten: … es … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

Schöpfers Rundflug

von Heinz W. Konrad Hat es der Herr nach der erfolglosen Menschheitsläuterung durch die bibelbekannte Sintflut auch schon lange aufgegeben, auf eine gedeihliche Weiterentwicklung des „vernunftbegabten“ Teils seiner Schöpfung zu hoffen, so macht er doch von Zeit zu Zeit einen … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 11 | 23. Mai 2016

Besichtigung des Lügengewerbes

von Bernhard Romeike An „ihrer gemeinsamen Bereitschaft, sich für Putins neoimperiale Ansprüche ins Zeug zu legen“, werde deutlich, „dass die vermeintlichen weltanschaulichen Antipoden AfD und Linkspartei in Wahrheit aus demselben Holz geschnitzt sind“. Das schrieb ein Journalist namens Richard Herzinger … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2016

Putin und Lenin

von Erhard Crome Anfang der 90er Jahre, kurz nach dem Ende der UdSSR, traf ich bei einem der vielen Workshops, die damals hierzulande zum Thema „Zerfall der Sowjetunion und die Folgen“ stattfanden, einen russischen Philosophen, der sich abends im Gespräch … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2016

Der Westen & Russland – zum Diskurs

von Wolfgang Schwarz In seiner am 26. Januar präsentierten Vorjahresbilanz der russischen Diplomatie hat sich Außenminister Sergej Lawrow auch zum Stand der deutsch-russischen Beziehungen geäußert: „Ich würde die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland nicht als Beziehungen bezeichnen, die in einer Krise … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Der Westen & Russland – zum Diskurs

von Wolfgang Schwarz Putin will nicht nur Donezk und Luhansk einnehmen, sondern die gesamte Ukraine. Das hat er nie aufgegeben. Arseni Jazenjuk in Handelsblatt […] Putins Taktik, sich auf die geringsten Anzeichen von Schwäche in Europa zu stürzen, um Zwietracht … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 19 | 14. September 2015

Perspektiven gesamteuropäischer Sicherheit

von Wolfgang Schwarz Wenn vor dem Hintergrund der aktuellen Zuspitzungen im Verhältnis zwischen dem Westen und Russland die Frage nach den Perspektiven gesamteuropäischer Sicherheit aufgeworfen wird, dann kommt man nicht umhin, zwei grundlegende Prämissen in Rechnung zu stellen: Erstens: Stabiler … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 5 | 2. März 2015

Neulich in der Sauna mit Putin

von Eckhard Mieder Neulich traf ich Wladimir in der Sauna. Ich zögerte, dachte, es müsse sich um einen Doppelgänger halten. Ich schaute mich um: Er und ich saßen auf den Bänken, er eine über mir, standesgemäß. Zwei Damen waren noch … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 5 | 2. März 2015

Defensiv & ziemlich gestrig – Russlands modifizierte Militärdoktrin

von Gabriele Muthesius Die Überschriften in bürgerlichen westlichen Medien, nachdem Präsident Wladimir Putin im Dezember vergangenen Jahres die (gegenüber der Fassung von 2010) modifizierte russische Militärdoktrin bestätigt hatte, waren so einseitig, wie im Kontext des neuen Feindbildes Russland speziell der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

Antworten

Norbert Barthle (MdB), christdemokratischer Strippenzieher – „Niemand hat die Absicht…“, hoppla! Jetzt zitieren wir Sie doch falsch! „Niemand von uns hat ein Interesse daran“, sagten Sie in Wirklichkeit dem Deutschlandfunk am 5. Februar „Griechenland zu schaden oder gar diese Regierung … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 3 | 2. Februar 2015

Putin – wie er die Welt sieht

von Wolfgang Kubiczek Wladimir Wladimirowitsch Putin, Langzeitpräsident der Russischen Föderation, macht in den Medien Schlagzeilen. Offenbar ist er einer der gefährlichsten, unberechenbarsten, machtbewusstesten und verschlagensten Politiker der Gegenwart. Das verleitet dazu, die im letzten halben Jahr von Putin getätigten Äußerungen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 2 | 19. Januar 2015

Wladimir Putin: Vom Staatsdiener zum Missionar?

von Gabriele Muthesius Häufig ist im Kontext des russischen Agierens im Ukraine-Konflikt in der hiesigen Politik und in den Medien über die Unberechenbarkeit Wladimir Putins und seine mangelnde Verlässlichkeit sowie darüber geklagt worden, dass man nicht mehr wisse, wie der … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 7 | 1. April 2013

Russland: Feind oder Freund?

von Wolfgang Schwarz Die Maßstäbe, nach denen der überwiegende Teil der politischen Klasse (und der Mainstreammedien) hierzulande das Agieren anderer Staaten be- und gegebenenfalls verurteilt, offenbaren einen höchst fragwürdigen doppelten Standard und ein schwer erträgliches Maß an moralisierender Bigotterie. Da … Weiterlesen


Putin nach Putin – Anmerkungen

von Peter Linke, Moskau Russlands neuer Präsident ist erwartungsgemäß ein alter: am 4. März ließ sich Wladimir Putin mit rund 64 Prozent zum dritten Mal ins höchste Staatsamt wählen. Das große Nachsehen hatten seine Konkurrenten: Gennadij Sjuganow, Vorsitzender der Kommunistischen Partei der … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 25 | 12. Dezember 2011

Antworten

Marina Weisband, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei – Politik sollte für Piraten bedeuten, „dass wir möglichst viele Menschen möglichst glücklich machen“, haben Sie auf dem ersten Piratenparteitag verkündet. Dagegen ist wirklich nichts zu sagen. Und auch nicht dagegen, dass Ihrer nagelneuen … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 24 | 28. November 2011

Beutezug. Wladimir Putin im Visier des BND (II)

von Erich Schmidt-Eenboom Der BND war in der zweiten Hälfte der 80er Jahre sehr gut über die Aktivitäten der Dresdner KGB-Residentur unterrichtet. Das verdankte er seiner Agentin, die dort als Dolmetscherin des KGB-Obersten und seines Adjutanten saß. Frau Sch., Deckname … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 23 | 14. November 2011

Beutezug. Wladimir Putin im Visier des BND (I)

von Erich Schmidt-Eenboom Eine allzu hohe Meinung von der Qualität des Bundesnachrichtendienstes haben die britischen Partnerdienste nicht, weder der Auslandsnachrichtendienst MI 6, noch der Inlandsnachrichtendienst MI 5. Längst vorbei sind die glorreichen Zeiten, als eine Außenstelle der Organisation Gehlen in … Weiterlesen


Des Blättchens 12. Jahrgang (XII), Berlin, 31. August 2009, Heft 18

Antworten

Peter Hintze, CDU, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie – Sie fielen durch Ihr Engagement für eine deutsche Mondmission auf; zwar können wir nicht enträtseln, welcher Lobby-Verein Sie dazu bewogen haben mag, verfügen aber über eine ziemlich genaue Vorstellung … Weiterlesen