Schlagwort-Archiv: Wilfried Schreiber (in 17 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 8 | 10. April 2017

Deutschlands eigennützige Komplizenschaft

von Wilfried Schreiber „NATO-Aufmarsch gegen Russland oder wie ein neuer Kalter Krieg entfacht wird“ hat Jürgen Wagner sein brennend aktuelles Buch genannt, doch dieser Titel führt den Leser in die Irre. Denn das Buch geht weit über die Darstellung der … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 1 | 2. Januar 2017

Umgang mit einem Angriffskrieg

von Wilfried Schreiber Dem Titel sieht man die Brisanz des von Erhard Crome herausgegebenen Buches nicht an. Oberflächlich besehen ist dieses Buch die akribische Dokumentation einer vergeblichen juristischen Auseinandersetzung des Oberstleutnants der Luftwaffe Jürgen Rose mit der Bundeswehr beziehungsweise mit … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Weißbuch 2016 – ein besorgniserregendes Dokument

von Wilfried Schreiber Nun liegt es endlich vor, das lang angekündigte „Weißbuch 2016 – Zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“. Am 13. Juli wurde es vom Bundeskabinett bestätigt – gewissermaßen als ausdrückliche Bekräftigung der Beschlüsse des Warschauer NATO-Gipfels vom davorliegenden … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Paradigmenwechsel der deutschen Außenpolitik

von Wilfried Schreiber Um es gleich von vornherein klarzustellen: Wir sprechen hier nicht von einem Paradigmenwechsel, den die deutsche Außenpolitik gerade im Begriff ist zu vollziehen – darüber sollte vielleicht ebenfalls gründlicher nachgedacht werden –, sondern von einem Wechsel, der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 23 | 9. November 2015

Deutschland ist kriegsuntauglich

von Wilfried Schreiber Deutschland ist kriegsuntauglich. Diese Tatsache ist keineswegs neu. Sie wurde bereits in den 1970er Jahren erkannt und hat sich seitdem in drei Stufen entwickelt. Die erste Stufe bezog sich vor allem auf die Unfähigkeit der gesamten europäischen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 10 | 11. Mai 2015

Das Bündnis, das für die NATO eine Bedrohung war

von Wilfried Schreiber Die Bundeswehr beging am 9. Mai mit einem großen Ball am Berliner Funkturm nicht etwa den 70. Jahrestag des Sieges der alliierten Streitkräfte über die nationalsozialistische Wehrmacht sondern den 60. Jahrestag der Mitgliedschaft der Bundesrepublik in der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

Staatsmonopolistischer Kapitalismus – mehr als ein Nachruf

von Wilfried Schreiber Eigentlich sollte dieser Beitrag nur ein Nachruf sein – für einen klugen, bescheidenen, warmherzigen und außerordentlich kreativen Wissenschaftler. Es handelt sich um Professor Heinz Petrak, der im September des vergangenen Jahres im Alter von 85 Jahren in … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 11 | 26. Mai 2014

Mehr Mut zur Verantwortung

von Wilfried Schreiber Mehr außenpolitische Verantwortung muss ja von vornherein nichts Schlechtes sein. Die Frage ist nur, wofür und womit Deutschland mehr Verantwortung wahrnehmen soll. Jedenfalls hat die Große Koalition von CDU/CSU und SPD die Frage von der Verantwortung zur … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2013

Ein Albtraum

von Wilfried Schreiber Seit einigen Wochen habe ich regelmäßig einen Albtraum: Es ist der 22. September 2013; ich stehe in der Wahlkabine zur Bundestageswahl und kann mich nicht entscheiden. Als friedensbewegter Bürger liegt meine Sympathie bei den Linken. Aber wenn … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 11 | 28. Mai 2012

Geweckte Erwartungen

von Gabriele Muthesius Der Beitrag von Wilfried Schreiber in der vorangegangenen Ausgabe des Blättchens über das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden, seine ungewöhnliche Architektur und seine völlig neu gestaltete Exposition hat meine Neugier geweckt, das Museum angelegentlich einer künftigen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 10 | 14. Mai 2012

Ein bedenkwürdiges Museum

von Wilfried Schreiber Um es gleich vorweg zu nehmen: Es ist kein Museum zur Verherrlichung von Krieg und Militär. Das neu gestaltete und im Oktober des vorigen Jahres wiedereröffnete Militärhistorische Museum in Dresden stellt differenziert und in einer modernen musealen … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 26 | 26. Dezember 2011

„Petersberg II“ – eine Konferenz der Ernüchterung

von Wilfried Schreiber Es war die größte Konferenz, die von der Bundesrepublik je ausgerichtet wurde. 1.000 Teilnehmer aus 85 Ländern und 15 internationalen Organisationen berieten am 5. Dezember dieses Jahres in Bonn über das weitere Schicksal von Afghanistan. Allein 60 … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 25 | 12. Dezember 2011

„Great Game“ am Hindukusch

von Wilfried Schreiber Im Zusammenhang mit Afghanistan hört man jetzt wieder öfter die Formel vom „Great Game“. Der historisch interessierte Bürger fühlt sich da sofort in die Zeit des Kolonialismus und der imperialen Eroberungen zurückversetzt. Der Begriff wird dem britischen … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 19 | 19. September 2011

Soldaten mit Zivilcourage

von Wilfried Schreiber Wer während des evangelischen Kirchentages im Sommer dieses Jahres in Dresden den Weg vom Schloss und der Semperoper stromabwärts schlenderte, gelangte an der Marienbrücke zu vier großen Festzelten, die den so genannten „Markt der Möglichkeiten“ beherbergten. Das … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 7 | 4. April 2011

Kasachstan – zwischen Europa und Asien

von Wilfried Schreiber Wer kennt hierzulande schon Kasachstan? Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die US-amerikanische Filmsatire „Borat“ aus dem Jahre 2006. Da ist Kasachstan, aus dem der Fernsehreporter Borat kommt, um in den USA „kulturelle Lernung … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 6 | 21. März 2011

Brauchen wir ein „Neues Denken“ nach dem Kalten Krieg?

von Wilfried Schreiber Unter dieser Fragestellung fand kürzlich bei der Rosa Luxemburg-Stiftung in Potsdam eine Podiumsdiskussion statt. Die Stiftung knüpfte mit dem Thema an einen Begriff an, der in der zweiten Hälfte der 80er Jahre in der DDR recht populär … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 1 | 10. Januar 2011

Von Vancouver bis Wladiwostok

von Wilfried Schreiber Man hat es in Deutschland kaum wahrgenommen – das Gipfeltreffen der Organisation für Europäische Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) am 1. und 2. Dezember 2010 in Astana im fernen Kasachstan. Aber es hat tatsächlich stattgefunden – mit den … Weiterlesen