Schlagwort-Archiv: Wieland Förster (in 5 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 1 | 1. Januar 2018

Wie meine Porträtstele für Heinrich Böll entstand – Zum einhundertsten Geburtstag von Heinrich Böll

von Wieland Förster Als die Zeit für ein Werkverzeichnis für mich herangekommen war und die fleißigen Zusammenträger-innen zu zählen begannen, erfuhr ich zu meinem Erstaunen, dass ich seit 1960 circa 80 Porträts nach freier Wahl gearbeitet hatte, Porträts von mir … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 20 | 25. September 2017

„Jammer im Herzen“

von Ulrich Kaufmann Ende der 1960er Jahre saß Franz Fühmann, später ein enger Freund des Bildhauers Förster, fünfmal Modell für eine Bronze-Büste. Zögerlich legte Förster das Manuskript seines „Tunesien – Tagebuchs“ auf den Tisch, um den Gast als Leser zu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2016

Franz Fühmanns und Wieland Försters Briefwechsel

von Peter Liebers Eine erste Begegnung zwischen zwei Menschen bedeutet zunächst nicht viel mehr als Neugier, vielleicht Interesse aneinander. Wenn sie noch dazu Künstler sind und einem eigenen künstlerischen Auftrag folgen, braucht ein aufeinander zugehen einen tiefergreifenden Impuls. Nicht anders … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

Wieland Förster – eine Hommage

von Wolfgang Brauer Ich weiß nicht, ob man es als glücklichen Zufall bezeichnen darf, wenn es einem Künstler gelingt, gegen Ende eines Jahrhunderts die Bilanz seines Zeitalters, seines Schaffens zumal, in einem einzigen Bildwerk zu ziehen. Wieland Förster gelang dies … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 3 | 15. Februar 2010

Wieland Förster 80

von Klaus Hammer Sein Schreiben, Zeichnen und Gestalten sei als Versuch zu verstehen, so der Bildhauer Wieland Förster, „aufzuarbeiten, was an Erschütterungen von der Zeit her in mich eingedrungen ist“. Das Thema Leid und Liebe, der unerlöste Widerspruch von Leben … Weiterlesen