Schlagwort-Archiv: Thüringen (in 20 Beiträgen)

19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

NSU – Teilkomplex: Verfassungsschutz

von Gabriele Muthesius Die Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt waren von zwei Streifenpolizisten am Mittag des 4. November 2011 in einem im Eisenacher Ortsteil Stregda geparkten Wohnmobil vom Typ FIAT „Capron“ aufgefunden worden. Zur Untersuchung des Falles wurde bei … Weiterlesen


19. Jahrgang | Sonderausgabe | 14. November 2016

Fünf Jahre NSU-Ermittlungen – Fakten, Fakes & Fehler

von Gabriele Muthesius Am 4. November 2016 jährte sich der Auffindetag jenes Wohnmobils vom Typ FIAT „Capron“ mit den Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Eisenacher Stadtteil Stregda zum fünften Male. Kurz darauf tauchte das Kürzel NSU erstmals in … Weiterlesen


19. Jahrgang | Sonderausgabe | 5. September 2016

„Besenrein“ – oder: „Wie viel Staat steckt im NSU?“

von Gabriele Muthesius So tief ist keine Versenkung, dass alle Spuren vernichtet werden könnten […]; dazu gibt es zu viele Menschen auf der Welt, um Vergessen endgültig zu machen. Einer wird immer bleiben, um die Geschichte zu erzählen. Deshalb kann … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Geht es tatsächlich um den NSU?

von Stephan Wohanka „Als Bundeskanzlerin […] verspreche ich Ihnen: Wir tun alles, um die Morde aufzuklären und die Helfershelfer und Hintermänner aufzudecken […].“ Angela Merkel „Es dürfen keine Staatsgeheimnisse bekannt werden, die ein Regierungshandeln unterminieren.“ Klaus-Dieter Fritsche, damals Staatssekretär im … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 6 | 16. März 2015

Bemerkungen

Kurz & weise Laß dich nur in keiner Zeit zum Widerspruch verleiten! Weise fallen in Unwissenheit, wenn sie mit Unwissenden streiten. Johann Wolfgang von Goethe West-östlicher Divan, Buch der Sprüche Titel von der Redaktion Geld stinkt doch! Erst schien es, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 1 | 5. Januar 2015

Liebe auf den ersten Biss

von Ulrich Kaufmann Die alte „Literatenweisheit“, wonach das zweite Buch eine besonders hohe Hürde sei, die schwer zu schaffen ist, kann hier nicht bestätigt werden: Nach dem Debüt mit den „Jenaer Tischgeschichten“ im Jahr 2012 wagt sich das Autoren-Duo, dem … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 23 | 10. November 2014

Antworten

Mr. Acker Bilk, von uns Gegangener – Ihrem Klarinetten-Evergreen „Stranger on the Shore“ ist eine Ehre widerfahren, die fast singulärer Natur ist: Apollo 10 hat 1969 diesen wunderbaren Titel des Traditional Jazz mit zum Mond genommen, als kulturelle Erdenbotschaft sozusagen. … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 20 | 29. September 2014

Wahlgeplänkel

von Günter Hayn Wahlabende haben inzwischen eine fast pornografische Komponente: Die Sieger zerren ihre Gattinnen zum Abküssen und für rührselige Danksagungen in das Kameralicht. Mediengeübte Ehemänner wie der linke Spitzenkandidat Bodo Ramelow geben noch eine Liebeserklärung ab. Außerdem scheint es … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 18 | 1. September 2014

NSU-Helfer Verfassungsschutz

von Petra Pau Über ein Jahrzehnt zog ein Nazi-Trio namens „Nationalsozialistischer Untergrund“, NSU, mordend und raubend durch Deutschland – unerkannt und unbehelligt. Das ist die offizielle Version. Man muss viele Fragezeichen wegwischen, um ihr arglos zu folgen. Am 4. November … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 2 | 20. Januar 2014

Bemerkungen

Zukunft Wenn ich dem Kommunismus des 20. Jahrhunderts vorwerfe, alles als Funktion der Zukunft zu beurteilen, dann weil Letzteres als definitiv präsentiert wird und weil dieses glückliche Ende der Geschichte dann jeden Exzess autorisiert. Wenn man die Zukunft in der … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 1 | 7. Januar 2013

Amnesie schützt nicht vor Verantwortung

von Martina Renner Während der Untersuchungsausschuss zu NSU-Terror und Behördenverantwortung der Frage nachgeht, ob bei einer anderen politischen, polizeilichen, juristischen und behördlichen Auseinandersetzung mit militanten rechten Strukturen in den neunziger Jahren in Thüringen das Entstehen des NSU erschwert oder gar … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 15 | 23. Juli 2012

Thüringisches in Braun

von Günter Hayn Ein Proteststurm wehte am 7. Juli über Thüringens beliebtesten Höhenweg, den Rennsteig. Genau genommen wehte er auch nicht über den Rennsteig. Er wehte durch einige Amtskorridore in der Landeshauptstadt Erfurt und knappe zwei Tage lang über die … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 11 | 28. Mai 2012

Rein und raus

von Ove Lieh Rein in die Kartoffeln – raus aus den Kartoffeln sagt man, wenn jemand sich immer wieder gegensätzlich entscheidet, also im Grunde unentschlossen erscheint. Die Linke erlebt den Wähler gerade so ähnlich bei einem „rein in die Landratsämter … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 26 | 26. Dezember 2011

Die Meininger kommen – generalsaniert!

von Reinhard Wengierek Die absolut spektakulärste Vorstellung des Meininger Theaters im Jahr seines 180. Geburtstages dauerte genau 129 Minuten. So lange nämlich brauchten Ingenieure der Fluid-Technologie, die zuvor abgesägte Giebelwand des Bühnenhauses um fünf Meter nach hinten zu verschieben. 600 … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 18 | 13. September 2010

Opus Wurstus

von Wolfgang Brauer Im Blättchen Nummer 6/2010 berichtete ich über die merkwürdige Sitte eines alljährlichen Bratwurstfeuerfackellaufes im mittleren Thüringen. Meine hauptstädtischen Freunde schütteten daraufhin Hohn und Spott über die Bewohner des grünen Herzens Deutschlands aus. Die Thüringer Bratwurst ficht das … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 18 | 13. September 2010

BEMERKUNGEN

Berechneter Schein Eine gelangweilte Studentengruppe sitzt im großen Saal, rechnen ist angesagt, sie wollen eigentlich nur gestalten, aber sie müssen ja wissen, ob das was sie entwerfen auch stehen könnte. Etwas Bekanntes ist in solchen Momenten angebracht, lockert die zähe … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 8 | 26. April 2010

BEMERKUNGEN

Zweifelsfälle In einem Kreise Sachsens, so berichtet die Presse, ist die Zahl der Selbstmorde besonders hoch. Es waren in einem Jahr 26 solcher Weltfluchten auf 1000 Einwohner. Andersherum, in dieser Gegend haben nur 974 von 1000 am Leben bleiben wollen. … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 6 | 29. März 2010

Thüringen glüht wieder

von Wolfgang Brauer Es war einmal ein Bratwurstesser, der wurde im Heimatlande der Rostbratwurst Ministerpräsident und prägte in einer seiner unvergleichlichen Neujahrsansprachen an das Volk der Berge, Täler und der Bucht ohne Meer das unvergleichliche Wort, daß „Thüringen … eine … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 3 | 15. Februar 2010

Einfadenfilz

von Ove Lieh Nein, es geht jetzt nicht um eine Teppichsorte, die im Stile Schweigerscher Filme („Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“) benannt wurde, sondern um jenes „System Althaus“, in welches nach Eindruck von Iris Gleicke (SPD) Thüringen förmlich einbetoniert war. Dieses System hinwegzufegen, … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 1 | 18. Januar 2010

Beton

von Sibylle Sechtem Im Berliner Regierungsviertel, Ecke Wilhelm-/Dorotheenstraße, wächst Beton zusammen. Der Bundestag läßt ein Verwaltungsgebäude bauen und nutzt dafür das Skelett eines Hauses, das einst, in den fernen 1970er Jahren, von einem der DDR-Baukombinate errichtet worden war. Verschiedene kleine … Weiterlesen