Schlagwort-Archiv: Soziologie (in 6 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 2 | 15. Januar 2018

Allzu Polnisches zu Zygmunt Bauman

von Stephan Wohanka Vor einem Jahr, am 9. Januar 2017, starb 91-jährig der polnisch-britische Soziologe Zygmunt Bauman. Er war einer der letzten aus der Garde jüdischer Intellektueller wie Fritz Stern, Hannah Arendt, Norbert Elias und Isaiah Berlin. Sie stehen dafür, … Weiterlesen


21. Jahrgang | Nummer 1 | 1. Januar 2018

Singularitäten

von Klaus-Dieter Felsmann Bevor ich die vorliegende Publikation aufgeschlagen habe, informierte mich meine Morgenzeitung beim Frühstück, dass die neue Zugspitzseilbahn eingeweiht worden ist. Mit einer Panoramagondel für 120 Personen hofft man, jährlich mindestens 600.000 Menschen auf den Gipfel des höchsten … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Soziologie des Linksseins

von Bernhard Romeike Die Wochenzeitung Die Zeit betreibt auch ein Studentenmagazin, das Campus heißt. Dort war im Juni ein Interview mit dem Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel zu lesen. Dieser leitet das Demokratie-Ressort des Berliner Wissenschaftszentrums für Sozialforschung und gilt als der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Ostdeutsche Eliten im Wandel

von Wolfgang Kubiczek Wie steht es um die ostdeutschen Eliten mehr als 25 Jahre nach der Wiedervereinigung? Zunächst: Im Selbstverständnis der DDR gab es keine Unterteilung der Gesellschaft in Kategorien wie Elite, Masse oder Unterschicht. Hier galt die Elitetheorie als … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 5 | 4. März 2013

Chronist seines eigenen Versagens

von Roberto J. De Lapuente Heinz Buschkowsky, der Mann im Schatten Sarrazins, schreibt nun regelmäßig für jenes Blatt, dass Sarrazins Schatten ins Licht rückte, schreibt nun für die Bildzeitung wöchentlich. Berichte aus Berlin-Neukölln. Seinem Revier. Dort ist er Bezirksbürgermeister. „Bei … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 18 | 13. September 2010

Ein Grenzgänger: Alfred Meusel

von Mario Keßler Zum Grenzgänger der Wissenschaften – zwischen Soziologie und Geschichte – wurde er aus eigenem Entschluss, zum Leben jenseits der deutschen Grenzen zwangen ihn die Nazis. An ihn sei aus Anlass der Wiederkehr seines 50. Todestages am 10. … Weiterlesen