Schlagwort-Archiv: Religion (in 12 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 8 | 10. April 2017

„Wir leben in einem religiösen Vakuum“

von Hermann-Peter Eberlein Unter diesem Titel hat der Züricher Tagesanzeiger vor einigen Wochen ein Interview mit Adolf Muschg veröffentlicht. Der Schweizer Schriftsteller, seit dem Tode von Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch vielleicht die führende Stimme im Konzert der deutschsprachigen Schweizer … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 2 | 16. Januar 2017

Reformation: Nun auch der Gesellschaft?

von Heerke Hummel Die Verhältnisse in Deutschland und der Welt schreien nach gründlicher Veränderung. Wieder einmal! Auch nun, im fünfhundertsten Jahr nach Martin Luthers Thesenanschlag, haben deutsche Christen das Wort ergriffen – mit einem Buch des Titels „Die Wirtschaft zur … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2016

Unchristliches Christentum

von Alfons Markuske „Wahrlich ich sage dir: In dieser Nacht, ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.“ Jesus zu Petrus beim letzten Abendmahl Matthäus, 26,34 Wollte man die Quintessenz von Karlheinz Deschners quellengespicktem fast 800-Seiten-Wälzer „Abermals krähte der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Mörder im Namen Gottes

von Henryk Goldberg Bitte lesen Sie den folgenden Satz unter Betonung des Artikels: Nein, es waren nicht die Muslime. Aber es waren Muslime. Das eine zu behaupten wäre so dumm und gefährlich wie das andere zu leugnen. Der Islam ist … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 24 | 23. November 2015

Für Säkularismus und Laizismus

von Heino Bosselmann „Für Deutschland ist die Kritik der Religion im wesentlichen beendet, und die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik.“ – Marx’ Einleitungssatz in „Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie“ von 1843/44, erschienen im Projekt der „Deutsch-Französischen Jahrbücher“. … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 20 | 28. September 2015

Laizismus jetzt!

von Heino Bosselmann Es verwundert, wie selbstverständlich gerade jetzt vorausgesetzt wird, religiöse Differenzen ließen sich weltbürgerlich vernünftig, also kultiviert einvernehmlich überwinden. Als Angela Merkel nach ihrer jüngst in Bern verliehenen Ehrendoktorwürde von einer Studentin mit Blick auf die massierte Religionszuwanderung … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 2 | 19. Januar 2015

Wladimir Putin: Vom Staatsdiener zum Missionar?

von Gabriele Muthesius Häufig ist im Kontext des russischen Agierens im Ukraine-Konflikt in der hiesigen Politik und in den Medien über die Unberechenbarkeit Wladimir Putins und seine mangelnde Verlässlichkeit sowie darüber geklagt worden, dass man nicht mehr wisse, wie der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 2 | 19. Januar 2015

Erste notwendige Antworten

Unser Mitgefühl ist bei den Opfern des Pariser Terroranschlags vom 6. Januar, bei ihren Verwandten und Freunden, denen ein unersetzlicher Verlust zugefügt wurde. Wir verneigen uns in Trauer vor den toten Kollegen von Charlie Hebdo, für die der Kampf gegen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 4 | 20. Februar 2012

Antworten

Ralph Giordano, Publizist – In einem Leserbrief zu einem kürzlich im Spiegel erschienen Beitrag, der die allgemeine Durchseuchung des Staatsapparates der Bundesrepublik mit Funktionsträgern des Dritten Reiches, darunter Kriegsverbrechern, von der Nachkriegszeit bis weit in die 60er Jahre zum Gegenstand … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 11 | 31. Mai 2011

Gott und die Freiheit

von Hermann-Peter Eberlein Einen bemerkenswerten Vortrag hat Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung und zugleich Honorarprofessorin für Katholische Theologie, Anfang Mai unter dem Titel „Gottesbezug als Freiheitsimpuls. Zur freiheitsstiftenden Kraft von Religion in modernen Gesellschaften“ vor einem handverlesenen Publikum … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 10 | 16. Mai 2011

Wer glaubt, wird selig!

von Hermann-Peter Eberlein Es geht mir nicht um die Person Johannes Pauls II., der da am 1. Mai von seinem Nachfolger in Rom seliggesprochen wurde. Sein Platz in der Geschichte ist – wie bei jeder Person der Zeitgeschichte – noch … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 3 | 15. Februar 2010

Glaube, weil du kein Tier bist

von Joanna Podgórska, Warszawa Es fällt heutzutage schwer, von einem säkularen Charakter der polnischen Schule zu sprechen. In vielen Schulen beginnt und endet das Schuljahr mit einer Messe. In den Klassen hängen Kreuze. Schulfeste werden religiös umrahmt. Dies entspricht im … Weiterlesen