Schlagwort-Archiv: Paula Modersohn-Becker (in Array)

21. Jahrgang | Nummer 4 | 12. Febuar 2018

„Wir sind meilenweit auseinander …“

von Mathias Iven Im Frühjahr 1895 findet in der Bremer Kunsthalle die erste Ausstellung der wenige Monate zuvor gegründeten Künstlervereinigung Worpswede statt. Zu den Besuchern dieser Exposition gehört auch die angehende Malerin Paula Becker. Am meisten beeindrucken sie die Werke … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Paula Modersohn-Beckers Weg in die Moderne

von Wolfgang Brauer Worpswede brachte zwei Künstlerpersönlichkeiten hervor, die nicht nur im Unterschied zu den anderen dort ansässigen Malern internationale Bedeutung erlangten, sondern sich auch ästhetisch nur schwer in die Reihe der doch einander irgendwie ähnelnden Moor-Maler einfügten: Da war … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2015

Besuch im „seltsamen Land“

von Renate Hoffmann Wer nach Worpswede reist, trägt Rainer Maria Rilkes Betrachtungen in der Tasche: „Es ist ein seltsames Land. Wenn man auf dem kleinen Sandberg von Worpswede steht, kann man es ringsum ausgebreitet sehen […] und die Wege und … Weiterlesen