Schlagwort-Archiv: Papst (in 13 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Anmerkungen zu Marx

von Septentrionalis Mäuse im Sinne von Zaster, Kohle, Schrott oder ganz prosaisch Geld waren, soweit es die Vermögens- und Einkommensverhältnisse der beiden christlichen Großkirchen in Deutschland anbetrifft, schon hin und wieder Gegenstand kritischer und damit zwangsläufig höchst antiklerikaler Betrachtungen in … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 2 | 16. Januar 2017

Bemerkungen

Die Namenspatronin der Sibylle Sie gab einem der interessantesten Print-Erzeugnisse der DDR ihren Namen, der sechsmal im Jahr erschienenen Modezeitschrift Sibylle. Trotz beträchtlicher Auflagenhöhe (200.000 Exemplare wurden regelmäßig gedruckt) war die Zeitschrift ebenso wie Das Magazin „Bückware“. Die Rede ist … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 12 | 6. Juni 2016

Streifzüge durch Oberitalien – Bologna

von Alfons Markuske, zz. Bologna Bologna, mit knapp einer halben Million Einwohner die Hauptstadt der Emilia-Romagna in der Ebene des Po, ist ein Ort der Kolonnaden, der Laubengänge, also der überdachten Gehsteige – mal funktional schlicht, aber auch mit opulenten … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 6 | 14. März 2016

Antworten

Anne Will, personifiziertes Kontinuum – Bereits die kurze Zeit Ihres Wiederauftauchens auf dem sonntäglichen ARD-Sendeplatz nach dem Tatort hat uns restlos davon überzeugt, dass da ein Moderator, der über journalistische Kompetenz und Biss wie drei Meter Feldweg verfügte, durch jemanden … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 25 | 8. Dezember 2014

ESMA – die langen Schatten der Diktatur

von Wolfgang Brauer, aus Buenos Aires Die Avenida del Libertador verbindet das Zentrum von Buenos Aires mit dem Vorort San Fernando. Sie gehört zu den schönsten Straßen der argentinischen Metropole. Im Stadtteil Belgrano führt sie allerdings an einem der grauenhaftesten … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 25 | 9. Dezember 2013

Mindestlohn: Arme Unternehmer!

von Heerke Hummel Nun soll er also laut Koalitionsvertragsentwurf kommen, der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde; wenn auch sehr schleppend ab dem Jahr 2015 im Verlaufe einer zweijährigen Übergangsphase bis 2017. Was alles in dieser Zeit in der … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 22 | 28. Oktober 2013

Antworten

Peter Schaar, Bundesdatenschutzbeauftragter, Ungehörter – Sie haben nun entschiedene Schritte der neuen Bundesregierung gegen die überbordende Überwachung angemahnt. „Der Bericht, dass auch das Mobiltelefon der Bundeskanzlerin durch US-amerikanische Geheimdienste abgehört wurde, belegt, wie absurd der politische Versuch war, die Debatte … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 5 | 4. März 2013

Katholische Zustände

von Hermann-Peter Eberlein Sind die innerkatholischen Zustände für das Blättchen überhaupt von Wichtigkeit? War nicht einmal das Ende der Religion angesagt und steckte in dieser Perspektive nicht ein gehöriges Maß an Hoffnung auf eine Welt ohne Priesterkaste und Aberglauben, ohne … Weiterlesen


14. Jahrgang | Sonderausgabe | 5. Dezember 2011

Anti-Heilgenbilder

von Thomas Behlert Oh Gott, was werden das alles wieder für Jahresrückblicke bei den einschlägigen Fernsehsendern sein. Katastrophen bekommen eine nette Aufbereitung, sportlich doofe Höhepunkte (Vettel!) gigantisches Lob, das politische Versagen der FDP und das schmierige Verhalten des alten neuen … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 21 | 17. Oktober 2011

Imperiales

von Erhard Crome Der „Heilige Vater ist in Berlin“, jubilierte ein Plakat auf dem U-Bahnhof. Als erstes fiel mir Heinrich Heine ein: Rom wollte herrschen; „als seine Legionen gefallen, schickte es Dogmen in die Provinzen“. Nun also besuchte der Imperator … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 10 | 16. Mai 2011

Wer glaubt, wird selig!

von Hermann-Peter Eberlein Es geht mir nicht um die Person Johannes Pauls II., der da am 1. Mai von seinem Nachfolger in Rom seliggesprochen wurde. Sein Platz in der Geschichte ist – wie bei jeder Person der Zeitgeschichte – noch … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 1 | 10. Januar 2011

Horrorskop 2011

von Heinz W. Konrad Januar: Der Jahresbeginn stellt das Blättchen gleich vor die extraordinäre Aufgabe, sich einer leidenschaftlichen Unterstützungskampagne aus dem ostdeutschen Norden zu erwehren. Heiße Verehrer „dieser wunderbaren Zeitschrift“ hatten die Produzenten selbiger mit ihrer nacheilenden Liebe dergestalt umgarnt, … Weiterlesen


Des Blättchens 12. Jahrgang (XII), Berlin, 30. März 2009, Heft 7

Antworten

Dr. h.c. Edgar Most, ehemals Vizepräsident der Staatsbank der DDR, ehemals Deutsche Bank, Rentner/Pensionär – jüngst verkündeten Sie äußerst aufgeräumt auf dem Blauen Sofa der Leipziger Buchmesse anläßlich des Erscheinens Ihrer Autobiographie, daß Sie in Ihrer DDR-Jugend zu Hause das … Weiterlesen