Schlagwort-Archiv: Moderne (in 8 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Paula Modersohn-Beckers Weg in die Moderne

von Wolfgang Brauer Worpswede brachte zwei Künstlerpersönlichkeiten hervor, die nicht nur im Unterschied zu den anderen dort ansässigen Malern internationale Bedeutung erlangten, sondern sich auch ästhetisch nur schwer in die Reihe der doch einander irgendwie ähnelnden Moor-Maler einfügten: Da war … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 12 | 6. Juni 2016

Harry Graf Kessler – Flaneur durch die Moderne

von Klaus Hammer Er war der vielleicht kosmopolitischste Mensch, der je gelebt hat, ein Kronzeuge seiner Zeit, schreibt sein Biograf, der amerikanische Historiker Laird M. Easton, über Harry Graf Kessler, den umstrittenen Schriftsteller und Diplomaten, den Museumsdirektor und Kulturpolitiker, Kunstmäzen … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Im Anti-Museum

von Angelika Leitzke Seit seiner Geburt steht es unter schlechtem Stern, und wer es heute sucht, wandere über Stock und Stein zum Berliner Frustgarten der Moderne. Bei seiner Gründung war ihm allerdings ein anderer Ort beschieden: einige Räume in einem … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 26 | 22. Dezember 2014

Arbeiter-Bewegung?

von Heino Bosselmann Die Geschichte der Arbeiterbewegung hat nicht nur, aber besonders in Deutschland kulturbildend gewirkt. Orchestriert von den fulminanten Akkorden der Industrialisierung erschien mit der Maschinerie „von unten auf“ eine titanische Kraft, die erst im Akt langen Ringens ihr … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 2 | 20. Januar 2014

Ecce homo – künstlerische Antworten auf das Inferno des Ersten Weltkrieges

von Klaus Hammer Im Vorfeld der 100-Jahr-Gedenkveranstaltungen des Ersten Weltkrieges zeigt die Bundeskunsthalle in Bonn mit der Ausstellung „1914. Die Avantgarden im Kampf“ anhand von 300 Werken von gut 60 europäischen Künstlern, wie der Erste Weltkrieg die Zusammenarbeit über die … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 25 | 9. Dezember 2013

Bemerkungen

Es gab keine Zensur in der DDR! Am 27. November präsentierte die Tageszeitung junge welt dem DDR-Kulturpolitiker und Publizisten Klaus Höpcke ein Geburtstags-Präsent, das sie auch in Höpckes Interesse besser der Selbst-Zensur hätte unterziehen sollen. Unter der Überschrift „Formblatt reicht“ … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 11 | 27. Mai 2013

Der geteilte Himmel

von Alfons Markuske Der Titel der Exposition „Der geteilte Himmel. Die Sammlung. 1945 – 1968“ wurde natürlich unter Anspielung auf Christa Wolfs gleichnamigen Roman gewählt, was die Ausstellungsmacher einem Teil des Publikums gegenüber für erklärungsbedürftig halten, womit sie sicher richtig … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 26 | 24. Dezember 2012

Die Glocke von Klein-Edo

von Sem Pflaumenfeld, Tokyo Reiseführer beginnen gern mit blumigen Erklärungen, dass ein Ort voller Gegensätze wäre. Japan drängt sich geradezu für solche Vergleiche auf, da Tradition und Moderne scheinbar unbeeindruckt nebeneinander existieren. Dass die so genannte Moderne ebenso Traditionen hat … Weiterlesen